Erima: „Wir wollen der größte Teamsportanbieter in Europa werden!“

30.05.2016
Kommentieren
Merken
Drucken

Düsseldorf. Der Sportartikelanbieter Erima/Pfullingen will bis 2020 der größte Teamsportanbieter in Europa werden. Das kündigte Erima-Inhaber Wolfram Mannherz im Gespräch mit dem Düsseldorfer Brancheninformationsdienst markt intern-Sport-Fachhandel an. Mannherz, der das Unternehmen 2005 im Rahmen eines Management-Buy-Outs von Adidas übernommen hat, setzt weiter auf das Kerngeschäft Fußball. Gleichzeitig spricht Erima durch Kooperationen mit großen Sportverbänden wie dem Deutschen Turner-Bund, dem Deutschen Schützenbund oder dem Deutschen Tennis-Bund bereits heute rund 8 Mio. Leistungs- und Breitensportler zusätzlich an.

Sponsoringengagements wie beispielsweise beim 1. FC Köln im Fußball, der SG Flensburg-Handewitt und den Rhein Neckar Löwen im Handball, den Davis-Cup- und Fed-Cup-Nationalmannschaften im Tennis oder diversen Landesverbänden in der Leichtathletik erhöhen die Sichtbarkeit in den Vereinen und bei den Zuschauern abseits des Fußballs. Die Stärke als Teamsportspezialist will Erima demnach auch in den Breitensport übertragen. Wolfram Mannherz betont im Gespräch mit markt intern: „Unsere Ausrichtung über alle Sportarten grenzt uns klar von unseren Mitbewerbern ab und ist so bei keinem anderen Anbieter zu finden."

Dass Erima abseits des Fußballs auf einem guten Weg ist, zeigt der Sieg beim markt intern-Leistungsspiegel 'Laufsport 2015'. Dabei konnte das Unternehmen im Urteil des Fachhandels etablierte Laufsport-Marken deutlich hinter sich lassen kann. Für Mannherz ist diese Entwicklung auch die logische Folge der eigenen Ausrichtung:  „Der Laufsport- und Leichtathletik-Bereich ist für unsere Ausrichtung ein super Beispiel. Über die konsequente Optimierung unserer Sortimente im Segment Running/Leichtathletik und das Sponsoring diverser Laufsport-Veranstaltungen, sind wir in diesem Bereich im Breiten- und auch im Leistungssport mittlerweile eine etablierte Marke. Dass das Konzept funktioniert, spüren wir glücklicherweise an mehreren Stellen: Die Nachfrage nach unseren Produkten seitens der Sportler und Vereine in diesen Sportarten deutlich höher."

Marcel Rotzoll, Chefredakteur markt intern-Sport-Fachhandel kommentiert: „Die Lücke, die seit geraumer Zeit von den global agierenden, marketinggetriebenen Großkonzernen im Breitensport hinterlassen wird, können andere Anbieter füllen. Erima scheint gewillt, dieses Potenzial zu nutzen. Wenn es gelingt, den Fachhandel mitzunehmen, eröffnen sich hier auch für beiden Seiten vielfältige Chancen.“

Die ausführliche Berichterstattung zum Thema in markt intern-Sport-Fachhandel 19/16.

Dr. Bastian Peiffer
Pressesprecher
Kommentare
  • Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette.

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.