Welche Abschlüsse hat Annalena Baerbock tatsächlich und wofür braucht sie diese?

28.05.2021
Kommentieren
Merken
Drucken

Im Internet wird seit ­einiger Zeit intensiv darüber diskutiert, welche universitären Abschlüsse Annalena Baerbock tatsächlich erworben hat. Vorgestellt wurde sie bisher meist als Völkerrechtlerin. Der Begriff ist nicht geschützt, weshalb der ihr von der London School of Economics and Political Science bescheinigte Abschluss als Master of Law in Public International Law formal als ausreichend angesehen werden kann. Zuvor hatte sie an der Universität Hamburg das Vordiplom in Politischen Wissenschaften abgelegt. Mit einer Erfahrung als Völkerrechtlerin oder gar einer intensiven Betätigung als solche hat das allerdings wenig zu tun. Auffällig ist an der ganzen Diskussion, dass alle mit ihr sympathisierenden Beobachter ­a­llein das Hinterfragen ihrer akademischen Laufbahn bereits als quasi unlauter darstellen. Bei Personen, die den Betreffenden weniger sympathisch sind, sieht das meist ganz anders aus. Ob Baerbock Kanzlerin kann, hängt kaum davon ab, welchen Abschluss sie an welcher Universität wie erreicht hat. Ehrlichkeit in eigenen Angelegenheiten könnte jedenfalls nicht schaden. Und das Anlegen gleicher Kriterien bei der Bewertung solcher Vorgänge täte immer allen Kommentatoren gut. Ach ja, was meint eigentlich die Redaktion der Tagesschau dazu? Die hatte vor einiger Zeit einen Tweet, in dem der Verfasser Baerbock vorwarf, keine Allgemeinbildung zu haben, abgekanzelt und dabei auf ihre 'tolle' Ausbildung verwiesen ( „Schauen Sie sich die Ausbildung der Frau an. Wenn das keine Bildung ist …“ ). Nach reichlich Kritik daran löschte die Redaktion den Post mit dem Hinweis: „Wir haben unsere Antwort vom 1. Mai auf den Tweet zur Bildung von Politikern gelöscht, weil sie nichts mit dem Programm des Ersten zu tun hat. Wir bitten um Entschuldigung.“ Als wäre das nicht Unbill genug, wurde letzte Woche zudem bekannt, Baerbock habe nachträglich der Bundestagsverwaltung Nebeneinkünfte, die sie von Bündnis 90/Die Grünen erhalten hat, für die Jahre 2018 bis 2020 „eigenständig“ nachgemeldet, „nachdem ihr und der Bundesgeschäftsstelle der Partei aufgefallen war, dass dies versehentlich noch nicht erfolgt war“. Sachen gibt's! Unabhängig davon ist es auf jeden Fall lohnend, sich mit den politischen Vorhaben der Grünen zu beschäftigen, wenn es um die Frage geht, wer Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin werden soll.

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
Chefredakteur
Schlagwörter:

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.