Sozialversicherungspflicht des Allein-GGF einer Beteiligungs-GmbH

Teilen
Merken
Kommentieren

Sozialversicherungspflichtig ist derjenige, der in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis steht und gegen Arbeitsentgelt beschäftigt wird. Wer solchermaßen beschäftigt ist, gilt als Arbeitnehmer im sozialversicherungsrechtlichen Sinn. Das gilt tupfengleich so auch für GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF).

Peter Vogt
29.06.2020

Corona-Warn-App gestartet: Was bedeutet das für den Geschäftsführer als Arbeitgeber?

Teilen
Merken
Kommentieren

Dürfen Arbeitgeber ihre Angestellten zwingen, die Warn-App zu nutzen? Muss ein Mitarbeiter, der eine Warnung erhalten hat, dies dem Arbeitgeber mitteilen und dann zu Hause bleiben? Hat der Arbeitgeber ein Recht, die Mitteilung zu sehen? Sicher machen sich viele von Ihnen derzeit Gedanken um die arbeitsrechtlichen Konsequenzen der nun seit einer ...

Peter Vogt
29.06.2020

Häusliches Arbeitszimmer: Gestaltungsmöglichkeiten und aktuelle Rechtsprechung

Teilen
Merken
Kommentieren

Das häusliche Arbeitszimmer sowie Homeoffice-Regelungen haben in jüngster Zeit neuen Aufschwung erfahren. ­Deshalb frischt der 'steuertip' mit dieser Beilage das Wissen zur steuerlichen Abzugsfähigkeit des häuslichen Arbeits­zimmers auf. Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sind ­eigentlich nicht abzugsfähig (§ 4 Abs. 5 Nr. 6b ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
25.06.2020

MwSt-Senkung: Statistik zum Aufwand

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Senkung der Umsatzsteuersätze steht kurz bevor (vgl. 'steuertip' 24/20). Im Auftrag des BMF hat das Statistische Bundesamt (Az. A3/1010300003  st 260120) aktuell den Erfüllungsaufwand der ­Mehrwertsteuersenkung berechnet. So entstünde für die Wirtschaft ein einmaliger Aufwand von 238,7 Mio. €. Davon seien rund 182,8 Mio. € ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
25.06.2020

Restaurantschecks: Ein Urteil, das dem Fiskus schwer im Magen liegt

Teilen
Merken
Kommentieren

Neben Warengutscheinen aller Art nutzen viele Arbeit­geber die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter durch die Ausgabe von Essensgutscheinen bzw. Restaurantschecks zu motivieren – sowohl kulinarisch als auch steuerlich. Der große Vorteil liegt darin, bei der Lohnsteuer kommt der günstige Sachbezugswert zur Anwendung, sofern die Voraussetzungen ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
25.06.2020

Der Gastkommentar

Teilen
Merken
Kommentieren

Fritz Güntzler, MdB: Die Corona­krise ist Herausforderung und Chance zugleich – Steuerliche Vorgaben zum Homeoffice zeitgemäß und zukunftsgerecht ausgestalten

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
25.06.2020

Spekulationssteuer: BMF erweitert Ausnahmeregelung

Teilen
Merken
Kommentieren

Anders als bei Wertpapieren gibt es bei im Privatvermögen gehaltenen Immobilien weiterhin die Möglichkeit, ­einen Gewinn steuerfrei einzustreichen. Voraussetzung ist grundsätzlich, dass zwischen Anschaffung/Fertigstellung und Verkauf mindestens zehn Jahre liegen (maßgeblich für die Fristberechnung ist jeweils das Datum des nota­riellen ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
25.06.2020

Entfernungspauschale: Hin- und Rückweg

Teilen
Merken
Kommentieren

Wie Sie wissen, werden der Hin- und Rückweg zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte mit der Entfernungspauschale in Höhe von 0,30 € pro Kilometer arbeits­täglich steuerlich anerkannt. Muss ein Arbeitnehmer diese Strecke mehrfach an einem Arbeitstag absolvieren, sind die zweite und alle weiteren Fahrten nicht zusätzlich bei den ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
25.06.2020

Mehrwertsteuersenkung — wie mache ich's am besten?

Teilen
Merken
Kommentieren

Auf unsere umfassende Berichterstattung letzter Woche zur Mehrwertsteuersenkung ab dem 1. Juli (vgl. S 25/20) hat es zahlreiche Reaktionen gegeben. Vor allen Dingen natürlich für Sie als Fachhändler ist das eine sehr kurzfristige Maßnahme, die einen gehörigen administrativen Aufwand und vor allen Dingen Zeit bis zum bereits vor der Tür ...

Oliver Knoll M.A.
24.06.2020

Veräußerung nießbrauchbelasteter Immobilien

Teilen
Merken
Kommentieren

Seit der Erbschaftsteuerreform von 2009 kann zur Ermittlung der steuerlichen Bemessungsgrundlage der Wert des vorbehaltenen Nießbrauchs vom Steuerwert des geschenkten Grundstücks abgezogen werden. Das macht das Modell so attraktiv bei der Nachfolgeplanung. Dabei taucht in der Praxis immer wieder das Problem auf, dass es – entgegen der ...

RA Michael Niermann
24.06.2020

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.