Außergewöhnliche Belastungen

Außergewöhnliche Belastungen In 'steuertip' 15/18 mussten wir Ihnen die schlechte Nachricht mitteilen, dass laut BFH (Az. VI R 36/15) auch sehr hohe Aufwendungen (z. B. für den behindertengerechten Umbau des selbst genutzten Einfamilienhauses) nicht aus Billigkeitsgründen auf mehrere Jahre verteilt werden dürfen. Heute nun die gute Nachricht: Gegen dieses Urteil hat das unterlegene Ehepaar Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingelegt, die das Az. 1 BvR 33/18 trägt. Hierauf sollten Sie sich in gleichgelagerten Fällen berufen und negative Steuerbescheide nicht bestandskräftig werden lassen.