REDAKTION

Gesellschafterversammlung: Stimmabgabe per FaceTime oder Skype oder … als Zuschaltung in Echtzeit zulässig?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Auf einer Gesellschafterversammlung sollen in aller ­Regel Beschlüsse, die die Zukunft der GmbH und die Handlungsanweisungen an den Geschäftsführer betreffen, gefasst werden. Damit ­diese Beschlüsse auch tatsächlich greifen, müssen sie wirksam gefasst worden sein. Wirksam gefasst sind die Beschlüsse nur dann, wenn die Versammlung ...

Peter Vogt
18.03.2019

Darf die GmbH-Satzung so einfach durchbrochen werden?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Nein, 'so einfach' ganz bestimmt nicht. Denn die Satzung ist der papiergewordene Wille der GmbH-Gesellschafter. Die Satzung wird auch teilweise ins Handelsregister eingetragen, hat insoweit also eine erhebliche Öffentlichkeitswirkung. Diese ­Öffentlichkeit darf sich darauf verlassen, dass das, was in der Satzung steht, auch so gehandhabt wird.

Peter Vogt
18.03.2019

Haftung des GmbH-GF für die Gewerbesteuer der GmbH

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Dass Sie, lieber GmbH-GF, für die Lohnsteuer und die Umsatzsteuer persönlich haften, wenn Sie sie nicht richtig berechnen und nicht zum Fälligkeitszeitpunkt vollständig ans Finanzamt abgeführt haben, ist ja nicht wirklich neu für Sie. Irgendwo ist das auch verständlich, denn Sie haben die Lohnsteuer vom Gehalt Ihrer Mitarbeiter (und Ihrem ...

Peter Vogt
18.03.2019

Handelsbilanz ersetzt nicht die Überschuldungsbilanz

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Es ist ein alter Hut, und natürlich wissen Sie es: Und Sie wissen auch, dass Sie als GmbH-GF unverzüglich Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen müssen, falls Sie erkennen, dass die GmbH insolvenzreif ist. Die maximale Frist, die Ihnen eingeräumt wird, sind drei ­Wochen. Nun ist es ja relativ einfach zu erkennen, wann eine GmbH ...

Peter Vogt
18.03.2019

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht — Arbeitsplatz

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Wer arbeitsunfähig ist, braucht keinen. Das Landes­arbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat den Wunsch eines Arbeitnehmers offenbar nicht nachvollziehen können, der trotz „Krankschreibung“ durch einen Arzt von seinem Chef (auch) für die Dauer seiner Arbeitsunfähigkeit einen „Arbeitsplatz innerhalb seines früheren ...

Peter Vogt
18.03.2019

Betriebsrat

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Auch über Unfälle von „Fremdarbeitnehmern“ muss berichtet werden. Das Bundesarbeits­gericht hat entschieden, dass der Betriebsrat vom Arbeitgeber verlangen kann, über Arbeitsunfälle unterrichtet zu werden, die Beschäftigte eines anderen Unternehmens im Zusammenhang mit der Nutzung der betrieblichen Infrastruktur des Arbeitgebers ...

Peter Vogt
18.03.2019

Gewerbesteuer

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Produktionsunternehmen, das fünf Tage lang auf einer Fachmesse sein Sortiment präsentiert und zu diesem Zweck einen Messestand angemietet hat, muss es nicht akzeptieren, dass das Finanzamt die für den Stand gezahlte Miete dem gewerbesteuerrechtlichen Gewinn hinzurechnet. Die Finanzverwaltung begründete das damit, dass es sich dabei um ...

Peter Vogt
18.03.2019

Zinslose Darlehensüberlassung als unentgeltliche Leistung

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Nehmen wir an, Ihrer GmbH würde einer anderen Person ein zinsloses Darlehen gewähren. Jetzt gerät die GmbH aber – was wir natürlich nicht hoffen wollen – in wirtschaftlich schweres Fahrwasser und muss Insolvenz anmelden. Gretchenfrage: Haben Sie als GmbH-Geschäftsführer (GF), der das Darlehen im Namen der GmbH gewährt hat, dadurch die ...

Peter Vogt
11.03.2019

Ein elektrisierender Gestaltungstipp vom 'steuertip': Elektrofahrzeug einfach an Schwestergesellschaft verkaufen

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Die Besteuerung der Privatnutzung eines Elektro- oder Hybridelektrofahrzeugs ist – nicht nur auf Druck der 'Fahrverbotsfanatiker' – erheblich günstiger geworden. Denn bei Anschaffung oder Leasing im Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2021 wird bei Anwendung der 1%-Methode der Listenpreis nur zur Hälfte angesetzt. Oder anders ...

Peter Vogt
11.03.2019

Fehlerhaft übermittelte Lohnsteuerdaten: Fiskus darf nicht korrigieren

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Als GmbH-GF und somit als Vertreter des Arbeitgebers sind Sie verpflichtet, der Finanzverwaltung bestimmte Lohn­steuerdaten elektronisch zu übermitteln. In der Ver­gan­genheit kam es immer wieder vor, dass beim Abgleich dieser Daten mit den Angaben in den jeweiligen Steuererklärungen der Mitarbeiter Fehler zu deren Gunsten ­auffielen. Sind ...

Peter Vogt
11.03.2019

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.