Versicherungssteuer auf Händlergarantien: Ministerium beschließt erneute Fristverlängerung

21.10.2021
Kommentieren
Merken
Drucken

Im Frühjahr (A 22/21) berichteten wir über die Pläne des Bundesfinanzministeriums, auf die im Markt sehr verbreiteten Kfz-Händlergarantien ab Juli 2021 nicht mehr Mehrwertsteuer, sondern Versicherungssteuer anzusetzen. Problem: Die Versicherungssteuer berechtigt den Händler nicht zum Vorsteuerabzug, weder auf das Produkt selbst noch auf Eingangsleistungen (Ersatzteile, Gemeinkosten etc.). Außerdem stand im Raum, ob der Händler dadurch nicht zum Versicherer würde, was einen deutlichen bürokratischen Mehraufwand bedeuten könnte.

Hintergrund des Ganzen war ein Urteil des Bundesfinanzhofs vom 14. November 2018 (XI R 16/17), das einer Garantie in einem konkreten Fall einen bestimmten und vom Fahrzeugkauf unabhängigen Zweck (Reparaturkostenanspruch) zusprach. Damit sei sie separat wie eine Versicherung zu besteuern. Das machte den Verkäufer des Fahrzeugs wiederum zum Versicherer. Das BMF möchte dies auf alle Händler und alle Händlergarantien übertragen. Händlervertreter und Garantiedienstleister reagierten entsetzt.

Zunächst ließ sich das Ministerium aufgrund enormen Drucks von Außen auf eine Fristverlängerung bis Ende dieses Jahres ein. Händlerverbände und interessierte Kreise wollten weiter auf eine Lösung hinarbeiten, die zumindest eine Vorbereitung auf diese enormen und für die Betriebe einschneidenden Maßnahmen erlaubt. Seither ist es für viele Branchenteilnehmer eine Hängepartie. Weder Handel noch Dienstleister können sich adäquat auf entsprechende Anpassungen ihres Angebots einstellen. Doch damit ist seit dem Wochenende Schluss. Nachdem wir in der vergangenen Woche bereits aus verschiedenen Quellen erfahren hatten, dass eine Fristverlängerung im Raum steht, bestätigt nun ein ‘mi‘ vorliegendes Dokument aus dem Bundesfinanzministerium vom 18. Oktober diese Tatsache.

Danach sind die Grundsätze des BMF-Schreibens vom 11. Mai 2021 erst auf Garantiezusagen anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2022 abgegeben wurden. Heißt im Klartext: Die Frist zur Umsetzung ist bis Ende nächsten Jahres verlängert worden. Bis dahin läuft alles wie gehabt. Ob es noch die Möglichkeit gibt, auch an der Regelung an sich zu feilen – etwa unter Einbindung der Händlerverbände – ist zwar unklar, aber dieses zusätzliche Jahr bietet zumindest Raum für alle Beteiligten, ihre Systeme und Angebote entsprechend anzupassen. Ihr Feedback zum Thema senden Sie an [email protected]!

 

Martin Brandt M.A.
Chefredakteur
Schlagwörter:

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.