Lokale Suchmaschinenoptimierung für Ihr Unternehmen

01.07.2019
Kommentieren
Merken
Drucken

Professionelles Online-Marketing bietet Fachhändlern, Fachhandwerkern, Freiberuflern und Dienstleistern die Chance, neue Umsatzpotenziale zu eröffnen. Die lokale Suchmaschinenoptimierung (Local SEO) ist dabei ein grundlegender Baustein. 

Ihre Kunden haben die Grenze zwischen online und stationär längst überwunden. Nicht nur jüngere Kunden leiten ihren Einkauf wie selbstverständlich im Netz ein. Aber das bedeutet nicht, dass sie auch online kaufen werden. Ropo – research online, purchase offline – heißt dieser Effekt: Die Zahl der Kunden, die im Internet starten und dann doch gern vor Ort kaufen, ist beachtlich: 

Vier von fünf Verbrauchern nutzen regelmäßig Suchmaschinen: Sie suchen nach der Adresse und den Öffnungszeiten eines Unternehmens oder auch nach der Verfügbarkeit eines Produkts vor Ort. 50 Prozent derjenigen, die mit einem Smartphone nach lokalen Informationen gesucht haben, besuchen innerhalb eines Tages das online gefundene Ladengeschäft. Diese Daten einer groß angelegten Google-Studie zeigen anschaulich, mittelständische Unternehmer sollten das Thema Local SEO nicht ignorieren. 

Findet ein Interessent Ihr Geschäft nicht im Netz, sind Öffnungszeiten und Angebote nicht bequem abrufbar, dann existieren Sie für diese jüngere, onlineaffine Käuferschaft praktisch nicht mehr. Die Suchmaschine ist dabei das bindende Glied zwischen dem Kunden und Ihrem POS.

Was bedeutet Local SEO
Mit Local SEO können Sie die Auffindbarkeit Ihres Geschäfts durch lokale Suchanfragen in Suchmaschinen wie beispielsweise Google optimieren. Eine klassische lokale Suchanfrage wäre z. B. die nach einem Bäcker in Berlin-Mitte. Wird per Smartphone gesucht, reicht die Eingabe der Branche aus und Google gibt automatisch bevorzugt Suchergebnisse mit lokalem Bezug aus, weil es den Standort des Users kennt.

Das ist Pflicht in Sachen Local SEO
Was können Sie tun, um bei lokalen Suchanfragen gefunden und bei Google weit oben gelistet zu werden? Der zentrale Baustein Ihrer Strategie sollte die eigene Website sein. Hier haben alle wichtigen Informationen zu Ihrem Unternehmen ihren Platz, beispielsweise der Unternehmensname, die Adresse, die Öffnungszeiten und die Kontaktdaten. Aus Ihrer Website sollte auf den ersten Blick hervorgehen, was Sie anbieten und wo Sie es anbieten. Wenn Sie ein „Steuerberater“ in „Düsseldorf“ sind, sollten sich diese sogenannten Keywords auf Ihrer Seite auch wiederfinden. Aber übertreiben Sie es nicht, die exzessive Verwendung von Keywords bewirkt bei Google eher das Gegenteil. Und weil Suchanfragen aus dem Mobilfunknetz den größten Nutzen versprechen, sollte Ihre Website für die Darstellung auf Smartphones und Tablets optimiert sein, d. h. über ein sogenanntes Responsive Design verfügen.

Neben der eigenen Website ist das kostenlose Portal Google-My-Business eine weitere wichtige Größe für die lokale Suchmaschinenoptimierung. Der Reiz dieses Portals liegt darin, dass die Informationen zu Ihrem Unternehmen für die Google-Suche optimiert dargestellt werden.

So wird aus Ihrer Adresse ein Eintrag im Kartendienst Google-Maps und die Informationen zu Ihrem Unternehmen werden bei entsprechender Suche hervorgehoben als sogenannte OneBox dargestellt. Dabei ist Google-My-Business keine Einbahnstraße. Kunden können Bewertungen für Ihr Geschäft abgeben und diese Bewertungen haben Einfluss auf Ihr Suchmaschinenranking.

Dabei geht es nicht unbedingt darum, ausschließlich positive Bewertungen zu erhalten (das könnte für Google ein Indiz für Manipulationen sein). Verfügen Sie aber über eine vergleichbare Anzahl guter Bewertungen wie Ihre Wettbewerber, ist das durchaus hilfreich. Wichtig: Achten Sie bei den Eintragungen auf Ihrer Website und auf allen Portalen auf die einheitliche Schreibweise Ihrer Stammdaten. 

Übrigens gibt es zu Ihrem Unternehmen meist schon einen Eintrag in Google-My-Business, bevor Sie aktiv geworden sind. Google sammelt Informationen zu Ihrem Unternehmen z. B. auch aus anderen Branchenverzeichnissen. Sie sollten es aber keinesfalls bei den meist nur rudimentären Einträgen belassen und bei Google die Inhaberschaft für Ihren Unternehmenseintrag beantragen. Hier können Sie nachlesen, wie das funktioniert: https://support.google.com/business/answer/4566671?hl=de   Erst dann können Sie Ihren Eintrag erweitern und optimieren.

Das ist die Kür für die lokale Suchmaschinenoptimierung
Aufwendiger wird es, wenn der potenzielle Kunde online nicht nach einem Händler, sondern nach einem Produkt sucht. Grundsätzlich sollten Sie auf Ihrer Website und auch auf Google-My-Business Angaben zu Ihrem Sortiment machen, Sie sollten Ihre Marken nennen und auch auf Schwerpunkte und Nischen hinweisen. Aber im Zweifel reicht das bei der Suche nach einem konkreten Produkt nicht mehr aus. Hier kommen dann ein Warenwirtschaftssystem und eine angebundene E-Commerce-Software ins Spiel, die Ihren Warenbestand tagesaktuell oder sogar in Echtzeit anzeigen können und auch durch Suchmaschinen recherchierbar sind. Aber das ist aufwendig, nicht billig und erfordert auch eine gewisse Digitalkompetenz. Eine Option könnten hier die Leistungen Ihrer Branchenkooperationen sein. Außerdem leisten lokale Online-Marktplätze Hilfe beim Einstieg in die digitale Welt. 



Check-Liste-Local SEO
 

Pflicht:  

  • Eigene Website mit
  • Adresse, 
  • Öffnungszeiten
  • Kontaktdaten
  • Beschreibung des Sortiments bzw. Angebots
  • Responsive Design
  • Eintrag auf Google My Business übernehmen
  • Stamm- und Adressdaten in identischer Darstellung wie auf Website
  • Bewertungsmanagement
     

Kür:  

  • Abbildung der gesamten Produktpalette im Netz
  • Warenwirtschaftssystem + E-Commerce
  • Anzeige des Warenbestands in Echtzeit



Dr. Bastian Peiffer
Online-Redaktion

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.