Der Digitale 13. BVDAK-Kooperationsgipfel

„Für den Kooperationsgipfel 2021 konnten wir solche tollen Themen und solche tollen Referenten und Gäste gewinnen, es ist echt zum Heulen“, beginnt Dr. Stefan Hartmann, 1. Vorsitzender des BVDAK e. V., seine Antwort auf die kurze Frage, wie es aktuell für die renommierte Veranstaltung im Jahr 2021 aussehe. Im Februar dieses Jahres trafen sich mehr als 450 Teilnehmer in München zu interessanten Vorträgen und dem Networking mit der ersten Reihe von Vertretern der Industrie, des Großhandels, der Kooperationen sowie Dienstleistern.

In diesem Jahr konnte das BVDAK-Team die Veranstaltung noch knapp vor dem ersten Lockdown durchführen. Doch seither fiebert die Geschäftsstelle in Gilching dem bereits feststehenden Termin in der ersten Februarwoche 2021 entgegen. Die 'markt intern'-Redaktion hat immer wieder den Kontakt gesucht und nach dem aktuellen Stand gefragt – schließlich handelt es sich „um die geilste Veranstaltung in der Pharmabranche“ (nicht unsere Worte). Dieser Wertung müssen wir nicht widersprechen!

Zwischenzeitlich wurde mit einer Art geschlossener Gesellschaft geplant: Alle Teilnehmer hätten schon bei der Anreise einen negativen Corona-Test nachweisen müssen. Beim Check im Veranstaltungshotel sollte ein PCR-Test erfolgen. Jeder Teilnehmer wäre bis zum Vorliegen des Ergebnisses auf dem Zimmer geblieben. Das Verlassen des Hotels vor dem Ende der Veranstaltung hätte zum Ausschluss geführt. Doch schon aus Hartmanns obigem Zitat lesen Sie: Der Plan ist jetzt ein anderer. „Wir haben keine Möglichkeit gefunden, die Tests in der notwendigen kurzen Zeit auswerten zu lassen. Zudem: In einer Situation, wo die Labore ständig am Limit arbeiten, wäre es absolut nicht in Ordnung dort Kapazitäten zu belegen, die wirklich Infizierten dann nicht zur Verfügung ständen. Deshalb wird es jetzt den Digitalen 13. Kooperationsgipfel geben.“

So gern Stefan Hartmann an der Präsenz-Veranstaltung festgehalten hätte, so vernünftig ist doch der Rückzieher. Und zwar unabhängig davon, ob 'König Söder' dem im Februar ohnehin einen Riegel vorschieben ließe. Wie sieht dann der Koop-Gipfel 2021 aus? Am 2. Februar findet die virtuelle Mitgliederversammlung des BVDAK statt, bei dem nur dessen Vorstand am Ort der ersten Veranstaltung, dem Hotel Vier Jahreszeiten in Starnberg, persönlich zusammenkommt. Für den 3. Februar 2021 sind zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr 10 Beiträge geplant. „Wir werden 7 Stunden live aus dem Gipfelstudio senden. Ein Download wird bis Ende 2021 für alle Ticketinhaber möglich sein. Hätte jemand gedacht, dass das E-Rezept 2020/21 zum bestimmenden Element vieler Branchenentwicklungen wird? Wer hätte gedacht, dass die Außendienste der Hersteller die Apotheken in diesem Jahr so schwer erreichen können, dass Direkt- oder Großhandelsbestellungen deutlich an Gewicht gewonnen haben? Ich hätte vor einem Jahr nicht erwartet, dass in unsere Apotheke so viele Kunden über digitale Wege kommen!“, beschreibt Stefan Hartmann seine Gedanken zum Programm.

Das Tagungsprogramm wurde just an diesem Wochenende fertiggestellt. Der Titel des BVDAK-Kooperationsgipfels 2021 lautet: „Neue Apothekenwelt – der Point of no Return ist überschritten“. In den Talkrunden und Beiträgen werden u. a. thematisiert: OTC-Außendienst auf dem Rückzug. Wer ist künftig das Rückgrat im Vertrieb? Automatisierte Ausgabestationen an Apotheken Amazon und Doc Morris? Nein! Eine Antwort des deutschen Gesundheitsmarktes soll Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender der NOVENTI, geben Die Pläne der ABDA 2021 ff mit einem branchenpolitischen Überraschungsgast, auf dessen/deren Auftritt sich die 'mi'-Redaktion ganz besonders freut!

Schauen Sie unter www.bvdak-kooperationsgipfel.de rein, wo Sie das vollständige Programm und in Kürze auch die Anmeldemöglichkeit finden. Natürlich ist das Networking der Präsenzveranstaltung nicht zu ersetzen, allerdings sind 199 € 'Eintrittsgeld' für die digitale Veranstaltung eine wirklich zurückhaltende Forderung – zudem ist ein 100-€- für die nächste Präsenzveranstaltung inklusive. Erleben Sie, mit wie viel Herzblut Dr. Stefan Hartmann durch die Veranstaltung führt, dass er auch unbequeme Fragen stellt und wie spannend das gesamte Programm wird!