Die satirische Mi-Jahresvorausschau 2019

04.01.2019
Kommentieren
Merken
Drucken

Januar: Union und SPD beginnen mit den Sondierungsgesprächen zur Beendigung der Großen Koalition. Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer erklärt: „Angela Merkels Erbe lässt sich mit der SPD nicht mehr fortführen. Wir brauchen einen neuen Partner.“

Februar: Völlig überraschend gibt es einen Wintereinbruch in ganz Deutschland, obwohl dank der zunehmenden Anzahl der Benziner immer mehr CO2 in die Luft geblasen wird. Bundesumweltministerin Svenja Schulze fordert daher ein Sonntagsfahrverbot für Schiffe und Baumaschinen.

März: Die Große Koalition hat sich auf Neuwahlen geeinigt. Gewählt werden soll zusammen mit der Europawahl im Mai. Die SPD überlegt, Jérôme Boateng als Spitzenkandidaten aufzustellen. Andrea Nahles stellt begeistert fest: „Jérôme hat alles, was uns fehlt: Charme, Fans und er sieht gut aus.“

April: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fordert von der SPD-Vorsitzenden und Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, sich Neuwahlen zu widersetzen. Steinmeier wörtlich: „Es ist besser, schlecht zu regieren, als an der Fünf-Prozent-Hürde zu scheitern.“

Mai: Krisensitzung beim DFB. Jogi Löw liegt in der EM-Qualifikation mit seinem Team auf dem vorletzten Platz in der Gruppe C. DFB-Präsident Reinhold Grindel erklärt, er habe mit Dr. Angela Merkel Kontakt aufgenommen, ob sie als Nachfolgerin zur Verfügung stehe.

© Scott Griessel/stock.adobe.com

Juni: Dr. Angela Merkel tritt als Kanzlerin zurück, um Bundestrainerin der Mannschaft zu werden. CDU/CSU und Bündnis 90/Die Grünen verhandeln einen Koalitionsvertrag.

Juli: Friedrich Merz wird zum DFB-Präsidenten gewählt. Er erklärt, er sei kein Anti-Merkel, aber von Fußball habe Merkel wirklich keine Ahnung.

August: Der Bundestag (mit Ausnahme der AfD) wählt Jérôme Boateng zum Bundeskanzler. Boateng erklärt, er wolle seine Schuhsammlung dem Parlament stiften, damit es endlich mal auf großem Fuß leben könne.

September: Erneuter plötzlicher Wintereinbruch. Die Energiewende droht zu scheitern. Das IPCC erklärt, Donald Trump habe weltweit für eisiges Klima gesorgt. Dies habe kein Rechnerprogramm vorhersehen können.

Oktober: Friedrich Merz hat nach endlosen Verhandlungen Jürgen Klopp als neuen Bundestrainer verpflichtet. Leider zu spät, Deutschland hat die Qualifikation zur EM 2020 bereits verpasst. Klopp erklärt zum Einstieg, die DFB-Zentrale müsse „nach Mainz verlegt werden“.

November: Tristesse allüberall. Donald Trump gewinnt die vorgezogenen Wahlen zum Präsidenten der USA auf Lebenszeit. Der Winter will einfach nicht weichen und die SPD beschließt ihre Auflösung.

Dezember: Rechtzeitig zum Fest kehrt der Sommer zurück. DFB-Präsident Merz sieht darin ein gutes Zeichen im Hinblick auf die WM 2022 in Katar. „Klimatisch werden wir uns nicht umstellen müssen.“

Dr. jur. Frank Schweizer-Nürnberg
Chefredakteur
Kommentare
  • Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette.

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.