Kerstin Andreae

Was Kerstin Andreaes Wechsel zum Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft über Doppelmoral in der Politik aussagt

14.08.2019
Kommentieren
Merken
Drucken

Kerstin Andreae, wirtschaftspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen wechselt zum 1. November als Hauptgeschäftsführerin zum Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Bereits seit 2002 ist sie Abgeordnete im Deutschen Bundestag und von 2012 bis 2017 koordinierte sie als stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen die Wirtschafts-, Sozial- und Finanzpolitik der Fraktion. Die Diplom Volkswirtin ist ohne Zweifel qualifiziert für diese Aufgabe. Warum ihrem Wechsel gleichwohl ein Geschmäckle anhaftet, wie man es in Andreaes Heimat, dem Schwarzwald, sagen würde, hat vor zwei Wochen wunderbar ihre Parteifreundin, die Fraktionschefin der niedersächsischen Grünen, Anja Piel, zum Ausdruck gebracht.

Da galt noch der niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies als Kandidat für den Posten, den jetzt Andreae zum 1. November antritt. Lies hatte am 5. August in einer Pressekonferenz mit Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil verkündet, er trete den Posten nicht an, weil sein Platz in Niedersachsen sei. Den zuvor geplanten Wechsel hatte Piel mit den Worten kritisiert, ein „nahtloser Wechsel“ aus dem Umweltministerium zum BDEW könne nicht funktionieren. Notwendig sei eine Karenzzeit. Dass dies eigentlich auch für Andreae gelten müsste, will Piel gar nicht bestreiten, meint aber, es sei „ein Unterschied, ob es um einen Minister mit Regierungsverantwortung für nahezu dasselbe Thema oder eine Oppositionsabgeordnete ohne Regierungsamt geht“.

Das ist grundsätzlich richtig, nur ist Andreae halt nicht irgendeine Oppositionspolitikerin. Und dass nicht auch Sie mit den Themen zu tun gehabt hätte, um die es beim BDEW geht, wird auch Piel nicht bestreiten wollen. Schließlich begründet der BDEW seine Wahl damit, Andreae genieße „hohe Anerkennung in Politik und Wirtschaft. Sie steht für eine entschlossene, effiziente Energie- und Klimapolitik, basierend auf einer sowohl ökonomisch als auch ökologisch erfolgreichen Wirtschaft. Damit passt sie hervorragend zum BDEW.“ Kerstin Andreae selbst hat in einer persönlichen Erklärung vom 14. August formuliert: „Viele fragen sich, ob ich nun Lobbyarbeit mache. Dies beantworte ich mit einem klaren ‘Ja’. Lobbyarbeit für die Energiewende, Lobbyarbeit für die Lebensadern Wasser und Energie, für den Klimaschutz. Ich halte das für dringend notwendig. In diesem Sinne möchte ich das, was ich 17 Jahre lang lernen und kennenlernen durfte, nun in einem neuen Bereich umsetzen.“ Immerhin, sie hat angekündigt ihr Bundestagsmandat zum 31. Oktober niederzulegen. Nicht alle, die ähnliche Wechsel hinter sich haben, waren so konsequent.

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
Chefredakteur

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.