Kleinunternehmer-Regel: Der Widerruf des Verzichts

Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Praxisfall: Unternehmer Sigmund Bauer betreibt seinen Betrieb seit 2006. Im Gründungsjahr verzichtet er auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung. In den Folgejahren bis einschließlich 2016 gibt er Umsatzsteuererklärungen ab, in denen er die Umsatzsteuer nach den allgemeinen Vorschriften berechnet. 2013 hat er einen Bruttoumsatz von ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
09.02.2021

Holding: Geplanter und vergeblicher Erwerb einer Beteiligung

Teilen
Merken
Kommentieren

2018 berichteten wir über folgenden Fall (vgl. 'usti' 22/18): 2006 gibt die Fluggesellschaft Ryanair ein Übernahmeangebot ab, das auf den Erwerb der gesamten Anteile einer anderen Fluggesellschaft gerichtet ist. Im Rahmen der Übernahme fallen Ausgaben für Beratungs- und andere Dienstleistungen an. Das Vorhaben scheitert aus ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
09.02.2021

Reiseleistungen I

Teilen
Merken
Kommentieren

Bei einer Reiseleistung unterliegt nach § 25 UStG nur die Marge aus dem Betrag, den der Leistungs­empfänger zahlt, abzüglich des Betrags, den der Unternehmer für die Reisevorleistungen aufwendet, der ­Umsatzsteuer (vgl. 'usti' 15/20). In einem aktuellen Schreiben (Az. III C 2 – S 7419/19/10002 :004  usti 032104) meint das BMF: ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
09.02.2021

Reiseleistungen II

Teilen
Merken
Kommentieren

Mit seinem Ausschluss von Unternehmen als Leistungsempfänger und der Anwendung der Sonderregel für Reiseleistungen für Gruppen von Leistungen verstößt Österreich gegen geltendes EU-Recht. Das hat der EuGH in einem aktuellen Urteil (Az. C-787/19  usti 032105) entschieden. Deutschland hat sein Recht für Umsätze, die nach dem 31.12.2021 ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
09.02.2021

Zauberkünstler

Teilen
Merken
Kommentieren

Nach § 12 Abs. 2 Nr. 7a UStG ermäßigt sich der Umsatzsteuersatz für die Eintrittsberechtigung für Theater, Konzerte und Museen sowie Theatervorführungen und Konzerten vergleichbarer Darbietungen ausübender Künstler auf 7 % (vgl. 'usti' 26/20). In einer aktuellen Entscheidung (Az. 5 K 2414/19 U  usti 032106) urteilt das Finanzgericht ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
09.02.2021

Umsatzsteuer-Vorauszahlungen: Vorsicht bei Einnahmen-Überschuss-Rechnern

Teilen
Merken
Kommentieren

Der 10. Januar 2021 fiel auf einen Sonntag. Diese Besonderheit ist wichtig für Unternehmer, die ihren Gewinn mittels einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln. Denn Umsatzsteuer-Vorauszahlungen zählen zu den regelmäßig wiederkehrenden Zahlungen, die – sofern sie kurze Zeit vor oder nach dem Ende des Kalenderjahres fließen – ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
26.01.2021

Mini-One-Stop-Shop: Aus MOSS wird OSS

Teilen
Merken
Kommentieren

Seit dem 1.1.2015 liegt der Leistungsort bei elektronischen Dienstleistungen, Telekommunikation und Rundfunk in der Regel dort, wo der Leistungsempfänger ansässig ist oder seinen Wohnsitz hat (vgl. 'usti' 14/14). Während bei solchen Leistungen an andere Unternehmer im EU-Ausland die Steuerschuldnerschaft auf den Leistungsempfänger wechselt, ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
26.01.2021

Verkauf über Amazon & Co.: Die Unterstützung einer Lieferung

Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Praxisfall: Der in Deutschland ansässige Unternehmer Hans Meiser bietet auf der Amazon-Plattform Fernseher zum Preis von 100 € an in Deutschland lebende Privat­abnehmer zum Kauf an. Bei einer Bestellung ordert Hans Meiser den Fernseher bei einem Hersteller in China und lässt ihn auf eigene Gefahr und Rechnung direkt aus ­China (Beginn ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
26.01.2021

Versandhandel: Der Fernverkauf an Endverbraucher

Teilen
Merken
Kommentieren

Bislang gilt: Bei Lieferungen von Ware aus dem Drittland an private Endverbraucher oder bestimmte Unternehmer (z. B. Kleinunternehmer) in der EU befindet sich der Lieferort in der Regel in dem EU-Staat, in dem die Beförderung oder Versendung endet (sofern der Lieferant Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer ist). Für Lieferungen von ­einem EU-Staat ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
26.01.2021

Beratung am Gesundheitstelefon: Steuerfrei auch nach BFH

Teilen
Merken
Kommentieren

Der Fall eines Unternehmers (kein Arzt!), der im Auftrag von Krankenkassen ein Gesundheitstelefon betreibt, bei dem Versicherte medizinisch beraten werden, ging vom BFH bis zum EuGH. Strittig war, ob die Beratung, die durch Krankenpfleger und medizinisches Fachpersonal erbracht wird, als Heilbehandlung umsatzsteuerfrei sein kann. Bei Bedarf wird ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
26.01.2021

Schaubilder

Unsere exklusiven 'umsatzsteuer intern'-Schaubilder, sollen Ihnen als Praktiker das Umsatzsteuer-Leben erleichtern. Sämtliche Schaubilder werden kontinuierlich an die Gesetzeslage und aktuelle Rechtsprechung angepasst. Bei Bedarf gibt es für unterschiedliche Veranlagungszeiträume unterschiedliche Fassungen.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Stichwortverzeichnisse

Hier können Sie die Stichwortverzeichnisse der letzten Jahre abrufen.

Kontakt
Zur Redaktion
Ausgaben und Beilagen
Neue Ausgaben und Beilagen als PDF oder direkt im Browser lesen:
Alle Ausgaben und Beilagen
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.