Ausgabe Nr. E 18/20 | Düsseldorf, 29. April 2020 | 49. Jahrgang | ISSN 1431-3340

Heute eine ganz spezielle 'miE': Es geht um die HEPT '20!

JURA_P20041_HEPT2020_Logo_1zlg.jpg

Wer als Unternehmer in einer so schwierigen Zeit auf Infor­mationen verzichtet bzw. den Dialog mit seinen Partnern nicht pflegt, der schaut (sehr frei nach Henry Ford) vermutlich auch nicht mehr auf die Uhr, weil er glaubt, er könne so Zeit sparen. SIE und die heutigen Protagonisten ­dieser Ausgabe 'ticken' da zum Glück ­jedoch ganz anders. Auf acht statt der üblichen vier Seiten geht es in dieser Woche deshalb darum, Ihnen und Ihren Kollegen eine Flut wissenswerter Infos zu vermitteln, die Sie sonst jedes Jahr um diese Zeit als Besucher der gemeinschaftlich von führenden Industrieunternehmen durchgeführten HighEventProductTour, kurz HEPT, erhalten! Diesmal musste die HEPT, wie Sie alle bereits wissen, zum Schutz vor COVID-19 abgesagt werden. Doch obgleich auch Ihr 'miE'-Team sich darüber im Klaren ist, dass unsere heutige 'HEPT'-Berichterstattung den ausgefallenen persönlichen Austausch mit den Repräsentanten der teilnehmenden Marken nicht ganz ersetzen kann, so sind wir dennoch davon überzeugt, dass unsere HEPT-Recherche sich gelohnt hat: „Welche Kernbotschaften an Ihre Fachhandelspartner standen bei Ihnen für die diesjährige HEPT auf der Agenda?“ ­hatte Ihr Chefredakteur die Mitausrichter unter anderem gefragt.

Das Thema 'Gesundheit' sollten Sie im Blick behalten!

BEURER_Claim_2017_D_CMYK_RZ.jpg

Bei der Vorstellung Beurers kann 'miE' sich sicherlich kurzfassen: Der Ulmer Mittelständler, der vor einem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feierte, ist als HEPT-Gründungsmitglied nicht nur seit der Erstauf­lage dieser ganz besonderen Road­show mit von der Partie, sondern er kann nunmehr auch seit sage und schreibe fünf Jahren in Folge den 'mi'-Leistungsspiegel-Sieg und den Titel 'Fachhandelspartner Nr. 1' für sich ins Feld führen! Beurer ist in Europa Marktführer im Bereich Schmiegsame Wärme und in Deutschland auch für Blutdruckmessgeräte und Massageprodukte Bei Personenwaagen zählt das Unter­nehmen zu den führenden Anbietern in Europa  Speziell ­wegen seiner in diesen Tagen besonders stark beachteten Gesundheitsprodukte möchten wir Ihnen auch in dieser Ausgabe ans Herz legen, sich intensiv mit dem Unternehmen zu befassen. Zum Portfolio zählen u. a. nämlich auch Blutzuckermessgeräte, mobile EKG-Geräte, Inhalatoren, Fieberthermometer und vieles mehr Sehr zu empfehlen ist in diesem Kontext auch ein Blick in den ganz neu erstellten Online-Neuheitenkatalog der Ulmer. Einsehbar ist er unter dem Link https://www.beurer.com/web/de/service/e-katalog.php. Zur HEPT selbst steht uns zunächst Sebastian Kebbe, Director Marketing & Sales Europe bei Beurer, Rede und Antwort.

Kebbe-Sebastian.jpg
© Beurer
Sebastian Kebbe

„Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Da wir Sie leider in diesem Frühjahr nicht persönlich auf Fachevents wie der HEPT begrüßen konnten, möchten wir die Chance nutzen, Ihnen auf diesem Wege unsere Neuheiten vorzustellen – auch wenn uns der direkte Austausch aktuell sehr fehlt. Als Spezialist im Bereich Gesundheit und Wohlbefinden mit mehr als 100-jähriger Erfah­rung erweitern wir permanent unser Sortiment mit Produkten, die das ­Leben gesünder, besser und schöner machen. Wir blicken zurück auf ­bereits Geschaffenes und schauen optimistisch nach vorne, zu Trends, die die Branche bewegen – mit ­Ihnen gemeinsam! Unsere Fachhändler sind eine tragende Säule unseres Erfolgs, den wir nach überstandener Corona-Pandemie stärker denn je fortführen werden. Wir haben in den vergangenen Jahren mit Nachdruck in die Beurer Premium Wellness Module investiert und sind damit bei über 500 Fachhändlern mit den Themen Prävention, Medical und Beauty mit hochwertigen und beleuchteten Displays präsent.“

Für die nahe Zukunft kündigen die Ulmer an, dass sie insofern den Blick auf weitere Bereiche wie Inhalatoren, Pulsoximeter oder auch innovative Produkte wie ein Meeresklima­gerät richten. Auch dort wollen sie dem Fachhandel kompetent und beratend zur Seite stehen. Eine Devise, die dazu auch auf der HEPT '20 ausgegeben werden sollte, lautet: 'Poten­ziale im Wachstumsmarkt Luftbehandlung nutzen!'

Bisping-Markus.jpg
© Beurer
Markus Bisping

Der Bereich der Luftbehandlung gilt nicht von ungefähr als starker Wachstumsmarkt. Über 30 % der deutschen Bevölkerung ist von Asthma oder anderen Atemwegserkrankungen betroffen. Im Frühjahr leiden vor allem Allergiker unter Beeinträchtigungen durch Pollen, Hausstaub oder anderen Belastungen in der Luft. „Wir freuen uns über den großen Erfolg unseres aktuellen Sortiments im Fachhandel, sehen aber auch noch enorme Potenziale, etwa im Produktbereich der Luftbehandlung“, so Markus Bisping, Verkaufsleiter Fachhandel bei Beurer. „Während bereits viele Händler ­unsere Luftbefeuchter erfolgreich führen, sollten Luftreinigern und -wäschern gerade auch im Hinblick auf die ­bevorstehende Pollensaison eine wesentlich stärkere Beachtung im stationären Handel ­geschenkt werden. Vor allem bei Asthmatikern und Allergikern besteht der Wunsch, zumindest zu Hause sorgenfrei durchatmen zu können. Wie gewohnt unterstützt Beurer den Fachhandel hier mit exklusiven Angeboten.“

Maremed_Coll.jpg
© Beurer
maremed® MK500 mit Spezial-Meersalz

Aktuell besonders im Fokus steht, so erfährt 'miE' von Bis­ping, der neue Luftrei­niger LR 310 sowie das WLAN- und App-gesteu­erte Top-Modell LR 500: Mit attraktiven Angeboten und nicht zuletzt durch die 60-Tage-Geld-zurück-Garantie setzt ­Beurer in diesem Bereich entsprechende Anreize. Komplettiert wird das Sortiment ab Juli 2020 durch das Meeresklimagerät maremed®. Das Produkt reinigt, mineralisiert, entkeimt, ionisiert und befeuchtet die Luft und bringt dank der Zugabe von Spezial-Meersalz eine frische Meeresbrise ins eigene Zuhause und unterstützt so auf natürliche Weise bei asthmatischen Beschwerden.

'miE' ist sich sicher, dass das maremed®-System auch auf der ausgefallenen HEPT eines der Star-Produkte gewesen wäre, doch vermutlich nicht das einzige, das für jede Menge Gesprächsstoff gesorgt hätte. Sehr stolz ist Beurer z. B. auch auf seine neue Personen- und Diagnosewaagen-Kollektion der SignatureLine – bestehend aus neun Modellen in zeit­losen Farben, schlichten Designs und edlen XXL-Displays mit neuer, moderner Schrift. Aus unserer Sicht nicht weniger spannend ist jedoch der bereits auf der letzten IFA kommunizierte Einstieg ins Geschäft mit Präzisionstrimmern, Bartstylern, Haarschneidern, Body Groomern, Folien- und Rotationsrasierern!

BarbersCorner_Coll.jpg
© Beurer
Barbers-Corner-Produkte

„Die neue Barbers Corner kommt ebenfalls im Juni 2020 auf den Markt – eine attraktive Produkt-Serie für den Mann, um Haare und Bart stylisch in Form zu bringen. Die Range umfasst insgesamt sechs Geräte für die Bart- und Körperpflege, die mit hochwertiger Ausstattung und elegantem Design überzeugt“, heißt es hierzu aus Ulm.

Und, bitte beachten Sie: Individuelle Angebote zum Beurer-Sortiment und den Neuheiten erhält der Fachhandel, ganz so wie Sie es aus früheren HEPT-Jahren kennen, auch 2020 vom zuständigen Beurer-Außendienst. Mit den Worten „Wir setzen weiter auf unsere Partnerschaft für den gemeinsamen Erfolg! Bleiben Sie gesund!“ endet die Antwort der Ulmer auf die 'miE'-Anfrage zur abgesagten HEPT!

Motivierendes von Miele zur HEPT, zur Coronakrise und den Perspektiven der Fachhandelspartner

Miele_NEU.jpg

„Wenn schon keine HEPT, dann doch wenigstens die Aufar­beitung dieser Roadshow in 'markt intern'. Als Chefredakteur René Efler mit dieser Idee an uns herangetreten ist, haben wir nicht lange überlegt, teilzunehmen, bietet uns 'mi' doch die Möglichkeit, Neuheiten zu präsentieren und unseren Partnern einen Ausblick auf das zu geben, was noch kommt“, leitet Frank Jüttner, Leiter Miele-Vertriebsgesellschaft Deutschland, seine Antwort ein. Er spricht dabei für ein Unternehmen, das vom Fachhandel nicht etwa seit Jahren, sondern bereits seit sage und schreibe einem Vierteljahrhundert (!) ohne Unterbrechung in den jährlichen 'mi'-Großgeräte-Leistungsspiegelumfragen auf Rang 1 des ­Siegerpodests gehievt wird.

Portr%c3%a4t%20Frank%20J%c3%bcttner.jpg
© Miele
Frank Jüttner

„Bis Ende März hatten wir eine sehr gute Geschäftsentwicklung, die dazu geführt hat, dass wir keine großen Lagerbestände haben aufbauen können. Die hereinbrechende Coronakrise hat dann unser aller Leben auf den Kopf gestellt, sowohl durch die Einschränkungen im Privaten als auch mit Blick auf die Geschäfts­tätigkeit. Miele hatte Anfang April alle deutschen Werke für drei Wochen schließen müssen, weil uns Zulieferteile fehlten und der Auftragseingang rückläufig war. Sie, liebe Handelspartner, ­waren durch die Schließung Ihrer Ladenlokale stark betroffen. Der Verkauf von Hausgeräten war nur online möglich, Serviceleistungen blieben zwar erlaubt, was vielen Verbrauchern aber nicht klar war. Um die Servicekompetenz des stationären Handels herauszustellen, hatte unser Marketing Anzeigenvorlagen für Print und Online entwickelt. Viele von Ihnen konnten über diesen Weg das eine oder andere Gerät verkaufen und sogar ­Neukunden gewinnen. Die Verluste konnte das aber sicher nicht ausgleichen. Inzwischen sind die Beschränkungen gelockert, auch produzieren alle Miele-Werke seit dem 20. April wieder. Die beschriebene Entwicklung hat aber für eine Reihe von Produkten zu Lieferzeiten geführt, die Sie so von Miele nicht gewohnt sind. Dazu gehören leider auch unsere neuen G 5000- ­Geschirrspüler, deren Markteinführung sich um einige Wochen ver­spätet hat. Wir setzen jetzt alles daran, möglichst schnell wieder auf die gewohnten Stückzahlen zu kommen. Eine Unsicherheit bleibt bei den Zulieferketten. Wenn Teile ausbleiben, ist nicht auszuschließen, dass Werke oder Fertigungsbereiche tageweise wieder kurzarbeiten müssen. Dennoch haben wir alle ein kleines Stück Normalität zurückbekommen. Dazu gehört auch die Vorstellung der Neuheiten, die wir Ihnen eigentlich zur HEPT hätten präsentieren wollen. Allen voran unsere neuen Geschirrspüler der Serie G 5000. G 5000 steht für die neue Einstiegsklasse bei Miele. Die Geräte bieten einige Features, die bisher den höherpreisigen Modellen der G 7000-Serie vorbehalten waren. Mit dem von Miele entwickelten Spülprogramm QuickPowerWash und den darauf abgestimmten Ultra Tabs All in 1 werden bestmögliche Reinigungsergebnisse in nur 58 Minuten erreicht. Dank spezieller Inhaltsstoffe lösen sich die Tabs bereits nach kurzer Zeit auf.

G%205000%20Sp%c3%bcler_Miele.jpg
© Miele
Geschirrspüler der Serie G 5000

Mit einem Wasserverbrauch ab sechs Litern im Automatik­programm und einer Energieeffizienzklasse von mindestens A++ arbeiten die neuen Geräte be­sonders energieeffizient. Möglich macht dies die EcoPower-Technologie mit ihrer speziellen Umwälzpumpe, optimierten Sprüh­armen und einem effizienten Filtersystem. Hinzu kommt modellabhängig die patentierte AutoOpen-Trocknung, die es so nur bei Miele gibt. Deutlich aufgewertet sind die neuen Spülkörbe – flexibel zu beladen und intuitiv in der Handhabung. Die patentierte 3D-MulitFlex-Schublade (modellabhängig) kann als vollwertige dritte Spülebene genutzt werden.

Ganz leise geht Miele mit den neuen Stand-Kaffeevollautomaten der Baureihe CM 5 voran. Die Neuen tragen den Zusatz Silence und sind entsprechend deutlich geräuschärmer als ihre Vor­gänger. Technisch bleibt diese Einstiegsbaureihe von Miele unangetastet: Doppelter Getränkebezug und mehrere Kaffee­spezialitäten auf Tastendruck, programmierbare Getränkeparameter, komfortable Reinigungsprogramme, 200 g Bohnenbehälter und 1,3 l Wassertank sind die wesentlichen Features, dieser Baureihe, die es in fünf Ausstattungs-/Farb­varianten gibt.

Freuen dürfen Sie sich in den kommenden Wochen auf eine Cash-Back-Aktion, mit der wir Ihren Durchverkauf unterstützen wollen. Mit den Neuheiten und dieser Aktion wollen wir gemeinsam mit Ihnen einen Teil des verlorenen Umsatzes wieder aufholen.“ Speziell auf diese Maßnahme stellt auch Bernhard Hörsch, Leiter Vertrieb Miele-Vertriebsgesellschaft Deutschland, in seinem uns ebenfalls zur Verfügung gestellten ergänzenden Kommentar im untenstehenden Kasten ab!

Potr%c3%a4t%20Bernhard%20H%c3%b6rsch.jpg
© Miele
Bernhard Hörsch

„Unsere Cash-Back-Aktion haben wir 'Nachhaltigkeit hat viele Facetten' genannt. Das, wie ich meine, vollkommen zu Recht, denn Miele-­Geräte gehören nicht nur zu den energieeffizientesten Produkten auf dem Markt, sondern zeichnen sich durch ihre ausgewiesene Langlebigkeit aus. Hinzu kommt die unerreichte Kundenzufriedenheit. Einbezogen haben wir ausgewählte Produkte aus den Kategorien TwinDos-Waschmaschinen, Waschtrockner, AutoDos-Geschirrspüler, Kühl- und Gefriergeräte, Herde, Kochfelder, beutellose Staubsauger sowie Stand-Kaffeevollautomaten.“

Ein weiteres Anliegen der Miele-Mannschaft, das auch auf jeder zurückliegenden HEPT nie zu kurz kam, betrifft das Schulungsangebot der Ost-Westfalen: „Da zurzeit keine Präsenztrainings durchgeführt werden können, möchten wir un­sere Handelspartner auf unsere topaktuellen und kostenlosen E-Learning-Programme hinweisen. Sie bieten eine gute Alternative, um sich mit unseren Geräten vertraut zu machen und altes Wissen aufzufrischen“, erfahren wir hierzu von Jüttner.

Klares Fazit zu HEPT-Partner Miele: 'miE' drückt Ihnen allen die Daumen für die erfolgreiche Umsetzung der von ­Jüttner und Hörsch in den Fokus gerückten Abverkaufsunterstützungs-Maßnahme der Premiummarke. Das Timing ist gut gewählt! Es geht um nicht weniger als darum, die zum Teil sicher noch unter 'Corona-Schockstarre' stehenden Kon­sumenten wieder für hochwertige Elektrohausgeräte zu begeistern!

Sich mit der HEPT-Marke Kärcher zu befassen, ist Pflicht!

Kaercher.jpg

Wer die Winnender kennt, der ahnt vermutlich schon, dass auch diese Überschrift nicht mit dem HEPT-Mitausrichter abgesprochen ist. Als bodenständiges Unternehmen übt Kärcher sich in aller Regel (trotz weltweiter Bekanntheit und Bedeutung) im typisch schwäbischen 'Understatement'. Wir selbst stehen aber zu obiger Aussage und begründen sie weiter unten auch noch ausführlich. Zunächst hat aber Klaus Hirschle, Geschäftsführer Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH, das Wort:

Klaus_Hirschle_Kaercher.jpg
© Kärcher
Klaus Hirschle

„Die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie sind für den stationären Handel besonders hoch und diese Situation ist für keinen der Beteiligten einfach. Aktuell ist noch nicht vollständig absehbar, wie sich die Lage weiterentwickeln wird. Umso wichtiger ist es, diese Krise mit vereinten Kräften zu bewältigen. Eine Sache ist uns dabei besonders wichtig: Kärcher steht als Marke fest an der Seite des Elektrofachhandels! Dabei ist es uns nicht nur ein Anliegen die Lieferfähigkeit aufrechtzuerhalten, sondern auch mit gezielten Werbemaßnahmen und innovativen Produktneuheiten positive Impulse zu setzen und eine starke Nachfrage bei den Endverbrauchern zu generieren. Im Folgenden möchten wir Ihnen diese Maßnahmen und unsere Produktneuheiten im Detail vorstellen.“

Kärcher bedankt sich in seiner Antwort bei 'mi', Jura und den anderen HEPT-Teilnehmern für die Initiative, über diesen Weg seine Neuheiten vorstellen zu können: „Die HEPT ist für uns stets eine wichtige Plattform zur direkten Kontaktaufnahme mit dem Handel und wir sind zuversichtlich, dass wir mit diesem digitalen Ansatz das Beste aus dieser außergewöhnlichen Situation machen können. Viele Verbraucher werden ihre Kaufentscheidungen in der nächsten Zeit stärker reflektieren – hier sehen wir für den Fachhandel auch eine Chance, sich mit fundierter Beratung und innovativen Produktneuheiten stark zu positionieren.“ Hirschle hat seine virtuelle HEPT-Botschaft an Sie und Ihre Kollegen dazu in diverse Abschnitte bzw. Stichworte unterteilt. Den Anfang macht er mit Ausführungen zur Lieferfähigkeit des Unternehmens: „Die Corona-Pandemie trifft uns in einer Zeit, in der komplexe Lieferketten längst die Norm sind. Als global agierendes Unternehmen stellt uns das vor besondere Heraus­forderungen – bietet aber auch Chancen. So sind wir in der Lage, Produktionskapazitäten und Bestände weltweit umzuschichten, um die Warenversorgung sicherzustellen. Verein­zelte Engpässe lassen sich derzeit kaum vermeiden, doch Kärcher Indoor-Geräte sind weitestgehend verfügbar und wir setzen alles daran, dass dies auch so bleibt.“

Für Sie mindestens ebenso wichtig ist jedoch die Info, wie Kärcher in den kommenden Wochen und Monaten die  Nachfrage nach den eigenen Produkten generieren bzw. steigern will. Dazu erfahren wir: „Viele Verbraucher sind verun­sichert, nicht zuletzt aufgrund der wirtschaftlichen ­Gesamtlage. Als starke Marke können wir aber dennoch für Nachfrage sorgen und die Vorteile unserer Produkte kommunizieren. Wir inves­tieren weiterhin in Werbung und werden die Einführung unserer Neuheiten mit einer völlig neuen, aufmerksamkeitsstarken Kampagne begleiten.“ Spätestens beim nächsten Stichwort erschließt sich auch Ihnen zudem, worauf 'miE' eingangs dieses Berichts abstellt. Es geht um 'Reinigung und Hygiene':

„Kärcher steht seit jeher für das Thema Reinigung, das nun bei vielen Verbrauchern in den Fokus gerückt ist. Die Eigenschaften unserer Indoor-Produkte, die im Elektrofachhandel vertrieben werden, passen hervorragend zu den aktuellen Bedürfnissen vieler Kunden. Dabei geht es nicht nur um den Frühjahrsputz, der in diesem Jahr besonders ausgiebig zelebriert wird, sondern auch um ein gestiegenes Hygiene-Bewusstsein. So lassen sich mit unseren Dampfreinigern nachweislich Viren und Bakterien bekämpfen – ganz ohne Reinigungsmittel. Bei richtiger Anwendung beseitigen die Geräte von Hartflächen bis zu 99,999 % der behüllten Viren*, wie Corona- oder Influenzaviren, und 99,99 % der haushaltsüblichen Bakterien**.

Kaercher_FC_7%20(1).jpg
© Kärcher
FC 7 Cordless

Für die HEPT hatten wir eine besondere Produktneuheit ­eingeplant, die wir Ihnen gerne persönlich präsentiert hätten. Der FC 7 Cordless ist das neue Flaggschiff der Kärcher Hartbodenreiniger und entfernt alle Arten von trockenem und feuchtem Alltagsschmutz in einem Arbeitsgang. Auf Staubsaugen vor dem Boden­wischen kann verzichtet werden. Die vier rotierenden Reinigungswalzen werden per­manent mit Frischwasser befeuchtet, das Schmutz­wasser und der Grobschmutz landen zuverlässig im ­separaten Schmutzwassertank – so wird der Schmutz aufgenommen und nicht verteilt. Mit der Akkulaufzeit von 45 Minuten lassen sich bis zu 135 m² reinigen. Der FC 7 Cordless wird im Sommer der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der neue Kärcher Dampfmopp SC 3 Upright EasyFix Pre­mium reinigt Hartböden porentief sauber und ist dank seiner durchdachten Produktgestaltung besonders intuitiv zu bedienen: Das Gerät verfügt über eine dreistufige Dampfmengen­regulierung, die per Wahltaste (LED-Symbole) am Handgriff bedient werden kann. Der SC 3 Upright EasyFix Premium ist nach nur 30 Sekunden Aufheizzeit einsatzbereit. Die Kunststofflamellen der EasyFix Bodendüse sorgen dafür, dass der heiße Dampf lange unter der Düse bleibt, das angebrachte ­Mikrofaser-Bodentuch intensiv und gleichmäßig durchfeuchtet und so eine hohe Reinigungswirkung erzielt wird.“ So weit die Ausführungen Hirschles.

Zu den Sternchen-Hinweisen wäre zu ergänzen: *Bei der punktuellen Reinigung mit dem Kärcher-Dampfreiniger, d. h. einer Bedampfungsdauer von 30 Sekunden bei maximalem Dampfdruck, werden 99,999 % der behüllten Viren, wie Corona- oder Influenzaviren (mit Ausnahme des Hepatitis-B-Virus), auf haushaltsüblichen, glatten Hartflächen entfernt (basierend auf PVC-Oberfläche; in Anlehnung an EN 16615:2015-06); Testkeim: Modifiziertes Vacciniavirus Ankara). **Bei der Reinigung mit einer Reinigungsgeschwindigkeit von 30 cm/s und maximalem Dampfdruck werden 99,99 % aller haushaltsüblichen Bakterien auf haushaltsüblichen, glatten Hartflächen abgetötet (Testkeim: Enterococcus hirae). Der Hersteller selbst ist aus rechtlichen Gründen zu diesen Angaben verpflichtet. 'miE' im Rahmen der redaktionellen Arbeit nicht in jedem Fall, doch HIER tun wir's zu IHRER Unterstützung sogar gern, denn zur Vermittlung Ihrer Kompetenz auf diesem Gebiet sind sie im Beratungsgespräch sogar überaus hilfreich.

Als Kärcher-Fazit halten wir fest: Die Winnender ­befassten sich mit der Viren- und Bakterien-Bekämpfung im Haushalt schon lange bevor 'Corona & Co.' zum alles bestimmenden Thema wurde! Gerade weil das Thema Hygiene für sehr viele Ihrer Kunden jedoch durch COVID-19 so deutlich an Relevanz gewonnen hat, werden diese Ihnen dankbar für jeden Tipp sein, der dem Schutz der eigenen Familie dient  Nutzen Sie diese Chance!

Liebherr-Hausgeräte: Die richtige Antwort auf jeden Megatrend

Liebherr_Logo_neu.jpg

„Auch in diesem Jahr hatten wir uns auf die gemeinsame Roadshow gefreut, um uns als Premiumhersteller in einem hochwertigen Umfeld zu präsentieren. Deshalb nutzen wir diese Gelegenheit, den 'mi'-Lesern unsere High­lights vorzustellen“, leitet Tobias Grote, Mitglied der Geschäfts­leitung der Liebherr-Hausgeräte Vertriebs- und Service GmbH, seine Antwort ein und führt sodann weiter aus:

Tobias_Grote_Mitglied%20der%20Gesch%c3%a4ftsleitung%20der_Liebherr-Hausger%c3%a4te%20Vertriebs-%20und%20Service%20GmbH_quer.jpg
© Liebherr
Tobias Grote

„Gesunde Ernährung und ein nachhaltiger Lebensstil sind ­aktuelle Megatrends der Gesellschaft. Wir bieten mit BioFresh passende Lösungen und Marktfrische für zu Hause. Denn Kunden wünschen sich von modernen Kühl- und Gefrier­geräten mehr Komfort im Alltag ­sowie eine längere Haltbarkeit von Lebensmitteln, die generell von Mikro­organismen beeinflusst wird. Kühlung verlangsamt die Aktivität der Organismen. Lagert der frisch gekaufte Salat im Kühlschrank, ist er normalerweise trotzdem schon nach wenigen Tagen nicht mehr knackig und wird meist viel zu früh weggeworfen. Dieses Szenario findet täglich in unzähligen Haushalten statt und ist nicht mehr zeitgemäß. Mit dem Fruit & Vegetable-Safe haben wir speziell für Obst und Gemüse die optimalen Lagerbedingungen geschaffen. Das Entweichen von Luftfeuchtigkeit wird verhindert und der Wassergehalt sowie die darin enthaltenen Nährstoffe bleiben länger erhalten. ­Dadurch sind die ­Lebensmittel auch unverpackt noch Tage nach dem Kauf länger frisch und knackig.“

Doch nicht nur zu diesem Megatrend-Thema hätten sich ­Grote und seine Kollegen auf der HEPT mit Ihnen gerne ausgetauscht. Auch die Tatsache, dass die Marke Liebherr für nahezu jeden Ihrer Kunden ein geeignetes Gerät hat, macht sie für den beratungsstarken Elektrofachhandel attraktiv! Kunden erwarten höchste Flexibilität bei der Planung und Gestaltung der Küche oder beim Austausch eines Kühlschranks, und Liebherr-Hausgeräte bietet mit dem breiten Sortiment an Kühl- und Gefriergeräten für jede Lebens­lage eine passende Lösung! Grote führt hierzu aus: „Unsere Geräte überzeugen mit raffinierten Ausstattungsdetails, ansprechenden Designs und sind mit auf den modernen Alltag unserer Kunden abgestimmt. Ob klein oder groß, bunt, Edelstahl oder weiß – die Geräte lassen keine Kundenwünsche ­offen. Mit MyStyle ermöglichen wir unseren Kunden, Kühl-­Gefrierkombinationen ganz individuell zu ­gestalten. So werden Lieblingssprüche, selbst fotografierte Bilder und schöne Erinnerungen im Handumdrehen zum ­Motiv des neuen Kühlgeräts und ein einzigartiges Statement in jeder Küche. Smartes Wohnen, aber auch Wohnraumknappheit, steigende Mieten sowie kellerloses und barrierefreies Bauen sind Themen, die unsere Gesellschaft sichtlich verändern. Daraus wächst der Bedarf an kleinen Kühl- und Gefriergeräten, schmalen Standgeräten, kompakten Tisch­geräten, Unterbaukühlschränken und auch vernetzbaren ­Geräten. In kleineren Küchen mit wenig Platz nutzen die Liebherr-Unterbaugeräte mit Auszugsfach den bisher kaum zugänglichen Stauraum ideal aus. Dank der komfortablen und ergonomischen LiftUp-Box kommt die Ware direkt zum Kunden und bietet genügend Platz für die Aufbewahrung von Lebensmitteln. Einfacher geht es kaum!“

Liebherr_UIKo%201560_LiftUp-Box.JPG
© Liebherr
UIKo 1560 LiftUp-Box

Des Weiteren verweist unser Gesprächspartner auch ­darauf, wie Sie Ihre besonders technik-affine Premium-­Klientel erreichen können: „Dank smarten Funktionen und der Inte­gration in bereits bestehende Smart Home ­Lösungen, können unsere Kunden mit der SmartDeviceBox von zahlreichen Funktionen profitieren, die den Alltag spürbar ver­einfachen. So erinnert der inte­grierte BottleTimer über ein smartes Lichtsystem, dass beispielsweise noch Flaschen im Gefrierfach sind.“ Für noch mehr Komfort im Alltag sorgen die smarten Funktionen der SmartDevice-­App, die beispielsweise über Push-Mitteilungen Statusmeldungen zu Stromausfällen oder ge­öffneten Türen übermittelt. Abgerundet werden diese Ausführungen durch einen Hinweis speziell in Richtung aller, die sich mit Küchenmodernisierungen befassen:

„Für die Verschmelzung von Küche und Wohnraum und auch für große Familien mit viel Bedarf an individueller Lebens­mittelaufbewahrung hat Liebherr die passenden Kühl- und Gefriergeräte im Sortiment. Dabei sind die großen Geräte ­Design-Highlight und Raumwunder zugleich. So lassen sich beispielsweise die Side-by-Side-Einbaugeräte ganz nach den persönlichen Kundenwünschen nahtlos in die Küchenzeile ­integrieren.“ Auch für diesen Ansatz, um Ihre Kunden für ein Liebherr-Hausgerät zu begeistern, sind diese sicher empfänglich. Denken Sie daran, wenn Sie als Elektrofachhändler auf Küchenmodernisierungen angesprochen werden! Hier geht es zunächst mit einem weiteren HEPT-Mitausrichter weiter, der seit mehreren Jahren sogar mit zwei Elektrokleingeräte-Marken an der Tour teilnimmt:

Remington & Russell Hobbs: Stilvoll und gepflegt

Remington%20Logo_transparenter%20Hintergrund.jpg
RusselHobbsLogoBlack.jpg
Jochen_Maas_Foto.jpg
© Remington
Jochen Maas

'miE' ist sich sicher: Sowohl die Lifestyle-Marke Remington mit Wurzeln in New York als auch die britische Marke Russell Hobbs sind Ihnen nicht nur vom Namen her ­bereits seit langem bekannt! Die HEPT begleiten beide bereits seit ­etlichen Jahren. Nicht jedem von ­Ihnen ist möglicherweise aber auch bewusst, welch gewaltiges Marken-Konglomerat genau hinter diesen zwei Namen steht. Die heutige 'miE'-­­Recherche nutzen Jochen Maas, Sales & Marketing Director Remington & Russell Hobbs Deutschland, und sein Team daher dazu, unseren Lesern auch die weltweit agierende Spectrum Brands-Gruppe vorzustellen. Zunächst ist es Maas aber besonders wichtig festzuhalten:

SS20-MB7000-TSeries-Accessory-Image.jpg
© Remington
T-Series Präzisionstrimmer MB7000
GEO_STEEL.jpg
© Russell Hobbs
GEO STEEL Kaffeemaschine & Toaster

„Das gesamte Remington- und Russell-Hobbs-Team hat sich sehr auf die HEPT 2020 gefreut. Umso größer ist unser ­Bedauern, dass diese in diesem Jahr nicht stattfinden kann und wir auf die persönlichen Gespräche und Vorstellung unserer spannenden Neuheiten vor Ort verzichten müssen. Dennoch möchten wir unsere Highlights dem Handel präsentieren: Bei Remington ist dies sicher unter anderem der T-Series Präzisionstrimmer MB7000. Mit seinen beiden wendbaren Klingen (30 mm und 7 mm) lässt sich jeder Bart exakt trimmen und konturieren.

Russell Hobbs bringt dieses Jahr die Geo Steel Frühstücksserie aus struk­turiertem Edel­stahl auf den Markt, die die Herzen von anspruchsvollen Genießern höher schlagen lässt. Be­stehend aus einer digitalen Glas-Kaffeemaschine, einem Wasserkocher mit Schnellkochfunktion sowie einem Toaster mit Schnell-Toast-­Technologie sorgt die Geo Steel Frühstücks­serie mit ihrem ­faszinierenden und geometrisch anmutenden Design für besonders stilvolle Momente am Morgen.“ Da wir an dieser Stelle aus Platzgründen nicht auf alle Einzel­produkte eingehen können, greifen wir gerne die Empfehlung dieses HEPT-Mitausrichters auf, dass Sie sich alle weitere Details zu den Produkten unter www.remington-europe.com und www.­russellhobbs.com ansehen.

„Unsere Kunden können sich bzgl. der HEPT Angebote ­telefonisch oder per E-Mail an den für sie zuständigen ­Außendienstmitarbeiter oder Key Account Manager wenden“, lädt das Unternehmen alle Händler ein. Die hinter den beiden Elektrogeräte-Marken stehende 'Spectrum Brands'-Gruppe verfügt über ein breites Portfolio marktführender, bekannter und weithin anerkannter Marken im Bereich 'Home und Personal Care', 'Hardware & Home Improvement', 'Global Pet Care' und 'Home & Garden', wie z. B. George Foreman®, FURminator® und Eukanuba®. Weitere Informationen finden Sie unter www.spectrumbrands.eu.

Zusammenfassend erscheint uns mit Blick auf die HEPT-Mitausrichter Remington und Russell Hobbs vor allem wichtig: Viele Branchenexperten prognosti­zieren dem Bereich 'Beauty-Produkte für den häuslichen Einsatz' wegen der Corona-Problematik eine positive Entwicklung, weil der doch sehr enge Kontakt in Kosmetik­salons, beim Friseur oder beim Barbier auch von Endkunden als problematisch empfunden wird. Von daher empfiehlt 'miE' seinen Lesern, sich mit der bereits 1937 gegründeten Marke Remington, einem echten Pionier im Segment 'Personal Care', intensiver denn je zu beschäftigen Zu Russell Hobbs wiederum anzumerken wäre vor allem, dass sich deren Kleingeräte aus der Masse der Wettbewerbs­produkte deutlich abheben, weil sie großteils einer eigenen ­Design-Sprache folgen.

Mit JURA Gastro das Geschäft beleben!

JURA_Schriftzug_rot.tif

Ralf Hüge meldet sich als Vertriebsleiter der JURA Gastro bei 'miE' mit einem HEPT-Input, das mit „Innovative Technik für individuelle Beratung bei JURA Gastro“ überschrieben ist. Besonders stellen die Grainauer darin heraus: „Digitale Instrumente lassen keine Wünsche ­offen. Profi-­Kunden kaufen nicht einfach einen Kaffeevollautomaten, sie wünschen sich eine maßgeschneiderte Kaffeelösung für ihren speziellen Bedarf.“ Die ursprüngliche HEPT-­Agenda hat das Unternehmen zudem der gegenwärtigen Situation 'an­gepasst'. Hierzu erfahren wir u. a.:

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abzufangen und die Nachfrage nach Profi-Kaffeevollautomaten gerade nach der Wiedereröffnung der Geschäfte zu beleben, schnürt die JURA Gastro jetzt für ihre Partner ein Paket mit attraktiven Angeboten Zusätzlich unterstützt die JURA Gastro den Handel verstärkt mit digitalen Instrumenten, die wichtige Impulse liefern. Die Palette der Maßnahmen reicht von speziellen GastroApps, optimierten Suchmaschinen-­Funktionen über Geräte- und Händlerverzeichnisse bis zum digitalen Draht zum Hightech-Vollautomaten.

RalfHuege_Internorga2017_2098_II.jpg
© JURA
Ralf Hüge

Der JURA Gastro Konfigurator steht im Fokus der digitalen Verkaufsunterstützung für JURA Profi-Kaffeevollautomaten. In dieser App werden zunächst sämtliche Kundeninforma­tionen und -wünsche hinterlegt. Anhand der Tassenleistung und der gewünschten Kaffeespezialitäten durchsucht der Konfigurator das komplette JURA Gastro Portfolio nach der exakt passenden Maschine. Das Ergebnis ist ein konkretes ­Angebot, in das von der Tagespreis­berechnung bis zur Berechnung der Amortisation sämtliche Parameter einfließen. Und ganz wichtig – die exakte Energiebewertung: „Wir bieten unseren Partnern eine komfortable Verkaufsunterstützung, die plattformübergreifend online nutzbar und immer auf dem neuesten Stand ist“, fasst Hüge zusammen. „Dank Tassen­kalkulator und Finanzierungsrechner weiß der Kunde auf ­einen Blick, welche Kosten auf ihn zukommen.“

Ein weiterer wichtiger digitaler Baustein ist die sogenannte JURA Gastro Landing Page, an der momentan ­bereits fast 120 JURA-Gastro-Händler teilnehmen. Angestrebt ist die Vernetzung aller rund 200 Top-Händler. Jeder Anwender, der in die Google-Suchmaschine relevante Begriffe wie 'Kaffeevollautomat fürs Büro' eingibt, landet automatisch bei einem JURA-Gastro-Partner in seiner Region.

JOE_GIGA%20X8.jpg
© JURA
GIGA X8 mit JURA Coffee App J.O.E.®

Aktuell optimiert JURA Gastro seine Landing-Page-Aktivitäten um ein weiteres Tool. Mit dem Leadtributor wird ein Programm erarbeitet, mit dem zukünftig Leads sowohl qualitativ als auch geographisch zugeordnet werden können. „In der Praxis erhalten so Händler direkten Zugriff auf Anfragen in ihrer Region – perfekte Steilvorlagen für zusätz­liche Um­sätze.“ Und auch in puncto 'smarter Kaffeevollauto­mat' wird JURA Gastro höchsten Ansprüchen gerecht. Der digitale Draht zum JURA-Vollautomaten der jüngsten Gene­rationen heißt J.O.E.® – eine App, die kostenlos im App Store und im Google Play Store heruntergeladen werden kann. Mit ihr stehen dem Kaffeegenießer zahl­lose neue Möglichkeiten für seine individuellen Favoriten offen. Er kann Lieblingsspezialitäten punktgenau persön­lichen Präferenzen anpassen, Reinigungsintervalle steuern und überwachen und exakte Statistiken zum Kaffeekonsum erstellen. Und weil Zahlen und Statistiken bekanntlich nicht alles sind, ist bei JURA Gastro zusätzlich eine 3D-App herunterladbar bzw. kostenlos im offiziellen Apple App Store sowie dem Google Play Store erhältlich. Die JURA Gastro 3D-App dient als Informationstool und erleichtert den Einstieg in die Welt von JURA. Die Augmented Reality App projiziert in Echtzeit berechnete, ­digitale 3D-Modelle in die von der Tablet- oder Smartphone-Kamera erfasste Umgebung hinein. Klar hat auch Ihr 'miE'-Chefredakteur dieses Tool bereits ausprobiert. Das Ergebnis fasziniert ganz bestimmt auch Ihre Kunden!

Das 'miE'-HEPT-Special-Schlusswort gebührt JURA und es ­verheißt 'frischen Schwung für den Mai'

JURA_Schriftzug_rot.tif

„Auch wenn die HEPT in diesem Jahr nicht stattfinden konnte – JURA findet neue Wege, um den Fachhandel zu unterstützen. Mit Kreativität trotzen wir der Pandemie und bieten daher ­neben gezielten Maßnahmen auch flexible Konzepte und Ideen an. Damit schaffen wir Perspektiven für den Fachhandel als auch für JURA selbst! Bevor wir mit den Neuigkeiten von JURA starten, ist es mir persönlich wichtig, ­allen für die Leistung der letzten Wochen 'Danke' zu sagen: Herzlichen Dank dem engagierten Team von JURA, Danke den Initiativen der Medien, Danke für das Vertrauen der Händler und natürlich allen anderen, die Rückhalt gaben und durch ihr Engagement weiterhin geben! Starten Sie zuversichtlich in den Mai und bleiben Sie gesund!“, erklärt Horst Nikolaus, Geschäftsführer der JURA Elektrogeräte Vertriebs-GmbH.

Nikolaus_Horst_Jura.jpg
© JURA
Horst Nikolaus

Zum ersten der für die HEPT vorgesehenen Produkt-Highlights, der JURA E6, erfahren wir: „Genuss im neuen Format. Ihre klaren, symmetrischen Formen und die harmonischen ­Linien signalisieren auf den ersten Blick: 'So sehen Sieger aus!' Die JURA E6 ist ein mehrfach ausgezeichneter Klassiker und ebenso umfassend wie hochwertig ausgestattet. Sie bringt Kaffeegenuss in ein neues Format. Hierfür hat der Vollautomat alles, was das technikaffine Genießer-Herz begehrt, zum Beispiel den Puls-Extraktionsprozess P.E.P.® für kurze Speziali­täten. Dazu verfügt die JURA E6 über den ultraschnellen und extrem leisen Aroma Grinder, der ganze 12 % mehr Aroma aus den Bohnen holt. Auch das Design der JURA E6 hat Maßstäbe gesetzt: mit einem 2,8-Zoll-TFT-Farbdisplay, einer be­son­ders stilvollen Tassenplattform sowie einem von vorne befüllbaren Wassertank. Die einmalige Linienführung kommt in den Farben Platin, Piano White und Piano Black optimal zur Geltung.“ Neben diesem Modell warten die Franken natürlich aber auch noch mit einigen weiteren Stars auf, zum Beispiel mit der ...

ENA_8_2018_psf_AB_Print_de.jpg
© JURA
JURA ENA 8 Full Metropolitan Black

JURA ENA 8, Gewinner der Stiftung Warentest im ­November 2019. Dieses Gerät kombiniert Konzept, Technik, Design und Qualität den Franken zufolge „in einer Weise, die sie zum Sinnbild stilvollendeten ­Genusses macht – mit meisterhaftem Milchschaum. Der Puls-Extrak­tionsprozess P.E.P.® gehört auch bei der ENA 8 zum Standard, ­genauso wie das 2,8-Zoll-TFT-­Display und die ergonomischen Drucktasten für eine intuitive und komfortable Bedienführung. Klein, schön, einfach, lautet der Anspruch der JURA ENA 8. Diesem Anspruch wird sie jetzt auf optisch noch überzeugendere Art ­gerecht: in geheimnisvollem und hochelegantem Full Metro­politan Black. Die neue Farbgebung hüllt den Vollautomaten komplett in Schwarz – bis hin zum Auslauf, was für ein ganz neues, edles Erscheinungsbild sorgt.“

Im Rahmen unserer HEPT-Recherche werden Ihrem Chefre­dakteur neben den hinreißenden JURA-Geräten aber natürlich auch die dazugehörigen Tools zur erfolgreichen Marktbear­beitung präsentiert. Ein besonders schönes Beispiel ist das  JURA Care Kit, quasi also das Wellness-Programm für Kaffeevollautomaten. Wir erfahren dazu: „Damit die Kaffeequalität permanent auf höchstem Niveau bleibt, ist die Pflege des Vollautomaten sowie Hygiene im Umgang mit Milch und Wasser entscheidend. Im neuen Care Kit sind alle wichtigen Pflegeprodukte enthalten. Es ist somit nicht nur die richtige Wahl für die Erstausstattung, sondern auch für die regelmäßige Pflege.“ ­Zudem hat JURA, wie bereits angedeutet wurde, eine spezielle Aktion zur Wiedereröffnung der Geschäfte gestartet:

Im Zuge der schrittweisen Lockerung der Lockdown-­Regeln macht JURA den Endkunden ein besonderes Angebot und unterstützt so den Handel. Wer sich jetzt für einen Voll­automaten aus der Stiftung Warentest prämierten S-Linie ­entscheidet, bekommt kostenfrei ein spezielles Sommer-­Genusspaket dazu. Das bedeutet: Er kann sich nicht nur über ein neues JURA-Modell freuen, sondern auch über jeweils 2,5 kg edlen JURA Premium Espresso sowie ein Rezeptheft und eine Kaffeebroschüre. „Wir bringen neuen Schwung in den Markt für Vollautomaten. Dabei sind unsere Partner im autorisierten Fachhandel ein zentraler Faktor für unseren Erfolg. Deshalb möchten wir unterstützen: Unser Sommer-Genusspaket kommunizieren wir in allen relevanten sozialen Medien und animieren die Kaffeegenießer damit zu einem Besuch beim Händler ihres Vertrauens, erklärt Horst Nikolaus.

Die erfolgreiche Premium-Partner-Offensive, die in 2019 erfolgreich gestartet wurde, wird natürlich fortgesetzt. Hier bietet JURA seinen Fachhandelspartnern neben hoch­wertigen PoS-Systemen auch weiterentwickelte Online-Tools. JURA und der Fachhandel arbeiten hierbei Hand in Hand, etwa durch JURA LIVE – die persönliche Online-Beratung von ­JURA-Fachspezialisten inklusive Live-Produkte-Demonstra­tion. Eine Fachberatung via VideoTelefonie oder Video-Chat. Das Expertenteam von JURA ist live aus den speziell ausgestatteten Studios zugeschaltet. Durch die innovativen Neuerungen mit einer noch benutzerfreundlicheren Oberfläche oder verständliche Kurzvideos bietet JURA-LIVE ein Maximum an Komfort! Ist die Entscheidung getroffen, zeigt der JURA Händlerfinder alle autorisierten Händler im Einzugsbereich des Kunden an – einschließlich Routenplaner. Der Kunde kann konkret nach seinem Wunsch-Vollautomaten ­suchen. Der Händler seinerseits trägt die bei ihm verfügbaren Vorführmodelle ein, so dass Angebot und Nachfrage immer perfekt zusammenpassen. „Und nächstes Jahr schreiben wir die Erfolgsgeschichte der Roadshow HEPT gemeinsam mit unseren starken HEPT-Partnern fort!“, merkt Horst Nikolaus abschließend an. Und das ist auch richtig so, denn soviel Freude uns die Erstellung dieser auch für uns ganz besonderen 'miE'-Ausgabe bereitet hat – auch wir freuen uns auf die HEPT '21, auf der wir uns beim Austausch von Informationen hoffentlich wieder persönlich statt 'nur' virtuell gegenüberstehen.

Das war's für heute,

Ihr

  • Ass. jur. René Efler
    Chefredakteur
„Gestern habe ich mit meinem Sohn das Auto gewaschen.“„Mit 'nem Lappen wäre besser gewesen!“

Impressum

markt intern Elektro-Fachhandel – Redaktion markt intern Verlag GmbH | Herausgeber: Olaf Weber | Leitender Redaktionsdirektor: Rechtsanwalt Lorenz Huck

markt intern Verlag GmbH, Grafenberger Allee 337 a, 40235 Düsseldorf, Telefon +49 (0) 211 6698-0, Telefax +49 (0) 211 6698-222, www.markt-intern.de | Geschäftsführung: Bwt. (VWA) André Bayer; Olaf Weber | Prokura: Sandra Kinder, M.A.; Rechtsanwalt Lorenz Huck | Justiziar: Dr. Gregor Kuntze-Kaufhold | HRB 11693 | Sitz: Düsseldorf | Druck: Theodor Gruda GmbH, Breite Straße 20, 40670 Meerbusch | Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages | Anzeigen, bezahlte Beilagen sowie Provisionen werden zur Wahrung der Unabhängigkeit nicht angenommen

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.