REDAKTION

Kassennachschau: Hinzuschätzungen des Finanzamts als vGA?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Es gibt Branchen, wie beispielsweise Restaurants, Imbiss­buden oder -stände, Eisdielen, Café-Bars oder Diskotheken, die naturgemäß ziemlich viel, wenn nicht sogar ausschließlich mit Bargeld zu tun haben. Da sich ein Geldschein aber – außer in schlechten Krimis – nur sehr bedingt nachverfolgen lässt, hat natürlich das Finanzamt auf die ...

Peter Vogt
18.02.2019

Geschäftsführer haben Organisationspflichten

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Und wenn Sie die verletzen, haften Sie für den Schaden. Organisationspflicht heißt, Sie als GmbH-Geschäftsführer (GF) müssen für eine betriebliche Organisation und eine Überwachung der Gehilfen, also der GmbH-Mitarbeiter, aber z. B. auch sonstige Auftragsnehmer, sorgen. § 31 BGB macht die GmbH als Körperschaft haftbar für die von ihren ...

Peter Vogt
18.02.2019

Gesellschafterversammlung: „Einberufung? Ich hab' Wichtigeres zu tun“

0
Teilen
Merken
Kommentieren

In der letzten 'Gi' haben wir unter der Überschrift „Auf­gaben­teilung: Auch Fachbereichs-Geschäftsführer haften voll“ am Rande auch über die Unwirksamkeit von Gesellschafterbeschlüssen philosophiert, bei denen die Einladung/ Einberufung zu der Versammlung formal nicht korrekt war, weil die 'falsche Person' oder die 'GmbH' ...

Peter Vogt
18.02.2019

Mini-Job und Maxi-Ärger: Schwankende Einkünfte stiften Verwirrung

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Offensichtlich waren Finanzverwaltung und Sozialversicherung nicht unbedingt einer Meinung, wie Mini-Jobs bei schwankenden Einnahmen zu beurteilen sind. Nach der Mitteilung der Thüringer Landesfinanzdirektion hat sich aber offensichtlich die für Steuerzahler positive Sicht der Sozialversicherung durchgesetzt. Beispiel: Ein Kellner verdient von ...

Peter Vogt
18.02.2019

Neugierige Finanzämter: Gaffer-Schwerpunkte 2019 in NRW

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Die ersten Steuerzahler stehen schon in den Startlöchern und werden in Kürze ihre Steuererklärungen für 2018 abgeben. Wäre es da nicht gut zu wissen, bei welchen Einnahmen- und Ausgabenpositionen der Fiskus besonders genau hinschaut? Leider machen die Finanzbehörden fast ausnahmslos weiterhin ein großes Geheimnis daraus, welche Sachverhalte ...

Peter Vogt
18.02.2019

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht — Kein Widerruf von Aufhebungsverträgen

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Eine Arbeitnehmerin kann einen Vertrag, durch den das Arbeitsverhältnis beendet wird (Aufhebungsvertrag), auch dann nicht widerrufen, wenn er in ihrer Privatwohnung abgeschlossen wurde. Ein Auf­hebungsvertrag kann jedoch unwirksam sein, falls er unter Miss­achtung des Gebots fairen Verhandelns zustande gekommen ist. Der Gesetzgeber hat zwar in ...

Peter Vogt
18.02.2019

Sonderausgaben

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Steuerzahler, die sowohl Pflichtmitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse als auch freiwillig privat krankenversichert sind, können lediglich die Beiträge gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 3 S. 1 Buchst. a EStG abziehen, die sie an die gesetzliche Krankenversicherung entrichten. Mit dieser Entscheidung stellte sich der BFH (Az. X R 5/17) auf die Seite ...

Peter Vogt
18.02.2019

Unfallversicherung

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Wenn der Kollege betrunken am Steuer sitzt und keinen Führerschein hat, aber fährt! Die gesetzliche Unfallversicherung leistet auch für vorsätzlich oder grob fahrlässig von Arbeitnehmern verursachte ­Unfälle, hat allerdings gegen den Betreffenden einen Schadenersatzanspruch bis zu der Höhe, die zivilrechtlich zu leisten wäre. Dies gilt ...

Peter Vogt
18.02.2019

Bauleistungen

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Das Finanzamt muss einem Bauträger, der in der rechtsirrigen Annahme als Leistungsempfänger Steuerschuldner für bestimmte Bauleistungen zu sein, Umsatzsteuer an das Finanzamt abgeführt hat, diese erstatten. Dies hatte der BFH entschieden (Az. V R 49/17). In einem aktuellen Schreiben (Az. III C 3 – S 7279/19/10001 :001) erkennt das ...

Peter Vogt
18.02.2019

Die Spaßbremse beim Betriebsübergang: § 613a BGB (Teil I)

0
Teilen
Merken
Kommentieren

§ 613a BGB regelt die Rechte und Pflichten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei einem Betriebsübergang. Er gilt für alle Arbeitsverhältnisse, also auch für Teilzeitbeschäftigte, Praktikanten, Auszubildende und leitende ­Angestellte und gilt als die Spaßbremse beim Betriebsübergang schlechthin. Wenn Betriebsübernahmen scheitern, ...

Peter Vogt
11.02.2019

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Archivsuche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.