Einspruch und Klage gegen alle Verwaltungsakte

Teilen
Merken
Kommentieren

Führt eine Betriebsprüfung zu einer Veränderung der ­Besteuerungsgrundlagen, erhalten wir häufig eine Vielzahl von geänderten Bescheiden. Mittlerweile gehört es zur ­Tagesordnung, dass Betriebsprüfer auf die von uns vorgetragenen steuermindernden Sachverhalte oder Argumente kaum eingehen. Hiervon genervt müssen die betroffenen Kollegen ...

StB Günter J. Stolz
11.08.2020

Denkmalförderung richtig nutzen

Teilen
Merken
Kommentieren

Vermietern und Selbstnutzern stehen mit § 7i und § 10f EStG Fördermaßnahmen für Instandhaltungsaufwand und Herstellungskosten zur Verfügung. Sie müssen grundsätzlich nicht befürchten, durch den Umfang der Instandhaltung oder über das Institut der anschaffungsnahen Herstellungskosten (§ 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG) die Förderung zu ...

StB Günter J. Stolz
11.08.2020

Besondere Belegprüfung durch die Steuerfahndung

Teilen
Merken
Kommentieren

Bei Verträgen zwischen nahen Angehörigen und nahestehenden Personen hängt die steuerliche Anerkennung recht häufig davon ab, dass diese schriftlich und wie unter fremden Dritten abgeschlossen werden. Rückwirkende Gestaltungen oder Änderungen werden in aller Regel nicht anerkannt. Bei Ein-Mann- oder Familien-GmbHs wird regelmäßig die ...

StB Günter J. Stolz
11.08.2020

Übernahme von Arbeitnehmeranteilen zur SV als Arbeitslohn

Teilen
Merken
Kommentieren

Das Finanzgericht Köln stellte mit Urteil vom 24.1.2020 (Az. 1 K 1041/17  stbi 172002) klar, dass die Übernahme von Arbeitnehmeranteilen zur Sozialversicherung aus sozialversicherungsrechtlichen Summenbescheiden keinen Arbeitslohn darstellt. Im Urteilsfall besteuerte ein Arbeitgeber schon seit 2007 Sachzuwendungen im Zusammenhang mit ...

StB Günter J. Stolz
11.08.2020

Neueste Rechtsprechung zu den Auswirkungen der DS-GVOauf Auskunftsrechte im Steuerstraf- und Steuerrecht

Teilen
Merken
Kommentieren

Fragen rund um Auskunftsansprüche, insbesondere nach der DS-GVO, beschäftigen die Praxis in letzter Zeit häufiger (siehe 'steuerberater intern' 16/19, Beilage 09/20). Jüngst sind zwei Gerichtsentscheidungen bekannt geworden, die sich mit ­Datenschutzfragen im Steuerstrafverfahren und mit dem Akteneinsichtsrecht auseinandersetzen.

StB Günter J. Stolz
11.08.2020

Rückforderung zu hoher Vorabgewinnausschüttungen

Teilen
Merken
Kommentieren

Noch bis Mitte März 2020, sehr verehrte Damen und ­Herren, liefen für viele die Geschäfte richtig gut. Noch bevor also der Jahresabschluss 2019 in trockenen Tüchern war und bevor überhaupt ein Gedanke an die Bilanz 2020 verschwendet wurde, konnte man schon absehen, dass die GmbH übers Jahr gute Gewinne einfahren wird. Das weckte natürlich ...

Peter Vogt
10.08.2020

Sanierungsgeschäftsführer unterliegt besonderer Vertrauenshaftung

Teilen
Merken
Kommentieren

Wozu stellt man einen Experten für wahrscheinlich teures Geld an? „Was soll die rhetorische Frage?“, denken Sie gerade: „Der wird natürlich deshalb angestellt, weil er die Sachen besser kann als ein Laie.“ Richtig. Nächste (rhetorische) Frage: Vertraut man im Allgemeinen einem Experten eher als einem Laien? „Logo, ...

Peter Vogt
10.08.2020

Tückische Scheidungs-Falle verhindern: Güterstandsklauseln

Teilen
Merken
Kommentieren

Viele Betriebe geraten jetzt ins Straucheln, weil die wirtschaftliche Lage ihnen keine Chance gibt. Kommt in diesem Umfeld dann noch die Ehe ins Trudeln und wird der Inhaber oder ein Gesellschafter geschieden, kann es ganz brenzlig werden. Hintergrund: Wurde kein Ehevertrag ­geschlossen und war zu Beginn der Ehe kein Vermögen vorhanden, steht ...

Peter Vogt
10.08.2020

„Einer für alle, alle für einen“: Nicht beim Handelsregister

Teilen
Merken
Kommentieren

Drei elegante Musketiere, die sich tapfer und treu in ­Mantel und mit Degen zur Seite stehen, kommen einem bei dem wohlbekannten Ausspruch in den Sinn. Das Muske­tier-­Prinzip greift aber nicht immer, z. B. bei der Handelsregistereintragung. Wird eine Person zum GmbH-Geschäftsführer (GF) bestellt, dann muss diese Bestellung zur Eintragung ins ...

Peter Vogt
10.08.2020

Grunderwerbsteuer: So mindern Sie die Bemessungsgrundlage

Teilen
Merken
Kommentieren

Je nach Bundesland müssen Sie beim Erwerb eines Grundstücks zwischen 3,5 % und 6,5 % Grunderwerbsteuer berappen. Bemessungsgrundlage ist im Normalfall der notariell vereinbarte Kaufpreis. Werden beim Kauf einer bereits vorhandenen Immobilie aber bewegliche Bestand­teile, wie z. B. Beleuchtungskörper, Einbauküchen, Einrichtungsgegenstände, ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
06.08.2020

Kontakt
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.