Finanzamt sucht Quereinsteiger

08.05.2018
Kommentieren
Merken
Drucken

Ein unscheinbarer kurzer Zeitungsbericht lässt aufhorchen: Die ­Finanzverwaltung NRW öffnet sich ein weiteres Mal für berufliche Seiteneinsteiger, um von Erfahrungen aus der Privatwirtschaft zu profitieren. Aus diesem Grund stellen mehrere Finanzämter zum 1. Oktober Kräfte ein, die eine kaufmännische Ausbildung oder eine solche zum Steuerfachgehilfen absolviert haben. Anstatt selbst zur Erfüllung des eigenen Bedarfs auszubilden, wildert die Finanzverwaltung in der Wirtschaft und auch im Freien Beruf. Inte­ressant ist in diesem Zusammenhang die Ankündigung von Bundes­bildungsministerin Anja Karliczek (CDU), einen Mindestlohn für Auszubildende einzuführen. Im Zuge einer Modernisierung des Berufsbildungsgesetzes soll eine Mindest­ausbildungsvergütung verankert werden. Damit solle auch der hohen Anzahl von Ausbil­dungsabbrüchen entgegengewirkt werden. Eine unattraktive Ver­gütung ist jedoch selten Anlass für den Abbruch einer Ausbildung. Solange eine Diskussion über die wahren Gründe hierfür anscheinend tabu ist, sollten Politiker alles unterlassen, um in Zukunft Betriebe möglicherweise daran zu hindern, Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. Skandalös ist es jedoch, wenn für Unternehmen und Freie Berufe die Ausbildungsbedingungen kontinuierlich verschlechtert werden und gleichzeitig die öffentliche Hand mit vermeintlich besseren Konditionen gut ausgebildete Fachkräfte abwirbt.

StB Günter J. Stolz
Chefredakteur
Dipl.-Kfm. Karl-Heinz Klein
Chefredakteur
Schlagwörter:
Ähnliche Artikel
Kontakt
Zur Redaktion
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.