DAK-Gesundheit — digitale Wundplattform

DAK-Gesundheit — digitale Wundplattform Die beste Versorgung bei chronischen Wunden (Ulcus cruris, Dekubitus, Diabetischer Fuß) soll der neue DAK-Vertrag zur Integrierten Versorgung „Innovative Wundversorgung – gut vernetzt, besser geheilt“ bringen. Über eine digitale Wundplattform kommen alle Behandler, Ärzte, Pflegedienste, Wundfachberater und Verbandstoffhersteller zusammen. Die Vorteile für die Patienten: Sie bekommen eine individuelle Therapie mit modernen Wundauflagen ohne Budgetgrenzen, Zuzahlungen und die Verbandstoffe sogar frei Haus geliefert. Ein großes Potenzial, denn mehr als eine Million Menschen in Deutschland leiden unter einer chronischen Wunde. Am DAK-Vertrag Innovative Wundversorgung (IV) nehmen aktuell fast 100 Ärzte deutschlandweit teil. Dessen Kernstück ist eben die speziell entwickelte Wundplattform zur Vernetzung aller Beteiligten. Durch das Hochladen von Fotos oder die Eingabe gesundheitlicher Informationen über den Wundstatus werden Zeit gespart, Mehrfachuntersuchungen verhindert und die Behandlung des Patienten optimiert. In einer ersten Analyse wurde deutlich, dass die Abheildauer der Wunden durch die Maßnahmen des IV-Vertrages kürzer ist als bei Nichtvertragsteilnehmern. Geplant ist die Ausweitung des Vertrages auf weitere Ärzte und Leistungserbringer. Auch auf Apotheken, die gern Patienten bei der Wundversorgung beraten und beliefern möchten? Weitere Informationen gibt es auf www.innovative-wundversorgung.de.