Europäisches Jahrestreffen des Pharmagroßhandels

Europäisches Jahrestreffen des Pharmagroßhandels Zur Eröffnung der diesjährigen Tagung des europäischen Dachverbands der vollversorgenden pharmazeutischen Großhändler GIRP in Berlin rief der Vorsitzende des PHAGRO, André Blümel, dazu auf, geschlossen und selbstbewusst in Brüssel und den EU-Mitgliedsstaaten bessere Rahmenbedingungen für die vollversorgenden pharmazeutischen Großhändler einzufordern. Nicht nur die Regierungen und Parlamente in Europa, auch die gesamte Öffentlichkeit habe während der Pandemie gesehen, dass der vollversorgende pharmazeutische Großhandel unverzichtbarer Teil der kritischen Infrastruktur ist. Tatsächlich sei diese Infrastruktur aber in Gefahr, auf der die verlässliche Versorgung mit Arzneimitteln und Impfstoffen beruhe. Blümel dankte den Marktpartnern sowie den Gesundheitsministerien und Behörden für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit während der Pandemie – und hätte dem gleich anfügen können, welche Beträge nötig wären, um den Großhandel zu einem wirtschaftlich interessanten Geschäftsmodell zu machen. Klare Worte würde man in Berlin und Brüssel eher verstehen.