Mitsubishi schockfrostet deutsche Handelspartner

04.08.2020
Kommentieren
Merken
Drucken

„Das sieht aus wie ein Abschied auf Raten und macht uns ­große Sorgen“, formuliert ein Mitsubishi-Partner seine ­Befürchtungen gegenüber der 'markt intern'-Redaktion zum in der vergangenen Woche angekündigten Mid-Term Business Plan des japanischen Autobauers. Dieser sieht vor allem die Reduktion zu hoher Fixkosten und eine Konzentration der Marke auf den ASEAN-Markt vor.

Announcement of Freeze of Introduction of New Models to European Market

Mitsubishi Motors Corporation, at its July 27, 2020 board of directors meeting, resolved to freeze the introduction of new models to the European market.

Sales of existing models will continue.

Additionally, after-sales and services will continue, for customers who prefer to use Mitsubishi products. […]

In der dazugehörigen Präsentation des Unternehmens (s. Abbildung) wird deutlich, dass dies ­konsternierende Entscheidungen für Europa bedeutet: Die Einführung neuer Modelle werde für den europäischen Markt, wie es heißt, „eingefroren“. Bereits eingeführte Modelle würden ­allerdings weiter vertrieben, auch Service und After Sales werde für Mitsubishi-Kunden aufrecht erhalten.

Es passt zur Aufteilung, die die Allianz von Renault-­Nissan-Mitsubishi für die unterschiedlichen Marken vorgesehen hat. Demnach bearbeitet Renault schwerpunktmäßig den euro­päischen, Nissan den chinesischen Markt und Mitsubishi Süd­ostasien, Ozeanien, Südamerika sowie den Mittleren Osten und Afrika. Die ersten Konsequenzen sind nun erkennbar und treffen den im ersten Halbjahr hart kämpfenden Mitsubishi-­Handel in Deutschland besonders, schließlich hatte er die Japaner im ersten Halbjahr auf einen 2 %-Marktanteil gebracht. Mitsubishi hat infolgedessen mit einem Neuzulassungsrückgang von gerade einmal 14,5 % in der Corona­krise besser abgeschnitten als fast jeder andere Lieferant. Seit der Übernahme der Importeurstätigkeit durch die Emil Frey Gruppe vor fast sechseinhalb Jahren ist ein Aufwärtstrend nicht zu übersehen. Dass es mit Mitsubishi in Deutschland vorbei sein wird, ist noch nicht gesagt, wenngleich die aktuellen Zeichen nicht gut aussehen und vor allem für aktive Handelspartner der Japaner eine Belastungsprobe darstellen. Was Mitsubishi Motors Deutschland-Geschäftsführer Dr. Kolja Rebstock dazu zu ­sagen hat, fragen wir aktuell an. Immerhin hieß es doch im Januar in Potsdam auf der Händlertagung noch „Erfolgreich.Gemeinsam.Weiter“. 'Gemeinsam' und 'Weiter' stellt man sich irgendwie anders vor …

Auszug aus Präsentation zu Mitsubishi Mid-Term Business Plan Meetings
Auszug aus Präsentation zu Mitsubishi Mid-Term Business Plan Meetings
Martin Brandt M.A.
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
,

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.