„Die Intention ist es, die Regionen zu stärken und sich gegen den wachsenden Online-Handel zu positionieren“

02.11.2020
Kommentieren
Merken
Drucken

 

Onlineshopping boomt, gerade in Zeiten, wo die Menschen zuhause bleiben sollen. Darunter leiden Fach- und Einzelhandelsgeschäfte. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat die Hungener Digitalagentur GAL Digital die Anwendung ‘regyonal‘ ins Leben gerufen. Damit werden Suchanfragen von Onlineshoppern in Echtzeit an regionale Händler vermittelt, die dann per Telefon oder Videotelefonie beraten und verkaufen können. Anbieter können sich bereits jetzt für ‘regyonal‘ registrieren, ab dem Winter ist die Lösung dann für Endverbraucher nutzbar. Die Plattform beschränkt sich vorerst auf Mittelhessen und die Wetterau, ein weiterer Ausbau ist geplant. ‘markt intern‘ hat sich mit ‘regyonal‘-Gründer Daniel Gal über die Hintergrunde der Plattform und den Nutzen für den Fachhandel unterhalten.

Stichwort Motivation: Was war für Sie die Motivation, das Projekt ‘regyonal‘ ins Leben zu rufen?

Unsere Innenstädte verwaisen und das liegt an der Bequemlichkeit des Onlineshoppings. Es gab bisher keine Alternative für Einzelhändler vom Onlinekauf zu profitieren, ohne das eigene Geschäftsmodell anzupassen. Die Idee hinter ‘regyonal‘ ist bereits sieben Jahre alt. Die Intention ist es, die Regionen zu stärken und sich gegen den wachsenden Online-Handel zu positionieren.

Aus welchen Gründen sollte sich aus Ihrer Sicht ein Händler dem System anschließen?

‘regyonal‘ ist kein Onlineshop und auch keine marktplatzmäßige Plattform, die vom Anbieter gepflegt werden muss. Es gibt bei ‘regyonal‘ auch keine Vertragslaufzeit, keine vertragliche Bindung. Der Anbieter zahlt nur dann eine geringe Vermittlungsgebühr, wenn er eine Anfrage annimmt und er ein Verkaufsgespräch führt. Es ist ein Weg, ohne viel Aufwand digital präsent zu sein. Der Unternehmer muss sein Geschäftsmodell und die Abläufe nicht anpassen oder ändern. ‘regyonal‘ ist bis Ostern 2021 komplett kostenlos.

Stichwort Grundvoraussetzungen: Gibt es eine Mindestanzahl an Artikeln, die für die Produktkategorien/Artikel/Dienstleistungen dargestellt werden müssen?

Bei ‘regyonal‘ muss nichts dargestellt werden. Die Anbieter setzen lediglich die passenden Kategorien im Zuge des Registrierungsprozesses. Unser Ansatz ist bewusst, und soweit uns bekannt, der einzige ohne Stammdaten. Wir glauben, dass ein Einzelhändler oder Dienstleister, nach einem 10-12 Stunden Tag, nicht mehr die Ressourcen hat, seine Produkte in allen möglichen Plattformen zu pflegen.

Welche technischen Voraussetzungen müssen Fachhändler für die Videotelefonate erfüllen? Müssen neue Geräte angeschafft werden?

Um ‘regyonal‘ nutzen zu können, braucht man keine speziellen technischen Voraussetzungen oder Produktdaten. Man benötigt ein Mobilgerät oder einen PC und natürlich eine Internetverbindung.

Stichwort Finanzierung/Kosten: Auf Ihrer Website werden in den FAQ 1 € als jeweilige Vermittlungsgebühr genannt. Ab welchem Zeitpunkt wird diese Provision fällig, ab dem Video-Telefonat oder ab Kaufabschluss im Fachgeschäft?

Die Vermittlungsgebühr wird fällig, wenn der Anbieter die Anfrage annimmt und er ein Verkaufsgespräch führt. Bis Ostern 2021 entfällt auch diese geringe Vermittlungsgebühr komplett und ‘regyonal‘ bleibt für alle Anbieter kostenfrei. Danach wird die Vermittlungsgebühr variieren und je nach Wert eines zu verkaufenden Produktes angepasst werden. Die maximale Gebühr wird bei 1 € liegen.

Gibt es weitere Kosten, mit denen der Händler rechnen muss, wenn er bei ‘regyonal‘ mitmachen will?

Es fallen keine weiteren Kosten an. Es bestehen keine Vertragsbindung, Abnahmepflicht oder sonstige Zwangsinstrumente. Wir wollen einen fairen Handel. Wir liefern Kunden aus dem Internet über eine Videoverbindung und dafür fällt eine geringe Gebühr an, wenn man einen Anruf annimmt. Der Händler sieht, bevor er den Anruf annimmt, was der Nutzer sucht.

In welcher Form erfolgt der Kaufabschluss? Wie sieht die Zahlungsabwicklung aus?

Zum Ende des Verkaufsgesprächs über ‘regyonal‘ entscheidet der virtuelle Kunde über den Erfolg des Verkaufsabschlusses. In der Regel sollte der Anbieter im Gespräch vereinbaren, wie die Lieferung oder Abholung und die Zahlung des Artikels erfolgt. Bei einer Terminabsprache bzw. einer Dienstleistung wäre dies auch im Geschäft oder per Rechnung möglich, die der Anbieter selbst stellt. ‘regyonal‘ hat mit der Zahlungsabwicklung nichts zu tun und es fällt keine Provision an.

Gibt es evtl. Förderprogramme, die Stadtmarketing, Gewerbeverein, Werbegemeinschaft o.ä. bei der Umsetzung in Anspruch nehmen können?

‘regyonal‘ kommt bislang sehr gut bei Stadtmarketings und Gewerbevereinen an. Die Vorsitzenden stellen unsere Idee und Vision sehr gerne ihren Mitgliedern vor. Häufig gab es eine Vorstellung via Newsletter/Mailing. Wir unterstützen unsere Fürsprecher mit Fachvorträgen und Marketingmaterial.

Stichwort Datenschutz: Werden von der App Standortdaten der Nutzer erhoben?
Die App muss über eine Standortermittlung laufen, damit der Radius der Suche bestimmt werden kann. Das Ziel ist es, für die Suchenden einen maximalen Radius von 50 km zu nutzen, um eine gewisse Regionalität zu wahren. Dabei reicht es jedoch, einen Standort einzugeben. Der eigene Standort muss nicht zwingend angegeben werden.

Können Sie uns sagen, ob und zu welchem Zweck die Verarbeitung solcher Daten erfolgt, durch wen und wie lange?
Wir speichern keine personenbezogenen Daten, insbesondere im Falle des eigenen exakten Standorts. Darüber hinaus kann der Nutzer freiwillig seine Kontaktdaten eingeben. Diese werden nur solange gespeichert, wie der Nutzer das möchte. Allgemeine Daten, wie allgemein Aufrufsorte bspw. die Stadt oder Suchanfragen, werden dauerhaft gespeichert, um das Produkt zu verbessern. Die Nutzung von ‘regyonal‘ kann ohne Anmeldung ganz anonym erfolgen bspw. wird der Nutzer vorher gefragt, ob er nur eine Telefon- oder Videoverbindung nutzen möchte.

Wie werden Händler und Nutzer der App bislang über die Verwendung von Standortdaten informiert?

Sie werden in der App gefragt, ob Sie der Standortermittlung zustimmen.

Stichwort Vermarktung vor Ort: Gibt es seitens ‘regyonal‘ Marketinghilfen wie z.B. Flyer, mit denen der Händler aktiv auf neue Kunden zugehen kann?

Anbieter können aus einem großen Topf an Marketinghilfen (z.B. Flyer) schöpfen. Zusätzlich wird über ‘regyonal‘ eine Vielzahl an Marketingaktionen durchgeführt.

Wie wird von ‘regyonal‘ online für das Produkt geworben?

Mit Tausenden von Downloads über Appboost-Kampagnen bringt die GAL Digital die Nutzergewinnung voran und so bekommen wir zahlreiche Nutzer auf ‘regyonal‘. Zusätzlich werden wir gezielte Nutzerwerbung in den Social-Media-Kanälen für ‘regyonal‘ schalten. Außerdem schauen wir, welche gemeinsamen Marketing-Aktionen wir mit Anbietern gestalten und gemeinsam durchführen können. Weiterhin wird die Bewerbung über eine Mittelwelle aus einem aus vielen hundert Partnern bestehenden Netzwerk regionaler Institutionen und privater Unternehmen durchgeführt.

Welche Faktoren sind entscheidend, dass ‘regyonal‘ für einen Händler zum Erfolg wird?

Der Anbieter ist dann erfolgreich mit ‘regyonal‘, wenn er das gut macht, was er immer tut: optimalen Service im Geschäft bieten.

Stichwort Endverbraucher: Und wodurch profitieren die Endverbraucher?

Die Endverbraucher profitieren von dem Vollsortimenter, den die Region stellt. Sie können weiterhin bequem von zu Hause aus online über ‘regyonal‘ shoppen, handeln aber wesentlich nachhaltiger, als wenn sie online bestellen würden. Dazu kommt noch, dass das Shoppen über ‘regyonal‘ schneller als der Lieferservice der Onlineplattformen ist.

Haben Sie eine Frage zum Thema oder wollen Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen?
Dann schreiben Sie uns hier (auch ohne Namensnennung möglich):
E-Mail-Kontakt (sofern Sie eine Antwort von 'markt intern' wünschen)
Dipl.-Kfm. Christoph Diel
Marketingleiter
Themen:
Interviews,
Online & Trends

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.