Steuerberatungs-GmbH & Co. KG hat gewerbliche Einkünfte

Teilen
Merken
Kommentieren

Eine Steuerberatungsgesellschaft in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG erzielt gewerbliche Einkünfte, da die beteiligte Kapitalgesellschaft kraft Rechtsform gewerbliche Einkünfte bezieht. Ferner ist sie als Komplementärin und aufgrund ihrer Geschäftsführungsbefugnis als berufsfremder Mitunternehmer anzusehen. Dies gilt selbst dann, wenn ...

StB Günter J. Stolz
23.03.2021

Akteneinsicht im FG-Verfahren

Teilen
Merken
Kommentieren

Im Gegensatz zum Steuerstrafverfahren haben wir als Steuerberater keinen Anspruch darauf, die Akten des FG in die Kanzlei geschickt zu bekommen. Unser Recht beschränkt sich auf Akteneinsicht im Gericht (§ 78 Abs. 1 i. V. m. Abs. 3 FGO), auch wenn das FG Hamburg wegen Corona eine Ausnahme zugelassen hat (siehe 'steuerberater intern' 04/21). In ...

StB Günter J. Stolz
23.03.2021

BMF-Schreiben zur außergerichtlichen Schuldenbereinigung

Teilen
Merken
Kommentieren

Am 27.1.2021 hat das B­undesfinanzministerium in Abstimmung mit den Ländern Entscheidungskriterien über einen Einigungsversuch zur außergerichtlichen Schuldenbereinigung zur Vermeidung einer Verbraucher­insolvenz erlassen (Az. IV A 3 – S 0550/20/ 10008:001  stbi 062103) und damit das Schreiben aus dem Jahr 2002 ersetzt. ­Äußerst ...

StB Günter J. Stolz
23.03.2021

Die Abfindung aus arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtlicher Sicht

Teilen
Merken
Kommentieren

Laut Statistischem Bundesamt sind im Kalenderjahr 2019 bundesweit 328.713 Klagen bei den Arbeitsgerichten eingegangen. Mehr als die Hälfte davon sind Streitigkeiten um die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses. 206.648 wurden durch Vergleich erledigt, nur 23.686 Fälle durch streitige Urteile. Die hohe Zahl der Vergleiche ist durch die Zahlung ...

StB Günter J. Stolz
23.03.2021

Ruhender landwirtschaftlicher Betrieb

Teilen
Merken
Kommentieren

Das Steuerrecht bietet die Möglichkeit, bei Aufgabe einer gewerblichen oder landwirtschaftlichen Tätigkeit die Versteuerung der stillen Reserven hinauszuschieben, falls der Betrieb verpachtet wird. In diesem Fall erzielt der Betroffene weiterhin gewerbliche Einkünfte bzw. solche aus Land- und Forstwirtschaft. Sofern sich ein Mandant für diese ...

StB Günter J. Stolz
09.03.2021

Bundesgerichtshof zum Steuerstrafrecht

Teilen
Merken
Kommentieren

Der Bundesgerichtshof hat sich im Urteil vom 10.7.2019 (Az. 1 StR 265/18  stbi 052102) gleich mit mehreren Fragen des Steuerstrafrechts befasst. Revisionskläger waren der Mitinhaber einer Reederei sowie sein Steuerberater. Das Landgericht Lübeck hatte den Unternehmer und Gesellschafter einer OHG wegen Steuerhinterziehung verurteilt, da er ...

StB Günter J. Stolz
09.03.2021

Antrag auf schlichte Änderung vermeidet Klageverfahren

Teilen
Merken
Kommentieren

Gelegentlich werden wir erst kurz vor Ablauf der Rechtsbehelfsfrist vom Mandanten über den Erlass eines Schätzungsbescheids informiert. Kann dann die Steuererklärung nicht zeitnah erstellt werden, erheben viele Kollegen nach einer Einspruchsentscheidung Klage vor dem Finanz­gericht, um die tatsächlichen Besteuerungsgrundlagen noch wirksam ...

StB Günter J. Stolz
09.03.2021

Übereifrige Betriebsprüfer

Teilen
Merken
Kommentieren

In den meisten Fällen verlaufen Betriebsprüfungen mit Ausnahme unterschiedlicher Rechtsauffassungen zu einzelnen Sachverhalten unproblematisch und professionell. Selbst wenn Prüfer mit erneuten und wiederholten Nachfragen und aus unserer Sicht unnötigen Beleganforderungen unsere Geduld strapazieren, machen wir häufig gute Miene zum bösen ...

StB Günter J. Stolz
09.03.2021

Digitale Personalakte

Teilen
Merken
Kommentieren

Während derzeit viel über die Digitalisierung diskutiert wird, hat sie in unseren Kanzleien längst Einzug gehalten und ist teilweise auf einem hohen Standard. Corona hat dies noch einmal zusätzlich befeuert, sodass der gute alte 'Pendelordner', mit dem Buchhaltungsbelege zwischen Mandant und Kanzlei gewandert sind, mehr und mehr der ...

StB Günter J. Stolz
09.03.2021

Wirecard: Insolvenzverwalter kann von der Verschwiegenheitspflicht befreien

Teilen
Merken
Kommentieren

Mit Beschluss vom 27.1.2021 (Az. StB 44/20) hat der Bundesgerichtshof entschieden, auch der Insolvenzverwalter sei im Falle einer juristischen Person berechtigt, Berufsträger von ihrer Verschwiegenheitspflicht zu befreien. Konkret ging es um die Frage, ob die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young vor dem Wirecard-Untersuchungsausschuss des ...

StB Günter J. Stolz
09.03.2021

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Kollegen helfen Kollegen

Sie suchen einen neuen Partner für Ihre Kanzelei bzw.einen Nachfolger? Oder möchten Sie anderen Steuerberatern fallweise Ihre Mitarbeit anbieten? Für diese und viele andere Situationen steht Ihnen unsere Rubrik ’Kollegen helfen Kollegen’ zur Verfügung. 

Diskutieren Sie mit!

In unserem kostenlosen Forum können Sie Artikel kommentieren und sich mit anderen Leserinnen und Lesern zu Themen Ihrer Branche austauschen.

Kontakt
Zur Redaktion
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.