Der Deutschen liebster Sport: Als mit Metz das Wunder von Bern ins Wohnzimmer kam

Das Jahr 1954 war ein Fest des Sports. Nicht nur, weil in diesem Jahr die erste offizielle Fußball-Weltmeisterschaft in sechs verschiedenen Schweizer Städten stattfand, sondern auch weil die damit erste TV-Übertragung einer solchen Weltmeisterschaft noch mit dem auf Jahre geübten „Wohnzimmersport“ verbunden war: Man musste zum Einschalten und Einstellen des Fernsehgeräts aufstehen und zum Gerät laufen. Quer durchs Zimmer. Auch mehrmals pro Abend. Das kann sich heute kein Mensch mehr vorstellen, aber auf andere Weise wäre es nicht möglich gewesen, von Zuhause aus das 'Wunder von Bern' mitzuerleben, als die damals als Außenseiter gehandelte deutsche Fußballmannschaft sechs Minuten vor dem Abpfiff durch einen schnellen Ball von Helmut Rahn in Führung ging und blieb. Die ungarischen Gegner und klaren Favoriten des Turniers verloren damit ihr erstes Spiel seit vier Jahren.

 

Erste Fußball-WM auf dem TV

Mit dabei, und zwar in den Wohnzimmern des frühen Wirtschaftswunder-Deutschlands, war Paul Metz. Nicht etwa am rollenden Leder oder mit Ein- und Ausschalten beschäftigt, sondern als Hersteller von Tonmöbeln und TVs: Der Fernseher 'Metz 702' zeigte bereits – in schwarzweiß – die Weltmeisterschaft und den unerwarteten Erfolg des Teams von Kapitän Fritz Walter.

Kurz darauf wurde mit der Produktion des Fernsehers in Serie begonnen. Und schon drei Jahre später glänzte ein Nachfolgemodell als 'Magisches Zauberauge'. Damals eine Sensation, konnte das TV-Gerät mit einem lichtempfindlichen Sensor, dem Zauberauge, die Helligkeit im Raum selbst bestimmen und den Bildschirm nachregeln. Was den Zuschauern sicherlich sehr viel Lauferei erspart hat.

OLED, UHD und HDR im Fußball-Jahr 2021

Firmengründer Paul Metz und sein Traditionsunternehmen behielten das Entwicklungstempo bei, es folgte Modell auf Modell, Innovation auf Innovation. Die automatische Anpassung der Helligkeit an die Lichtverhältnisse im Raum nennen wir heute Kontrastautomatik. Und die Fußball-EM 2021 kann im Hier und Jetzt auf einem Metz 'Classic' oder 'METZ blue OLED TV' oder UHD TV mit HDR und damals ungeahnter Schärfe, Kontrast und Farbprächtigkeit verfolgt werden. Ob oder welche Wunder nun bei der Fußball-Europameisterschaft anstehen, wird sich zeigen.

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.