Gastkommentar: „Wir können nun wirklich auf eine stabile Währung blicken“

Teilen
Merken
Kommentieren

Von Herzen gedankt hat die Bundeskanzlerin Mario Draghi bei dessen Verabschiedung als EZB-Präsident. Die unter seiner Ägide entstandenen fatalen Altlasten und Weichenstellungen kamen bei dem Festakt in Frankfurt nicht zur Sprache. Eine Abkehr von der ultra-lockeren Geldpolitik ist unter Christine Lagarde kaum zu erwarten. Auch die deutsche Politik setzt offenbar weiter auf Realitätsverweigerung und Chaos-Management.

Dietrich W. Thielenhaus
07.11.2019

Gastkommentar: Die EZB auf Geisterfahrt

Teilen
Merken
Kommentieren

Die vorrangig der Preisstabilität verpflichtete Europäische Zentralbank (EZB) betreibt in den letzten Jahren durch ihre ultralockere Geldpolitik die eigentlich verbotene Finanzierung der südeuropäischen Schuldenländer. Sie fördert de facto eine Vergemeinschaftung durch die Hintertür und stellt irreversible Weichen hin zur Schulden- und Haftungsunion. 

Dietrich W. Thielenhaus
08.10.2019

Gastkommentar: Die Schuld der Schuldenmacher

Teilen
Merken
Kommentieren

Das marktwirtschaftliche Ordnungssystem scheint allmählich aus den Fugen zu geraten. Die Einführung von Strafzinsen auch für Privatanleger ist nur noch eine Frage der Zeit. Eine neue Front baut sich auf gegen die Schuldenbremse. Die Zinspolitik der EZB, die letztlich nur noch dem Zeitgewinn für die südeuropäischen Schuldenländer dient, enteignet die Sparer und untergräbt das Vertrauen der Menschen in Staat und Wirtschaft.

Dietrich W. Thielenhaus
06.09.2019

„Digitale Wunderwaffe“ der Finanzverwaltung?

Teilen
Merken
Kommentieren

Unter der Überschrift „Zasterfahndung“ berichtete ein großes Wirtschaftsmagazin über die computerunterstützte Bearbeitung von Steuererklärungen. Am Beispiel einer Finanzbeamtin in Wuppertal-Elberfeld wird erläutert, wie beim ‚Anklicken‘ einer elektronisch eingereichten Erklärung sofort („in Sekundenbruchteilen“) eine Liste mit gleich acht Warnhinweisen erscheint.

StB Günter J. Stolz
26.08.2019

Gastkommentar: Talfahrt oder Absturz? Eine Industrienation zwischen Realitätsverweigerung und Staatsversagen

Teilen
Merken
Kommentieren

Deutschland steht vor einer Fülle enormer Herausforderungen und Probleme, die bisher  von der Berliner Politik mit routiniertem Lächeln weitgehend verdrängt werden. Politische Realitätsverweigerung und Staatsversagen entfalten ihre desaströsen Auswirkungen fatalerweise in einer Phase wachsender Rezessionsgefahr und abnehmender Wettbewerbsfähigkeit. In der Bevölkerung verstärkt sich der Eindruck, dass viele Bundespolitiker schon seit Jahren nicht mehr wissen, was sie tun oder auch nicht tun.

Dietrich W. Thielenhaus
24.07.2019

telering bleibt sich treu und setzt weiter auf den Verstand: Black Week mit IQ!

Teilen
Merken
Kommentieren

Je näher das November-Ende heranrückt, desto aufgeregter lesen sich die eingehenden Mails im Postfach Ihrer 'markt intern'-Redaktion. Hier nur eine Auswahl der Schlagzeilen, die so bei uns in immer kürzeren Abständen eintrudeln:   „Google-Analyse: Black Friday und Cyber Monday werden in Deutschland immer populärer“   ...

RA Lorenz Huck
22.11.2019

Baden-württembergische Landtagsabgeordnete haben Altersversorgung neu geregelt

Teilen
Merken
Kommentieren

Im Frühjahr 2017 hatten wir über die ziemlich unverschämte Neuregelung der Altersversorgung der baden-württembergischen Landtagsabgeordneten berichtet. Damals hatte das Parla­ment eine 2008 beschlossene, 2011 in Kraft getretene Regelung geändert. Die zuvor bestehende Lösung – Altersversorgung aus Steuermitteln – wurde umgestellt auf ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
22.11.2019

Kretschmer: CDU braucht auch personelle Veränderung

Teilen
Merken
Kommentieren

Zum sechsten Mal hatte die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) zur Verleihung ihrer Mittelstandspreise ins Berliner Allianz Forum am Brandenburger Tor eingeladen. Preisträger der Rubrik Politik war in diesem Jahr der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer. Als Laudator hatte die MIT den thüringischen CDU-Vorsitzenden Mike Mohring ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
22.11.2019

Müller: „Alles in allem ist der Euro ein Erfolg“

Teilen
Merken
Kommentieren

Derzeit wird an vielen Stellen eines Ereignisses gedacht, das vor 30 Jahren nicht nur Deutschland, sondern auch die Welt bewegte, des Mauerfalls am 9. November 1989. Auf ein Jubiläum jüngeren Datums stellte Margarete Müller, Präsidentin der Deutschen Bundesbank Hauptverwaltung Nord­rhein-Westfalen, bei ihrer Rede anlässlich des ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
22.11.2019

Zalando reagiert auf Mi-Kritik zum Frauenanteil in der Leitungsebene

Teilen
Merken
Kommentieren

Erstmals im Mai 2018 hatten wir berichtet, dass der Onlineanbieter Zalando für den Unternehmensvorstand einen „Frauenanteil von Null Prozent“ bis 2022 beschlossen hat. Der Zielwert des Frauenanteils in der ersten Ebene unterhalb des Vorstands wurde vom Aufsichtsrat zugleich von 15 auf 20 Prozent bis zum 30. Juni 2022 erhöht (vgl. Mi ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
08.11.2019

Thüringer CDU zu selbstsicher und auf Hilfe der Linken angewiesen?

Teilen
Merken
Kommentieren

Betrachtet man den Wahlausgang in Thüringen, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, die CDU sei vielleicht ein wenig zu siegessicher gewesen. Zugegeben, mit Ausnahme der letzten fünf Jahre stellte sie dort immer den Ministerpräsidenten (bzw. die Ministerpräsidentin). Doch der aktuelle Ministerpräsident heißt nun einmal Bodo Ramelow (Die ...

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
08.11.2019

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.