3 Fragen an … Markus Müller, Vorstandsvorsitzender Intec AG

15.11.2021
Kommentieren
Merken
Drucken

'markt intern': Das Bundesministerium der Finanzen hat die Einführung der Versicherungssteuer auf Garantiezusagen um ein Jahr verschoben, wie wir in A 42/21 berichteten. Somit wird ­diese Besteuerung erst zum 1. Januar 2023 ein Thema für Gebrauchtfahrzeugverkäufer werden. Was bedeutet das konkret für den Handel?

Markus Müller: „Ich bin sicher, die Mehrzahl der Fahrzeughändler wird diese Entscheidung begrüßen, da die Zeit bis zum 1.1.2022 trotz einer ersten Verlängerung immer noch sehr kurz bemessen war. Es gibt nämlich viel Vorarbeit zu leisten, um für die Umstellung gerüstet zu sein — das kann leicht unterschätzt werden.“

'markt intern': Welche Maßnahmen haben aus Ihrer Sicht Sinn bzw. welche nicht?

Markus Müller
© Intec
Markus Müller

Markus Müller: „Eins ist klar: Es genügt nicht, nur die Steuernummer beim Bundeszentralamt für Steuern zu beantragen. Vielmehr muss sich jeder Händler über die Umstellung seines ­Geschäftsmodells gründlich Gedanken machen und die für ihn beste Lösung ansteuern. Hat er beispielsweise eine hauseigene Werkstatt und lässt dort die Garantiereparaturen durchführen, entfällt für ihn der Vorsteuerabzug rund um die Reparatur. Dort liegt der Teufel dann im Detail. Ich empfehle daher allen Händlern, die Zeit zu nutzen und sich intensiv mit ihren Steuerberatern zu ­besprechen, damit es zum 1.1.2023 kein böses Erwachen gibt. Die Zeit bis dahin sollte nun ausreichend bemessen sein.“

'markt intern': Und welche Alternative bieten Sie bei Intec?

Markus Müller: „Für alle Händler, die den Stress vermeiden wollen, mit neuer Steuernummer, zusätzlicher Versicherungssteuermeldung, Wegfall des Vorsteuerabzuges aus Garantiereparaturen und, und, und, bleibt nur das Wechseln von Garantiezusagen zur Vermittlung einer Reparaturkostenversicherung. Die Intec-Lösung lautet dazu 'carGO!-Enterprise' und wird noch in diesem Jahr für alle Händler verfügbar sein. Doch nun müssen sich Händler primär auf die kommende Verlängerung der gesetzlichen Gewährleistung zum 1.1.2022 konzentrieren. Diese wird den Gebrauchtfahrzeughändlern vorerst genug Sorge und Erklärungsbedarf gegenüber den Endkunden bescheren. Auch hier wird Intec noch in diesem Jahr eine Lösung vorstellen, welche die Händler absichert.“

Nun sind Reparaturkostenversicherungen sicher eine Option, aber das waren sie schon in der Vergangenheit. Dennoch haben viele Händler auch auf Händlergarantien und Zusammenarbeit mit Dienstleistern gesetzt. Aus gutem Grund vermutlich. Entsprechend vielfältig werden wahrscheinlich auch in Zukunft Lösungsansätze zur Garantiefrage sein. Das Thema und mögliche Varianten werden uns auch im kommenden Jahr noch begleiten. Sowohl zum Thema Versicherungssteuer und Möglichkeiten, damit umzugehen, als auch zur Verlängerung der von Müller angesprochenen Beweislastumkehr, die ab 1. Januar ansteht (s. Berichterstattung letzten Jahres, A 45/20) halten wir Sie weiter auf dem Laufenden.

Martin Brandt M.A.
Chefredakteur
Schlagwörter:
Kontakt
Zur Redaktion
Ausgaben und Beilagen
Neue Ausgaben und Beilagen als PDF oder direkt im Browser lesen:
Alle Ausgaben und Beilagen
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.