Tiefspül-WC

Tiefspül-WC Beanstandet ein Mieter, sein „WC“ würde nicht mehr funktionieren, und verlangt einen Austausch, so kann er keine Mietminderung durchsetzen, falls der Vermieter statt des Flachspül- ein modernes Tiefspül-WC einbauen lässt. Das AG Berlin-Charlottenburg (Az. 211 C 236/16) verpflichtete deshalb den Mieter, der wegen des vorherigen mangelhaften Klotopfs die Miete gemindert hatte, zur Zahlung der vollen Miete: Der Mieter habe kein Recht darauf, die Art des WC-Beckens zu bestimmen.