REDAKTION

Bleiben Sie in Form: Einladung zur Gesellschafterversammlung

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Als das GmbH-Gesetz (GmbHG) in Kraft trat, gab es noch keine E-Mail, kein Whats­App, kein Instagram, kein … was immer es an (den auch schon nicht mehr ganz) neuen Medien so gibt, mittels derer man kommunizieren kann. So steht im GmbH-Gesetz, dass die Einladung zur Gesellschafterversammlung mit einem eingeschriebenen Brief erfolgen muss. § 51 ...

Peter Vogt
17.09.2018

Strafrechtliche Fallstricke bei der Berichtigung der Umsatzsteuer (I)

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Nicht jede Unrichtigkeit bei der Umsatzsteuer ist eine Steuerhinterziehung. Doch die Verfolgungspraxis vieler Behörden sieht anders aus. Vor einer Berichtigung kann meist nicht sicher beurteilt werden, ob das Finanzamt Vorsatz annehmen wird oder nicht. Zudem droht ein weiteres Risiko: Wenn ein Unternehmer eine von ihm jetzt erkannte Unrichtigkeit ...

Peter Vogt
17.09.2018

Anteilseinziehung ohne genügend freies Vermögen nicht möglich

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Es gibt Menschen, mit denen konnte man mal, aber jetzt geht gar nichts mehr. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Es menschelt halt auch in einer GmbH – eine ­Tatsache, die auch dem Gesetzgeber nicht fremd war. Deshalb hat er in § 34 GmbHG die sogenannte Amortisation, also die Einziehung von Geschäftsanteilen zugelassen. Sie ist die ...

Peter Vogt
17.09.2018

Pensionsrückstellung: Versicherungen halten den Rücken nicht immer frei

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Rückstellungen sind bilanzielle Risikovorsorge, d. h. Fremdkapital, das zu einem häufig nur teilweise bekannten ­Zeitpunkt in einer noch nicht genau bekannten Höhe abfließen wird. Bis dahin entfalten Rückstellungen ihren Finanzierungs- und Steuereffekt. Das gilt auch für Pensionsrückstellungen. Bei kleineren und mittelgroßen ...

Peter Vogt
17.09.2018

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht — Minijobs-Rechner zur Ermittlung des Mindesturlaubs

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Die Minijob-Zentrale hat einen Urlaubsrechner entwickelt, mit dem Mini­jobber ihren gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch berechnen können. Hintergrund: Nach § 3 BUrlG beträgt der Mindest­urlaubs­anspruch jährlich mindestens vier Wochen bzw. 24 Werk­tage bei einer Sechs-Tage-Woche. Die Grundlage zur Berechnung des Mindesturlaubsanspruchs ...

Peter Vogt
17.09.2018

Internetangebote unter strenger Beobachtung des Finanzamts

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Immer mehr Leistungen werden heute über das Internet und entsprechende Plattformen angeboten. Diese werden jedoch auch vom Finanzamt aufmerksam beobachtet. Wer regelmäßig Waren über eBay anbietet, ohne Einkünfte hieraus zu versteuern, kann daher unerwartete Post vom Finanzamt bekommen. Aufmerksam werden jedoch auch solche Plattformen ...

Peter Vogt
17.09.2018

Unfallversicherung beim Betriebsfußballturnier

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Richtet ein Unternehmen ein Betriebsfußballturnier ab 9 Uhr morgens aus und können die daran nicht aktiv beteiligten Betriebsangehörigen entweder als Zuschauer dabei sein oder erst am Abend um 20 Uhr zum geselligen Beisammensein dazukommen, so ist ein Unfall, der während ­eines der Spiele einen Spieler getroffen hat, kein Arbeitsunfall i. S. ...

Peter Vogt
17.09.2018

Erbbauzinsen helfen nicht, um Schenkungsteuer zu sparen

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Wer ein Erbbaurecht geschenkt bekommen hat, der kann die Erbbauzinsen nicht von der Bemessungsgrundlage der von ihm zu zahlenden Schenkungsteuer abziehen. Begründung: Die Verpflichtung zur Zahlung des Erbbau­zinses war bereits mit der Bewertung des Erbbaurechts­ ­abgegolten. Ein nochmaliger Abzug würde zu einer Doppelberücksichtigung führen ...

Peter Vogt
17.09.2018

Offenlegungspflicht: OLG Köln lässt Beweislast offen

0
Teilen
Merken
Kommentieren

In 'Gi' 36/18 haben wir Sie und uns gefragt, ob die Offenlegungspflichten im Zweifel als erfüllt anzusehen sind oder nicht. Anlass dafür war ein erst vor kurzem bekannt gewordener Beschluss der 12. Kammer des Landgerichts Bonn. Die Richter hatten am 20.7.2017 (Az. 36 T 669/16) ausgesprochen, was sich im Grunde von selbst versteht: Immer, wenn es ...

Peter Vogt
10.09.2018

Hat eine Pleite-GmbH Anspruch auf Erlass ihrer Säumniszuschläge?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Säumniszuschläge (§ 240 AO) ähneln Verzugszinsen. Säum­niszuschläge sind eine Gegenleistung für die verspätete Zahlung und zur Abgeltung des Verwaltungs­aufwands. Drohende Säumniszuschläge sind für die Finanz­verwaltung aber auch ein Druckmittel, damit der Steuerschuldner seine Schulden rechtzeitig bezahlt. „Ja, aber wenn der ...

Peter Vogt
10.09.2018

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Archivsuche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.