Stromkosten: Steuerfreier Auslagenersatz bei Dienstwagennutzung

30.09.2021
Kommentieren
Merken
Drucken

Rund 865.000 Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge waren in Deutschland am 1.7.2021 zugelassen. Ein Großteil hiervon befindet sich im Betriebsvermögen und wird Arbeitnehmern zur Nutzung überlassen. Sofern diese den Pkw an der heimischen Steckdose aufladen, kommt § 3 Nr. 50 EStG ins Spiel. Nach dieser Vorschrift bleiben die Beträge steuerfrei, durch die Auslagen des Arbeitnehmers für den Arbeitgeber ersetzt werden (sog. Auslagenersatz). Doch wie sind die entstandenen Kosten nachzuweisen? Die Oberfinanzdirektion NRW gibt in einer Information vom 18.8.2021 (Az. 2336 – 2017/0001 – St 216  st 390621) Hinweise.

Alternative 1: Gemäß Schreiben des BMF vom 29.9.2020 ( st 410420, vgl. 'steuertip' 41/20) ist eine pauschale Kostenerstattung möglich. Die Höhe des monatlichen Betrags hängt davon ab, ob es sich um ein Elektro- oder Hybridelektrofahrzeug handelt und ob es beim Arbeitgeber eine zusätzliche Lademöglichkeit gibt. Die Pauschalen wurden zum 1.1.2021 angehoben, wobei die Spanne von 15 € bis 70 € reicht. Macht der Arbeitgeber hiervon Gebrauch, sind damit sämtliche Ladestromkosten abgegolten. Auch ein zusätzlicher Auslagenersatz für tatsächlich entstandene Stromkosten gegenüber einem Dritten kommt dann nicht mehr in Betracht. Alternative 2: Entstehen dem Arbeitnehmer tatsächlich höhere Kosten, und entscheidet er sich gegen die Inanspruchnahme der Pauschalen, können die nachgewiesenen, tatsächlichen Kosten berücksichtigt werden. Bei einem Ladevorgang an einer öffentlichen Ladesäule (Stromkosten gegenüber ­einem Dritten) erfolgt die Nachweisführung durch die entsprechenden Belege. Erfolgt der Ladevorgang an einer Steckdose/Ladevorrichtung, die zur Wohnung des Arbeit­nehmers gehört, kann der berufliche Nutzungsanteil an den ansonsten privaten Stromkosten mit Hilfe eines ­gesonderten Stromzählers (stationär oder mobil) nach­gewiesen werden.

Unser Tipp: Zwischen den beiden Alternativen können Sie beliebig wechseln. In der Information heißt es dazu: „Das Wahlrecht kann monatlich ausgeübt werden.“ Beim Einzelnachweis sieht die OFD NRW einen repräsentativen Zeitraum von drei Monaten als ausreichend an. Neben den verbrauchten Kilowattstunden Strom ist auch der Grundpreis anteilig zu berücksichtigen. Beachten Sie: Handelt es sich um ein privates Fahrzeug, stellt die Erstattung von Stromkosten steuerpflichtigen Arbeitslohn dar.

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
Chefredakteur
Dipl.-Kfm. Karl-Heinz Klein
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
,
,
Kontakt
Zur Redaktion
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.