Aktuelles Stimmungsbild aus der OTC-Industrie

Aktuelles Stimmungsbild aus der OTC-Industrie Zu den Auswirkungen von Corona auf die OTC-Abverkäufe hat SEMPORA Consulting vom 27. bis 30. März 2020 die Einschätzung von 37 Entscheidern aus der Pharmaindustrie erhoben. Die Erkenntnisse daraus übersendet uns Managing Partner Tobias Brodtkorb: 54 % der Unternehmen gehen davon aus, dass das jetzige starke OTC-Wachstum nur eine Vorverlagerung von Umsätzen ist und perspektivisch die Umsätze einbrechen werden Auf Sicht fahren und eine Post-Corona-Strategie aufbauen: 79 % der Befragten sind der Meinung, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um die Marktstrategien für die Post-Corona-Zeit zu entwickeln Der Versandhandel wird zu den Gewinnern der Coronakrise gehören und zusätzlich zu der aktuell schon positiven Entwicklung nachhaltig Marktanteile gewinnen Das kurzfristige Wachstum der stationären Apotheken wird mittelfristig nicht das Apothekensterben verhindern Der Konsument wird sein Einkaufsverhalten zukünftig ändern – 59 % der Befragten gehen davon aus, dass sich die 'Patient-Journey' dadurch auch ändern wird. Neue Ansätze in der Vermarktung und im Targeting werden die Folge sein Sowohl im Marketing als auch im Vertrieb wird die Digitalisierung noch stärker in den Fokus rücken Nur 14 % der befragten Unternehmen haben im Rahmen der Krise Preise bzw. Konditionen angepasst. – Über diese Thesen sollten wir wohl post coronam noch einmal in Ruhe nachdenken und schreiben!