BGH bestätigt: Aldi Süd-Werbung mit TÜV Rheinland-Gütesiegel war unzulässig

01.06.2016
Kommentieren
Merken
Drucken

Grund der Klage war die Bewerbung eines ‚Curamed’-Haarentfernungs-Gerätes mit den Siegeln 'LGA tested Quality' und 'LGA tested safety’. Wie sich erst nach umständlicher Recherche herausfinden ließ, handelt es sich bei diesen Qualitäts- und Sicherheitsangaben um Prüfsiegel des TÜV Rheinland, der deshalb Aldi im Rechtsstreit beigetreten ist. Die Kritik des WiW: Für den Endverbraucher ist weder ersichtlich, wer die Prüfung vorgenommen, noch welche Inhalte der Test tatsächlich hatte. Ein weiterführender Hinweis, wo der Endverbraucher solche Informationen erhalten konnte, fehlte.

Entscheidend war vor Gericht die Frage, ob die bei der Werbung mit Testergebnissen bereits durch den Bundesgerichtshof bestätigte Pflicht zur Angabe einer Fundstelle auch für Prüfsiegel Anwendung findet. Der BGH bestätigte jetzt die Auffassung der Vorinstanz, derzufolge die Angabe einer Fundstelle mit näheren Informationen zu den Prüfkriterien für das streitgegenständliche Prüfsiegel eine wesentliche Information im Sinne von § 5a Abs. 2 UWG darstellt.

'markt-intern'-Chefredakteur Dr. Andreas Leistikow erklärt: „Gerade bei einem so sensiblen Thema wie dem der Haut verlangt der Kunde eine kompetente Beratung, sind mit jeder Fehlanwendung doch gesundheitliche Risiken verbunden. Diese Beratung erhält der Konsument im inhabergeführten Fachhandel und nicht bei den Discountern. Das ist ein Wettbewerbsnachteil, den Aldi anscheinend durch nicht nachvollziehbare Siegel zu kompensieren versuchte. Vertrauen in die Qualität eines Produktes lässt sich so nicht erreichen. Es ist gut, dass es Instanzen gibt, die einer solchen Praxis der Irreführung des Endverbrauchers und der hieraus resultierenden Verdrängung der Mitbewerber einen Riegel vorschieben.“

Eine Meinung, die WiW-Geschäftsführerin Dr. Viola Huber teilt: „Testwerbung und Prüfsiegel haben eine hohe Werbewirkung, dabei ist im immer unübersichtlicheren Siegelwald Transparenz im Interesse des Endverbrauchers und zugunsten der Glaubwürdigkeit des lauter agierenden Handels unbedingt erforderlich. Die nunmehr erfolgte endgültige Klärung des BGH, dass bei den oben genannten Siegeln eine Fundstelle zur Überprüfung der Inhalte erforderlich ist, begrüßen wir sehr, da damit für alle Marktteilnehmer klare Spielregeln gelten."

Dr. Bastian Peiffer
Pressesprecher
Kommentare
  • Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette.

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.