Entlastungsbetrag für Alleinerziehende

29.01.2019
Kommentieren
Merken
Drucken

Alleinerziehende Elternteile haben Anspruch auf den Entlastungs­betrag i. H. v. 1.908 €. Dieser entfällt jedoch, wenn sie sich (in Haushaltsgemeinschaft) etwa nicht nur um ihren Nachwuchs, sondern auch noch um die eigenen Eltern kümmern. Dann gelten nämlich die (Groß-)Eltern als 'schädliche' Mitbewohner. Mit einer volljährigen Person besteht aber keine Haushaltsgemeinschaft, wenn sie sich tatsächlich und finan­ziell nicht an der Haushaltsführung beteiligt. Das ist grundsätzlich nur dann der Fall, wenn diese einen vollständig getrennten Haushalt führt oder wenn – z. B. beim ­Zusammenleben mit einkommenslosen pflegebedürftigen Angehörigen – jedwede Unterstützungsleistung durch die andere Person ausgeschlossen erscheint. So fehlt die Fähigkeit, sich tatsächlich an der Haushaltsführung zu beteiligen, bei Personen, bei denen mindestens ein Schweregrad der Pflegebedürftigkeit (Pflegegrade 1 bis 5) besteht oder die blind sind. Der Nachweis über den Pflegegrad ist durch Vorlage des Leistungsbescheids des Sozialhilfeträgers bzw. des privaten Pflegeversicherungsunternehmens zu führen. Unser Tipp: Bei rückwirkender Feststellung – z. B. der Pflegebedürftigkeit – sind ggf. bestandskräftige Steuerfestsetzungen auch hinsichtlich des Entlastungsbetrags zu ändern! Beispiel: M lebt mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer 75jährigen Mutter GM in einem Haushalt. Ihren Steuer­bescheid 2018 erhält sie im Frühjahr 2019. Im ­Sommer 2019 bekommt GM rückwirkend ab 1.1.2018 die ­Einstufung in den Pflegegrad 1. Folge: M hat ggf. für 2018 rückwirkend Anspruch auf den Entlastungsbetrag. Sie ­sollte einen Änderungsantrag bei ihrem Finanzamt stellen! Die Fähigkeit, sich finanziell an der Haushaltsführung zu beteiligen, fehlt im Übrigen bei einer Person, die kein oder nur geringes Vermögen (= 15.500 €) besitzt und deren ­Einkünfte und Bezüge für 2018 den Betrag von 9.000 € nicht übersteigen.

StB Günter J. Stolz
Chefredakteur
Dipl.-Kfm. Karl-Heinz Klein
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
Ähnliche Artikel
Kontakt
Zur Redaktion
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.