Beim GF-Gehalt: Eine für alle — das geht nicht!

Teilen
Merken
Kommentieren

Da hat das Finanzamt seine Finger davor: Ein Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF), der mehrere GmbHs führt, darf sich nicht nur von einer sein (hohes) Gehalt zahlen lassen, während die anderen GmbHs nichts zahlen. „Wieso?“, fragen Sie sich jetzt sicherlich erstaunt, „das ist doch Jacke wie Hose, ob ich von einer GmbH mein ...

Peter Vogt
03.08.2020

Gutscheine — wie sie steuerlich zu behandeln sind!

Teilen
Merken
Kommentieren

– Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F., Münster, Chefredakteur 'umsatzsteuer intern' –

Peter Vogt
03.08.2020

MwSt.-Gestolper: Aufwand- und Nutzenverhältnis „nicht gegeben“

Teilen
Merken
Kommentieren

„Ich möchte einmal jene Finanzbehörde sehen, welche das Argument der Stadt 'Aufwand und Nutzen müssen in einem Verhältnis stehen. Das sehen wir hier als nicht gegeben an' bei einem Unternehmer anerkennen würde. Während aber jede kleinste Verfehlung beim Umgang mit der Mehrwertsteuer spätestens bei der Umsatzsteuerprüfung strenge ...

Robin Meven M.A.
31.07.2020

Unternehmenssteuern: Endlich reformieren!

Teilen
Merken
Kommentieren

„Wir rechnen dieses Jahr mit der schwersten finanziellen Belastung der Kommunen in der Nachkriegszeit“, sagte der Hauptgeschäftsführer des 'Deutschen Städtetags', Helmut Dedy vor zwei Monaten ('Handelsblatt' vom 13.5.2020). Diese düstere Prognose wird nun von einer Umfrage unter Städten zum Gewerbesteueraufkommen bestätigt: Bis zu ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
30.07.2020

Realsplitting: Kann auch ein Erbe zustimmen?

Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Fall aus der Praxis: Martin und Franziska Schäfer sind seit mehreren Jahren geschieden. Sie haben einen mittlerweile volljährigen Sohn. Der Ex-Mann zahlt Unterhalt an seine Ex-Frau. Da die beiden nach wie vor zerstritten sind, hat Franziska die Zustimmung zur Anlage U, also zum sogenannten Realsplitting, verweigert. Auf ­einen per ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
30.07.2020

Nachbarschaftshilfe: Steuerfreie Schenkung statt Einkünfte

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Abgrenzung zwischen nachbarschaftlichen Hilfe­leis­tun­gen und echter Schwarzarbeit ist in der Praxis recht schwierig. Wer aus Nächstenliebe der alten Dame im Haus gegenüber zweimal im Jahr die Hecke schneidet und dafür ein Trinkgeld bekommt, hat nichts zu befürchten. Wer dagegen seine Arbeitskraft offensiv anbietet und das ganze Jahr ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
30.07.2020

Gewerbesteuer: Musterprozess zum eigenständigen Gewerbebetrieb

Teilen
Merken
Kommentieren

Anders als bei einer Kapital- oder einer Personengesellschaft stellen bei einem Einzelunternehmer mehrere Betriebe der gleichen Art nicht zwingend eine wirtschaftliche Einheit dar. Liegen eigenständige Betriebe vor, kann der gewerbesteuerliche Freibetrag in Höhe von 24.500 € mehrfach beansprucht werden. Das ist sogar möglich, falls die ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
30.07.2020

Büroorganisation: Das Fristenkontrollbuch

Teilen
Merken
Kommentieren

Auch wenn eine Frist im finanzgerichtlichen Verfahren versäumt wird, ist noch nicht alles verloren. Dann kann ein Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand gestellt werden (§ 110 AO bzw. § 56 Abs. 1 FGO). Die Voraus­setzungen dafür sind jedoch streng. Eine Wiedereinsetzung wird nur gewährt, falls die Frist ohne Verschulden versäumt ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
30.07.2020

P & R-Skandal: Fiskus zeigt sich kulant

Teilen
Merken
Kommentieren

Zu den größten Anlegerskandalen in Deutschland auf dem sog. 'grauen Kapitalmarkt' gehört die Insolvenz der 'P & R-­Gruppe' im Jahr 2018. Das Geschäftsmodell sah wie folgt aus: Kunden (rund 54.000) wurden Schiffscontainer vermietet und die Anleger erhielten die entsprechenden Mietzahlungen. Im Gegenzug verpflichtete sich P & R, am ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
30.07.2020

Steuerliche Folgen der Scheinselbständigkeit

Teilen
Merken
Kommentieren

Honorarkräfte, freie Mitarbeiter oder Subunternehmer werden von der Deutschen Rentenversicherung (DRV) selbst dann als abhängig Beschäftigte eingestuft, wenn nur wenige Gesichtspunkte für eine Arbeitnehmereigenschaft sprechen. Die organisatorische Eingliederung in das Unternehmen des Auftraggebers sowie das fehlende Unternehmerrisiko sind die ...

StB Günter J. Stolz
28.07.2020

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.