Eintragung einer Mini-GmbH (UG) ins Handelsregister

Teilen
Merken
Kommentieren

Hat eine GmbH bereits vor ihrer Eintragung ins Handelsregister die Geschäfte aufgenommen und bereits jede Menge Schulden angehäuft (was zu Beginn einer Geschäftstätigkeit völlig normal ist), dann besteht blitzschnell die Gefahr der Überschuldung. Das Handelsregistergericht verweigert in solchen Fällen meist die Eintragung, bis die Schulden ...

Peter Vogt
04.11.2019

Eine Frage des Zeitpunktes: Verlustrealisierung bei GmbH-Auflösung

Teilen
Merken
Kommentieren

Immer wieder wird uns über Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt berichtet, was den richtigen Zeitpunkt für die einkommensteuerliche Erfassung eines Verlustes i. S. d. § 17 EStG (wesentliche Beteiligung) nach der Liquidation der GmbH angeht. Besonders krass ist der Fall aus der Praxis, in dem sich erst nach Jahren im Rahmen einer ...

Peter Vogt
04.11.2019

Grundsteuer: Föderaler Flickenteppich

Teilen
Merken
Kommentieren

Nach langem Ringen (vgl. 'steuertip' 17/19) hat der Bundestag die Reform der Grundsteuer einschließlich einer Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit wird die vom Bundesverfassungsgericht geforderte Frist zur Neuregelung bis zum 31.12.2019 eingehalten. Die ab ­Januar 2025 geltenden Änderungen umfassen die  Einführung eines ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
31.10.2019

Sensation: BFH regelt Lohnsteuerpauschalierung neu!

Teilen
Merken
Kommentieren

Als Arbeitgeber können Sie bestimmte Leistungen an Ihre Mitarbeiter pauschal mit 15 % (z. B. Zuschüsse für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte) bzw. 25 % (z. B. unentgeltliche oder verbilligte Übereignung von Datenver­arbeitungsgeräten) versteuern. Allerdings verlangt das Gesetz, dass die Leistungen „zusätzlich ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
31.10.2019

Mietwohnungsneubau: Gestaltungstipps für Investoren

Teilen
Merken
Kommentieren

„Kanzlei in Bestform“ – So lautete das Motto des 'Deutschen Steuerberatertags', der in der vergangenen Woche in Berlin stattfand. Neben eher 'soften' Themen, wie z. B. Mitarbeiterbindung, Stressbewältigung oder Gewinnung junger Mandantengruppen, gab es auch viele spannende fachliche Vorträge, die wir uns angehört haben. Einer ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
31.10.2019

Steuerhinterziehung: Die Vermögenseinziehung

Teilen
Merken
Kommentieren

Das am 1.7.2017 in Kraft getretene 'Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung' macht es den Straf­behörden einfacher, insbesondere gegen Clankriminalität vorzugehen. Nach § 73 StGB ist einzuziehen, was ein Straftäter durch oder für die Tat erlangt hat. Ist die Einziehung des erlangten Gegenstands nicht möglich, zieht die ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
31.10.2019

Gewerbesteuer: Hinzurechnung von Hotelkontingenten

Teilen
Merken
Kommentieren

Für die Gewerbesteuer ist der ertragsteuerliche Gewinn eines Betriebs nur die Basis, die durch einige Hinzurechnungen (§ 8 GewStG) und Kürzungen (§ 9 GewStG) modifiziert wird. So sind – wenn der Freibetrag von 100.000 € überschritten wird – dem Gewinn aus Gewerbebetrieb z. B. die Hälfte der Miet- und Pachtzinsen für die Benutzung ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
31.10.2019

Scheidung des Betriebs- bzw. Praxisinhabers — Vorbeugende und aktuelle Vereinbarungen zur Bewältigung der Belastungen

Teilen
Merken
Kommentieren

Bundesdeutsche Ehen halten im Durchschnitt knapp zehn Jahre. Selbstverständlich sind auch Unternehmer dem Risiko einer Scheidung ausgesetzt. Dabei fallen für sie die finanziellen und beruflichen Belastungen meist höher aus als etwa für Arbeitnehmer. Deshalb sind vorsorgliche Maßnahmen hier weit dringender, spätestens wenn die Möglichkeit ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
31.10.2019

Die Kündigung von Wohnraummietverhältnissen durch Genossenschaften, Gesellschaften und Personenmehrheiten (Teil I)

Teilen
Merken
Kommentieren

– von Hartmut Glenk, Direktor des Instituts für Genossenschaftswesen und Bankwirtschaft Siegen/Berlin (IGB) e. V. –

RA Michael Niermann
30.10.2019

Mietendeckel: Das Berliner Placebo für Wohnungsmieter!

Teilen
Merken
Kommentieren

„Zweckentfremdungsverbot“, „Kappungsgrenze“, „Milieuschutz“, „Veränderungssperre“, „Umwandlungsverbot“, „Mietpreisbremse“, „Vorkaufsrecht“ und nun auch noch der „Mietendeckel“. In keinem anderen Bundesland wird der Wohnungsmarkt stärker reguliert als ...

RA Michael Niermann
30.10.2019

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.