Informationsaustausch

Mit zahlreichen Staaten tauscht das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) Informationen über Finanzkonten aus. Mit Schreiben vom 23.2.2023 (Az. IV B 6 – S 1315/19/10030 :051 st110423) hat das BMF die Staaten bekanntgegeben, mit denen voraussichtlich der automatische Datenaustausch zum 30.9.2023 erfolgt. Aktuell sind es 119 Länder von Albanien bis Zypern, für die dies gilt. Im Vergleich zum Vorjahr sind Jordanien, Moldau, Montenegro, Thailand, Uganda und die Ukraine neu hinzugekommen. Die finale Austauschliste soll Ende Juni veröffentlicht werden.