Wegen Corona ins Homeoffice‎? Das sollten Arbeitgeber und Arbeitnehmer beachten

Teilen
Merken
Kommentieren

Wegen des Coronavirus überlegen vielleicht auch Sie, Ihre Mitarbeiter zum Arbeiten nach Hause zu schicken. Die Ansteckungsgefahr des Virus beschleunigt den Trend, häufiger oder ausschließlich im Homeoffice zu arbeiten. Vergegenwärtigen Sie sich aber immer: Vieles geht in Ausnahmesituationen wie der aktuellen Coranavirus-Krise nur miteinander.

Peter Vogt
17.03.2020

„Digitale Wunderwaffe“ der Finanzverwaltung?

Teilen
Merken
Kommentieren

Unter der Überschrift „Zasterfahndung“ berichtete ein großes Wirtschaftsmagazin über die computerunterstützte Bearbeitung von Steuererklärungen. Am Beispiel einer Finanzbeamtin in Wuppertal-Elberfeld wird erläutert, wie beim ‚Anklicken‘ einer elektronisch eingereichten Erklärung sofort („in Sekundenbruchteilen“) eine Liste mit gleich acht Warnhinweisen erscheint.

StB Günter J. Stolz
26.08.2019

Warum werden Mund-Nasen-Masken nicht auf Hygienemängel untersucht?

Teilen
Merken
Kommentieren

In der Mittelstandsausgabe vom 8. Mai hatten wir uns in einem Beitrag damit beschäftigt, warum inzwischen einfache Mund-Nasen-Masken verpflichtend zu tragen sind, obwohl mit ihnen nicht unerhebliche Gesundheitsgefahren verbunden sind. Gefahren, die zunächst nicht nur die WHO bewogen hatten, von einer solchen Empfehlung abzusehen, ja sie sogar ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
05.06.2020

Arbeit im Homeoffice: Hier wäre Großzügigkeit angebracht

Teilen
Merken
Kommentieren

Der abgetrennte Raum: Damit Sie Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer geltend machen können, muss es sich u. a. um einen Raum handeln, der durch eine Tür abgeschlossen und von den anderen Räumen getrennt ist. Eine Arbeitsecke im Wohnzimmer oder ein Durchgangszimmer wird nicht anerkannt. Auf diese Voraussetzungen sollte der Fiskus bei ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
04.06.2020

Abschnittsbesteuerung: Wenn das Finanzamt seine Meinung ändert

Teilen
Merken
Kommentieren

Haben auch Sie schon die Erfahrung gemacht, dass das Finanz­amt einen Sachverhalt, der sich seit 'ewigen Zeiten' aus den eingereichten Steuererklärungen ergibt, plötzlich völlig anders beurteilt als in den Vorjahren? Zwei ­Beispiele:  Über mehrere Jahre bestehende und bisher akzeptierte Arbeits- oder Mietverträge mit nahen Angehörigen ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
04.06.2020

Zusammenveranlagung: Die Aufteilung der Gesamtschuld

Teilen
Merken
Kommentieren

Es gibt Situationen in einer Ehe, da sollten Sie darauf achten, nicht für gemeinsame Steuerschulden aufkommen zu müssen. Das gilt umso mehr, falls die Schulden nur aus den Einkünften Ihres Ehegatten resultieren. Wurden Sie in der Vergangenheit stets zusammenveranlagt, hat das Finanz­amt grundsätzlich Zugriff auf die Einnahmen und das ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
04.06.2020

Steuerrecht im Ausland: Wo ändert sich was?

Teilen
Merken
Kommentieren

Einmal pro Quartal erstellt das BMF für den Finanzausschuss des Deutschen Bundestags eine Übersicht der Entwicklung des Steuerrechts im Ausland. Wie gewohnt liegt auch dem 'steuertip' die neueste Version vor, diesmal für die ersten drei Monate in 2020. Allerdings gibt es aktuell eine Besonderheit, die das Dokument vom 12.5.2020 (Az. IV B 1 – ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
04.06.2020

Direktversicherungen alt und neu

Teilen
Merken
Kommentieren

Im Rahmen der Rentenreform wurden im Jahr 2005 auch die Regelungen zu Direktversicherungen (DV) geändert. Dies betraf sowohl § 3 Nr. 63 EStG als auch den § 40b EStG. Der Übergang zur nachgelagerten Besteuerung von Alters­einkünften führte hinsichtlich der Beiträge von der alten Lohnsteuerpauschalierung (§ 40b EStG) zur Steuerbefreiung ...

StB Günter J. Stolz
02.06.2020

Unbilligkeit der Erhebung von Sozialversicherungsbeiträgen

Teilen
Merken
Kommentieren

Das Bayrische Landessozialgericht hat mit Beschluss vom 6.5.2020 (Az. L 7 BA 58/20 B ER  stbi 122001) im Verfahren zum vorläufigen Rechtsschutz entschieden, die Einziehung von Sozialversicherungsbeiträgen in Höhe von rund 7.690 € bei einem Fitnessstudio sei unbillig, ­sofern die Liquiditätsprobleme allein auf die staatlich ...

StB Günter J. Stolz
02.06.2020

Ärger nach BP: Private Pkw-Nutzung

Teilen
Merken
Kommentieren

Kein Mehrergebnis nach einer steuerlichen Außenprüfung löst beim Mandanten Begeisterung aus. Besonders ärgerlich ist es für ihn jedoch, wenn das vermeintlich sorgfältig geführte Fahrtenbuch nicht anerkannt wird und die nachteilige 1%-Regelung zum Ansatz kommt. Meist sind es ähnliche Gründe, die zur Versagung führen. So stimmen die ...

StB Günter J. Stolz
02.06.2020

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.