REDAKTION

Ordnungsmäßigkeit von Fahrtenbüchern: Worauf es ankommt, und wie die Gerichte entscheiden

Teilen
Merken
Kommentieren

Arbeitnehmer, die von ihrem Arbeitgeber einen Dienstwagen gestellt bekommen und auch für private Fahrten nutzen dürfen, müssen hierfür einen geldwerten Vorteil versteuern. Nutzt ein Unternehmer seinen Firmenwagen auch privat, wird dieser Vorgang gewinnerhöhend erfasst. Für beide Gruppen gilt, dass der Vorteil entweder pauschal nach der ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
18.11.2021

Abgabenordnung I

Teilen
Merken
Kommentieren

Zur Zuständigkeit für Stundungen, Erlasse, Billigkeitsmaßnahmen, Absehen von Festsetzungen und Niederschlagung von Landessteuern und der sonstigen durch Landesfinanzbehörden verwalteten Steuern und Abgaben haben die obersten Finanzbehörden der Länder in gleichlautenden Erlassen vom 2.11.2021 (  st 450521) Stellung genommen. Diese ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
11.11.2021

Abgabenordnung II

Teilen
Merken
Kommentieren

Ergänzend zu den vorhergehend erwähnten Erlassen liegt zur „Mitwirkung des Bundesministeriums der Finanzen bei Billigkeitsmaßnahmen bei der Festsetzung oder Erhebung von Steuern, die von den Landesfinanzbehörden im Auftrag des Bundes verwaltet werden“, ein aktualisiertes Schreiben des BMF vor – ebenfalls vom 2.11.2021 (Az. IV A 3 ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
11.11.2021

E-Fahrzeuge: Wichtige Klarstellung durch neues BMF-Schreiben

Teilen
Merken
Kommentieren

passend zu den äußerst komplizierten gesetzlichen Regelungen beim Thema 'Dienst- und Firmenwagen' liegt eine Vielzahl von Anwendungsschreiben des Bundesfinanzministeriums vor. Leider sind es immer nur ­Einzelaspekte, die dort behandelt werden. Was fehlt, ist eine Gesamtdarstellung inkl. der umsatzsteuerlichen Behandlung.

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
11.11.2021

Prozesskosten: Erstattung von Gutachterkosten

Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Praxisfall: Das Restaurant 'Athosgrill' hat Stress mit dem Finanzamt. Nach einer Betriebsprüfung schätzen die Beamten Einnahmen hinzu. Der Restauranteigentümer legt vergeblich Einspruch ein. Seine anschließende Klage vor dem Finanzgericht ist jedoch erfolgreich, so dass das Gericht 90 % der Verfahrenskosten der Staatskasse und 10 % dem ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
11.11.2021

IAB: Bei Betriebsaufgabe genügt ein Rumpfwirtschaftsjahr

Teilen
Merken
Kommentieren

Über diesen Fall aus der Praxis berichteten wir in 'steuertip' 27/20: Ein Unternehmer bildete im Jahr 2012 einen Investitionsabzugsbetrag (IAB) für die geplante Anschaffung eines Pkw, der in 2014 auch erworben wurde. In der Ge­winnermittlung für 2014 nahm der Firmeninhaber die entsprechenden gewinnwirksamen Buchungen vor und beanspruchte die ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
11.11.2021

Nichtabzugsfähige Schuldzinsen: Die Gewerbesteuer

Teilen
Merken
Kommentieren

Betriebliche Schuldzinsen dürfen den Gewinn nicht in voller Höhe mindern, falls der Unternehmer Überentnahmen getätigt hat (§ 4 Abs. 4a EStG). Eine Überentnahme ist der Betrag, um den in einem Wirtschaftsjahr die Entnahmen die Summe des Gewinns und der Einlagen übersteigen. Umgekehrt gibt es auch Unterentnahmen. Diese liegen vor, sofern ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
11.11.2021

Optionsmodell

Teilen
Merken
Kommentieren

In 'steuertip' 40/21 machten wir darauf aufmerksam, dass Personenhandels- und Partnerschaftsgesellschaften erstmals für das Jahr 2022 die Möglichkeit haben, sich ertragsteuerlich wie eine Kapitalgesellschaft behandeln zu lassen. Beachten Sie: Voraussetzung ist aber, dass ein entsprechender Gesellschafterbeschluss vorliegt und bis zum 30.11.2021 ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
11.11.2021

Gierige IHK

Teilen
Merken
Kommentieren

Seit rund zehn Jahren kämpft der Bundesverband für freie Kammern (bffk) gegen die Praxis vieler Industrie- und Handelskammern, rechtswidrig aus den Beiträgen der Mitglieder Vermögen zu bilden. ­Mittlerweile entschied das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in fünf Urteilen bzw. Beschlüssen im Sinne des bffk. Dies hat zur Konsequenz, dass ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
11.11.2021

BFH-Richterstellen: EU-Kommission schaltet sich ein

Teilen
Merken
Kommentieren

Der Kampf um die Neubesetzung der vakanten Richterstellen des Präsidenten und Vizepräsidenten beim BFH schlägt hohe Wellen (vgl. 'steuertip' 42/21). Mittlerweile hat sich auch die Europäische Kommission im Rechtsstaatlichkeitsbericht 2021 (  st 440121) der Sache angenommen. Sie erinnern sich: Das SPD-geführte Bundesjustizministerium will ...

Dipl.-Kfm. Peter Midasch M.R.F.
04.11.2021

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Schaubilder

Hier finden Sie unsere exklusiven 'steuertip'-Schaubilder, die Ihnen als Praktiker das Steuer-Leben erleichtern sollen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Formularcenter

Wir informieren Sie nicht nur präzise und verständlich über alle Steuerspar-Chancen. Zudem stellen praxisnahe Arbeitshilfen sicher, dass Sie von unseren Empfehlungen profitieren. Für alle, die einen Steuerberater haben, gewährleisten die Arbeitshilfen eine optimale Vorbereitung auf das Beratungsgespräch.

Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

Suche
Kontakt
Zur Redaktion
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.