Klingelschilder mit Namen verstoßen nicht gegen die DSGVO

Klingelschilder mit Namen verstoßen nicht gegen die DSGVO Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhof stellt klar, dass das Anbringen von Namen der Mieter an Klingelschildern nicht gegen den Datenschutz verstößt. Vermieter sind daher nicht verpflichtet, sämtliche Namen von den Klingeln zu entfernen. Selbst wenn die DSGVO anwendbar wäre, wäre ein Klingelschild regelmäßig nach Art. 6 Abs. 1f DSGVO zulässig.