stt 08/21

Registrierkassen: Immer Ärger mit der TSE

stt 08/21
26.02.2021
Kommentieren
Merken
Drucken

Wie Sie wissen, müssen seit dem 1.1.2020 alle eingesetzten elektronischen Aufzeichnungssysteme im Sinne des § 146a Abs. 1 S. 1 AO i. V. m. § 1 S. 1 KassenSichV sowie die damit zu führenden digitalen Aufzeichnungen durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) geschützt werden. Diese TSE kamen aber später als geplant auf den Markt. Doch nicht nur das. Viele Unternehmen verbuchten im letzten Jahr aufgrund von Schließungen in Folge der Corona-­Lockdown-Maßnahmen hohe Um­satzeinbußen. Deshalb haben alle Bundesländer mit Ausnahme von Bremen im Sommer 2020 verkündet, es werde bis zum 31.3.2021 nicht beanstandet, wenn elek­tronische Aufzeichnungssysteme noch nicht über eine TSE verfügen.

Somit bleibt also nur noch ein Monat, bis die Ausnahmeregelung endet. Die Krux an der Sache: Bis zum heutigen Tag ist nur eine cloud-­basierte TSE durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informations­technik zertifiziert. Erste Kassen­hersteller ließen in den letzten Wochen bereits verlauten, ihre zugesagten cloud-basierten TSE aufgrund der fehlenden Zertifizierung nicht bis zum 31.3.2021 einbauen zu können. Viele Unternehmer stehen nun nicht nur ohne cloud-basierte TSE, sondern auch ohne Alternativen und Informationen da. Der 'steuertip' hat sich deshalb an die ­Bundesländer gewandt und um Beantwortung folgender Fragen gebeten:   „Wird das Fehlen einer cloud-basierten TSE auch über den 31.3.2021 hinaus nicht beanstandet, ­sofern der Betreiber sich nachweislich um den Erhalt dieser bemüht hat?“   „Können Unternehmen, die sich nachweislich um den Einbau einer cloud-basierten TSE bemüht ­haben, aufgrund des Mangels an Alternativen nachträglich für eine nicht-cloud-basierte TSE entscheiden?“   „Wird in diesen Fällen ein Aufschub über den 31.3.2021 hinaus ­gewährt?“

Die Antworten der Bundesländer fielen enttäuschend aus. Nach dem Motto 'Nichts Genaues weiß man nicht' wurde uns mitgeteilt, man berate derzeit über die weitere Handhabung, Entscheidungen seien aber noch nicht gefällt ­worden. Unternehmer werden in dieser ohnehin schon schwierigen Zeit also weiter im Regen stehen gelassen. Wie eine Kassenumrüstung mit nur einem Anbieter einer zertifizierten cloud-basierten TSE innerhalb des nächsten Monats deutschlandweit umgesetzt werden soll, bleibt schleierhaft. Wir hoffen, die Länderfinanzminister führen ihren Kurs aus dem Vorjahr fort und verlängern ihre ­Ausnahmeregelungen!

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
Chefredakteur
Dipl.-Kfm. Karl-Heinz Klein
Chefredakteur
Schlagwörter:
Themen:
Corona

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.