trans-o-flex saniert

trans-o-flex saniert Die Logistikgruppe trans-o-flex hat 2018 erstmals seit zehn Jahren wieder einen Gewinn erwirtschaftet. Zur Höhe des Gewinns macht das Unternehmen traditionell keine Angaben, der Umsatz lag bei 468 Mio. €. Den Wachstumskurs möchte trans-o-flex 2019 fortsetzen. Mit einem Investitionsvolumen von 35 Mio. € im laufenden Jahr sollen vor allem neue Fahrzeuge angeschafft, die IT- und Sortiertechnik aktualisiert werden. Zusätzlich werden Standorte erneuert und ausgebaut. Der erfolgreiche Turnaround ist für den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Wolfgang P. Albeck, ein „eindeutiger Beleg dafür, dass sich unsere Strategie, auf 100 % Qualität zu setzen, ausgezahlt hat.“ Neben dem Schwerpunkt Qualität habe trans-o-flex 2018 auch die vor zwei Jahren begonnene Strategie der Sendungsbereinigung fortgeführt: „Wir haben uns erneut von Sendungen getrennt, die nicht in unsere Struktur passen oder die unprofitabel waren.“ Transportiert trans-o-flex nicht auch die AEP-Sendungen? Wenn man sich von den Sparfüchsen trennt, entsteht Raum für noch rentablere Sendungen! Ok – eine E-Mail oder ein Anruf aus Alzenau kommt jetzt garantiert.