REDAKTION

GrESt-Befreiung: Anteilsvereinigung bei vorweggenommener Erbfolge

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Die Grunderwerbsteuer rückt in der Praxis aufgrund steigender Grunderwerbsteuersätze immer weiter in den Fokus. Dies gilt grundsätzlich auch für GmbHs, die Immobilien halten. Immerhin fällt ausweislich der Regelung in § 1 Abs. 3 GrEStG auch Grunderwerbsteuer an, wenn beispielsweise unmittelbar oder mittelbar mindestens 95 % der Anteile der ...

Peter Vogt
25.02.2019

Konzernklausel: Anteilsveräußerung an mittelbar gehaltener GmbH

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Nach § 8c Abs. 1 Satz 1 Körperschaftsteuergesetz (KStG) in seiner aktuellen Fassung des 'Jahressteuergesetzes' (JStG) 2018 gehen steuerliche Verlustvorträge einer Kapitalgesellschaft anteilig unter, wenn deren Anteile innerhalb von fünf Jahren zu mehr als 25 % bis zu 50 % übertragen werden. Werden also innerhalb von fünf Jahren mehr als ...

Peter Vogt
25.02.2019

Tag des Mittelstandes 2019 : Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Mit dem zentralen Motto 'Der deutsche Mittelstand als ­Arbeitgeber, attraktiv, innovativ und zukunftssicher' soll sich Ihre Teilnahme am 26. September in der Rheinterrasse Düsseldorf ganz besonders lohnen. Unser fünfter TdM wird von einem Programmhighlight gekrönt, das wir Ihnen bereits jetzt verraten können: Die aktuelle Weltschiedsrichterin ...

Peter Vogt
25.02.2019

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht — Urlaubsrecht

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Tariflicher Anspruch kann vom gesetzlichen auch negativ abweichen. Regelt ein Tarifvertrag, dass ein ­Arbeitnehmer pro Jahr 30 statt der im Gesetz vorgesehenen Mindestdauer von 20 beziehungsweise 24 Tagen (je nach Zahl der Arbeitstage pro Woche) bezahlten Erholungsurlaub nehmen kann, so ist damit nicht gesagt, dass die tarifliche Regelung in ...

Peter Vogt
25.02.2019

Verbraucherrecht

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Eine Widerrufsbelehrung ohne übliche Telefonnummer ist keine. Vertreibt ein Unternehmen unter anderem Telekommunikationsdienstleistungen im Internet und benutzt es für die Aufklärung der Kunden über deren Widerrufsrechte das gesetzlich angebotene Muster für die vorgeschriebene Belehrung darüber, so darf eine Telefonnummer, unter der Kunden ...

Peter Vogt
25.02.2019

Private Berufsunfähigkeitsversicherung

0
Teilen
Merken
Kommentieren

 Ohne nachvollziehbare Begründung kein Rückzug. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung, die einem Versicherten nach einem Unfall eine Rentenzahlung mit einem „zeitlich unbefristet“ -Zusatz zubilligte, kann sich später nicht ohne „nachvollziehbare“ Begründung davon wieder lösen. Es genügt nicht, die ...

Peter Vogt
25.02.2019

Erben wie die Prominenten — Zum cleveren Umgang mit der Vermögensnachfolge (Teil II)

0
Teilen
Merken
Kommentieren

War Helmut Kohl noch ein Beispiel für vorausschauende Nachfolgeplanung, die zumindest eine sich abzeichnende Erbauseinandersetzung vermeiden hilft, geht es in so manchem Erbfall durchaus handfester zu. So wurde im aktuellen Erbfall der Schalke-­Legende Rudi Assauer ­wenig er­quicklich darüber gestritten, wer wen zur Trauerfeier einladen oder ...

Peter Vogt
25.02.2019

Kassennachschau: Hinzuschätzungen des Finanzamts als vGA?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Es gibt Branchen, wie beispielsweise Restaurants, Imbiss­buden oder -stände, Eisdielen, Café-Bars oder Diskotheken, die naturgemäß ziemlich viel, wenn nicht sogar ausschließlich mit Bargeld zu tun haben. Da sich ein Geldschein aber – außer in schlechten Krimis – nur sehr bedingt nachverfolgen lässt, hat natürlich das Finanzamt auf die ...

Peter Vogt
18.02.2019

Geschäftsführer haben Organisationspflichten

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Und wenn Sie die verletzen, haften Sie für den Schaden. Organisationspflicht heißt, Sie als GmbH-Geschäftsführer (GF) müssen für eine betriebliche Organisation und eine Überwachung der Gehilfen, also der GmbH-Mitarbeiter, aber z. B. auch sonstige Auftragsnehmer, sorgen. § 31 BGB macht die GmbH als Körperschaft haftbar für die von ihren ...

Peter Vogt
18.02.2019

Gesellschafterversammlung: „Einberufung? Ich hab' Wichtigeres zu tun“

0
Teilen
Merken
Kommentieren

In der letzten 'Gi' haben wir unter der Überschrift „Auf­gaben­teilung: Auch Fachbereichs-Geschäftsführer haften voll“ am Rande auch über die Unwirksamkeit von Gesellschafterbeschlüssen philosophiert, bei denen die Einladung/ Einberufung zu der Versammlung formal nicht korrekt war, weil die 'falsche Person' oder die 'GmbH' ...

Peter Vogt
18.02.2019

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.