Dossier 'Schlaglichter 2019' jetzt kostenfrei abrufbar!

Teilen
Merken
Kommentieren

Seit vielen Jahren kommentiert der Wuppertaler Unternehmer Dietrich W. Thielenhaus das wirtschaftliche und politische Geschehen aus kritischer Sicht der mittelständischen Wirtschaft. Auf Anregung aus der Leserschaft sind die im vorigen Jahr beim „markt intern“-Verlag publizierten Beiträge jetzt zu einem Jahrbuch mit dem Titel „Schlaglichter 2019“ zusammengefasst worden.

Dietrich W. Thielenhaus
07.02.2020

Wie sieht die Mittelstandsagenda der Bundestagsfraktionen aus?

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Bundesregierung hat sich, man muss es leider so deutlich sagen, 2019 mehr oder weniger durch die Regierungsarbeit gequält. Beide Partner der Großen Koalition, CDU/CSU einerseits und SPD andererseits, wollten eigentlich die Koalition permanent lieber beenden als sie zu Ende bringen. Jedenfalls große Teile von ihnen. Da allerdings die ...

JSA 2019
27.12.2019

Gastkommentar: Zur Lage der Nation

Teilen
Merken
Kommentieren

Die strukturellen Rahmenbedingungen für die deutschen Unternehmen verschlechtern sich stetig. Die Parteien der amtierenden GroKo-Regierung übertreffen sich gegenseitig bei der Wählerbeglückung mit langfristig kaum finanzierbaren Sozialleistungen. Der angebliche „Klimanotstand“ wird instrumentalisiert für äußerst kostenintensive Programme mit volkswirtschaftlich unabsehbaren Konsequenzen. Angesichts der vielfältigen politischen Baustellen, ökonomischen Fehlentwicklungen und ideologischen Verirrungen braucht dieses Land eine Rückbesinnung auf die bewährten Prinzipien und Konzepte der Marktwirtschaft.

Dietrich W. Thielenhaus
20.12.2019

Gastkommentar: „Wir können nun wirklich auf eine stabile Währung blicken“

Teilen
Merken
Kommentieren

Von Herzen gedankt hat die Bundeskanzlerin Mario Draghi bei dessen Verabschiedung als EZB-Präsident. Die unter seiner Ägide entstandenen fatalen Altlasten und Weichenstellungen kamen bei dem Festakt in Frankfurt nicht zur Sprache. Eine Abkehr von der ultra-lockeren Geldpolitik ist unter Christine Lagarde kaum zu erwarten. Auch die deutsche Politik setzt offenbar weiter auf Realitätsverweigerung und Chaos-Management.

Dietrich W. Thielenhaus
07.11.2019

Gastkommentar: Die EZB auf Geisterfahrt

Teilen
Merken
Kommentieren

Die vorrangig der Preisstabilität verpflichtete Europäische Zentralbank (EZB) betreibt in den letzten Jahren durch ihre ultralockere Geldpolitik die eigentlich verbotene Finanzierung der südeuropäischen Schuldenländer. Sie fördert de facto eine Vergemeinschaftung durch die Hintertür und stellt irreversible Weichen hin zur Schulden- und Haftungsunion. 

Dietrich W. Thielenhaus
08.10.2019

Gastkommentar: Die Schuld der Schuldenmacher

Teilen
Merken
Kommentieren

Das marktwirtschaftliche Ordnungssystem scheint allmählich aus den Fugen zu geraten. Die Einführung von Strafzinsen auch für Privatanleger ist nur noch eine Frage der Zeit. Eine neue Front baut sich auf gegen die Schuldenbremse. Die Zinspolitik der EZB, die letztlich nur noch dem Zeitgewinn für die südeuropäischen Schuldenländer dient, enteignet die Sparer und untergräbt das Vertrauen der Menschen in Staat und Wirtschaft.

Dietrich W. Thielenhaus
06.09.2019

„Digitale Wunderwaffe“ der Finanzverwaltung?

Teilen
Merken
Kommentieren

Unter der Überschrift „Zasterfahndung“ berichtete ein großes Wirtschaftsmagazin über die computerunterstützte Bearbeitung von Steuererklärungen. Am Beispiel einer Finanzbeamtin in Wuppertal-Elberfeld wird erläutert, wie beim ‚Anklicken‘ einer elektronisch eingereichten Erklärung sofort („in Sekundenbruchteilen“) eine Liste mit gleich acht Warnhinweisen erscheint.

StB Günter J. Stolz
26.08.2019

Gastkommentar: Talfahrt oder Absturz? Eine Industrienation zwischen Realitätsverweigerung und Staatsversagen

Teilen
Merken
Kommentieren

Deutschland steht vor einer Fülle enormer Herausforderungen und Probleme, die bisher  von der Berliner Politik mit routiniertem Lächeln weitgehend verdrängt werden. Politische Realitätsverweigerung und Staatsversagen entfalten ihre desaströsen Auswirkungen fatalerweise in einer Phase wachsender Rezessionsgefahr und abnehmender Wettbewerbsfähigkeit. In der Bevölkerung verstärkt sich der Eindruck, dass viele Bundespolitiker schon seit Jahren nicht mehr wissen, was sie tun oder auch nicht tun.

Dietrich W. Thielenhaus
24.07.2019

Wie sehr beeinträchtigt die Corona-Pandemie die Wirtschaft in Deutschland? Müssen viele Hilfen zurückgezahlt werden?

Teilen
Merken
Kommentieren

Zu der Frage, wie stark die Wirtschaft von der Corona-­Pandemie betroffen ist, gibt es offensichtlich sehr konträre Antworten. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier etwa verwies in einer Twitter-Fragerunde darauf, 1,8 Millionen Selbstständige, kleinere Handwerksbetriebe und Freiberufler hätten bisher Zuschüsse in der Corona-Pandemie ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
31.07.2020

Bundestag segnet EZB-Staatsanleihenkäufe erwartungsgemäß innerhalb weniger Tage ab

Teilen
Merken
Kommentieren

In der Mittelstandsausgabe vom 5. Juni hatten wir gefragt, wann sich Dr. Angela Merkel und die CDU-Führung bei Klaus-Peter Willsch entschuldigen. Hintergrund war die Anfang Mai ergangene Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) zur teilweisen Verfassungswidrigkeit des EZB-Staatsanleihenprogramms. Dass eine solche Entschuldigung nicht ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
31.07.2020

Warum die Mehrwertsteuersenkung für viele Unternehmen nur Nachteile bringt

Teilen
Merken
Kommentieren

Bundestag und Bundesrat haben inzwischen die bis zum 31. Dezember befristete Senkung der Mehrwertsteuer beschlossen. Wir bezweifeln stark, dass allen, die darüber befunden haben, wirklich klar ist, was diese Maßnahme in der Praxis bedeutet. Schon die Berechnung der Kosten für die Unternehmen durch das Statistische Bundesamt zeichnet sich durch ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
17.07.2020

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.