Unterstützungs- und Spendenbereitschaft für Flutopfer

Unterstützungs- und Spendenbereitschaft für Flutopfer „Chapeau!“ dürfen wir mit Blick auf die Branche sagen, denn die Unterstützung der Flutopfer in den aktuell betroffenen Regionen reißt nicht ab. So erhalten wir zahlreiche Meldungen von Kollegen, die Einrichtungsgegenstände aus ihren Apotheken abgeben möchten, die mit Rat und sogar mit der eigenen Tat helfen, die also die Ärmel hochkrempeln und beim Aufräumen von Apotheken z. B. in der Eifel anpacken. Die Spendenbereitschaft ist weiterhin hoch, die Hilfswerke der Apothekerverbände melden den Eingang hoher Beträge. Ein schönes Angebot macht auch der Deutsche Apotheker Verlag: Die Stuttgarter geben zahlreiche Standard- und Pflichtwerke für Offizin-Apotheken heraus. Druck und Versand der einzelnen Exemplare kosten nicht die Welt, aber in der ständigen Pflege der Werke, um diese auch nach der x-ten Gesetzesänderung up to date zu halten, steckt viel Aufwand. Umso bemerkenswerter: Der Deutsche Apotheker Verlag ersetzt den vom Hochwasser betroffenen Apothekern ihre zerstörte Fachliteratur. Als Betroffene können Sie sich einfach und unbürokratisch beim Kundenservice unter service@deutscher-apothekerverlag.de oder telefonisch unter 0711 2582-341 melden.