Nach der Flut — Hilfe aus der Branche

27.07.2021
Kommentieren
Merken
Drucken

Die Flutkatastrophe der vorletzten Woche hat nicht nur zahl­reiche Menschenleben gefordert, sondern auch ganze Existenzen zerstört, darunter die zahlreicher Gewerbetreibender. Eine enorme Hilfsbereitschaft zeichnete sich schon kurz nach den Ereignissen ab und umfasst auch unsere Branche. So gaben zum Beispiel Bank11 und Santander letzte Woche bekannt, betroffenen Händlern ihre Unterstützung zukommen zu lassen. Bei Bank11 sollen die Maßnahmen sowohl die Einkaufsfinanzierung als auch die Absatzfinanzierung betreffen. Im Bereich der Einkaufsfinanzierung können z. B. die Abschlagszahlungen ausgesetzt werden. Alle betroffenen Händler können sich bei ihrem zuständigen Gebietsleiter für die Beantragung der individuellen Maßnahmen melden. „Wo wir jetzt helfen können, helfen wir. Mit entsprechenden Maßnahmen in der Einkaufsfinanzierung können wir zumindest einen kleinen Teil dazu beitragen, Existenzen unserer Handels­partner in den betroffenen Regionen zu erhalten“, sagt ­Thomas Abs, Bereichsleiter Einkaufsfinanzierung Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH.

Die Santander bietet eine zins- und tilgungsfreie ­dreimonatige Zahlpause an, um Händler bei der Krisenbewältigung zu unterstützen. Betroffene Kunden können zwischen drei Monaten Ratenpause oder sechs Monaten Ratenreduzierung wählen. Santander-Mitarbeiter werden begleitet, um schnelle und individuelle Lösungen in dieser schwierigen Situation zu ­finden, wie Sonderurlaub oder finanzielle Unterstützung. Der Zentral­verband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) spendet 25.000 Euro an die Katastrophenhilfe im besonders betroffenen Altenahr. Spontan angeschlossen haben sich der Landes­verband Hessen des Kfz-Gewerbes, der sich mit weiteren 10.000 Euro an der Spendenaktion beteiligt, sowie die TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe mit zusätzlichen 7.500 Euro. Wir sind sicher, auch andere Dienstleister und Beteiligte unserer Branche arbeiten an Maß­nahmen. Beachten Sie auch die Hinweise auf unserem Mittelstandsblog unter www.markt-intern.de/blog. Sie wollen helfen oder unterstützen den Handel bereits? Geben Sie uns ­entsprechende Infos weiter: Wir verbreiten sie gerne!

Auch bei Hochwasser: Gemeinsam aktiv vor Ort!

„Ein Unglück kommt selten allein. Gerade hatten wir die Hoffnung, das Umsatzgift der Corona-Beschränkungen würde langsam versickern. Mitten in den Aufräumarbeiten hat uns nun die nächste Welle überrollt. Diesmal in Form einer echten Flutwelle, ausgelöst durch sintflutartige Regenfälle. Und schon wieder stellt sich die Frage: Was können wir tun? Dass das Katastrophen­muster sich wiederholt, hat einen Vorteil: Wir wissen, wie wichtig richtiges und rechtzeitiges Handeln ist.

Regel Nr. 1: Kein planloses Handeln oder vorschnelles Bewerten. Wer mit Schuldzuweisungen um sich wirft, solange noch Opfer vermisst werden und Rettungskräfte im Einsatz sind, ist nicht besser als ein Schaulustiger, der Selfies vom Unfallort schießt.

Regel Nr. 2: Die Einsatzkräfte vor Ort unterstützen, wo immer das möglich ist. Kennen Sie Hubert Schilles? Er räumte das Abflussrohr der Steinbachtalsperre mit seinem Bagger frei. Nun ist nicht jeder von uns Chef eines Tiefbauunternehmens. Aber was wir tun können, ist, die Geschichte der freiwilligen Helfer weiter zu erzählen, die ihre Zeit, ihr Know-how und nicht selten ihr Leben aufs Spiel setzen, um andere zu retten. Ich empfehle das Interview https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/steinbachtalsperre-baggerfahrer-nach-seinem-einsatz-am-damm-17444654.html, das der Kollege Jansen mit Hubert Schilles führte. Lesens- und weitererzählenswert!

Regel Nr. 3: Hilfe leisten, auch aus der Ferne, soweit möglich und nötig. Und spätestens hier kommen wir alle ins Spiel. Um mit uns, dem 'markt intern'-Verlag, anzufangen: Alle Abonnenten, die vom Hochwasser geschädigt sind, stellen wir für drei Monate beitragsfrei. Sprechen Sie im Bedarfsfall bitte Ihre Redaktion an! Gemeinsam finden wir eine Lösung.

André Bayer
André Bayer

Und kommen Sie bitte auch auf uns zu, wenn Sie wissen, wie Kollegen Sie oder Betroffene in Ihrer Nachbarschaft oder Gemeinde unterstützen können. Von außen ist es oft schwer zu entscheiden, welche Hilfe gerade benötigt wird. Manchmal kann es ein Tipp sein, manchmal werden es bestimmte Sach- und manchmal auch Geldspenden sein. Sagen Sie uns, wer vor Ort was braucht! Ihre Redaktion gibt den Aufruf weiter. Dies ist nicht als Ersatz für den Einsatz von Bund, Land und privaten Spendern gemeint. Auch gibt es mit www.hochwasserhilfe-­navi.de eine Plattform mit Tipps für Anlaufstellen und Spenden­adressen vor Ort. Doch wissen wir alle, dass niemand die Situa­tion so gut einschätzen kann wie Orts­ansässige. Nutzen Sie unser Netz­werk! Wir setzen uns für Sie ein, wo immer es um Kompetenz und gezieltes Handeln zugunsten vitaler stationärer Strukturen vor Ort geht.

Bleiben Sie gesund und widerstehen Sie allen Fluten“ ,

wünscht Ihnen

André Bayer, Geschäftsführer

Martin Brandt M.A.
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
,
,
Kontakt
Zur Redaktion
Ausgaben und Beilagen
Neue Ausgaben und Beilagen als PDF oder direkt im Browser lesen:
Alle Ausgaben und Beilagen
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.