REDAKTION

Darf's ein bisschen mehr sein? Darlehenszinssatz zwischen GmbH-Geschwistern

Teilen
Merken
Kommentieren

Wie hoch darf der Zins für ein Konzerndarlehen sein? Sie fühlen sich von der Frage nicht angesprochen, sehr verehrte Damen und Herren, weil Sie keinen Konzern ­haben? Sie würden sich wundern, wie schnell die Finanzbehörde Ihr Unternehmen zu einem Konzern machen kann. Es genügt, wenn Sie nicht nur eine, sondern zwei, drei oder mehr GmbHs ...

Peter Vogt
08.11.2021

Spätehen-Klausel diskriminiert Geschäftsführer-Witwen nicht

Teilen
Merken
Kommentieren

Zwischen Marie Mill, junge Witwe von Martin Mill, sowie der arbeitgebenden Kapitalgesellschaft von Martin Mill gab es Streit darüber, ob sie Anspruch auf Hinterbliebenenbezüge aufgrund einer Versorgungszusage habe. Martin Mill war lange Jahre zunächst Vorstand bei der X AG und zuvor Geschäftsführer (GF) bei der C. B. GmbH, der ...

Peter Vogt
08.11.2021

Heißes Eisen: vGA durch Betriebsaufspaltung

Teilen
Merken
Kommentieren

Sie wissen: Von einer Betriebsaufspaltung spricht man dann, wenn dieselben Gesellschafter ein Besitzunternehmen (meist als Einzelunternehmen oder Personengesellschaft) und eine Betriebs-Gesellschaft (meist als GmbH) haben und das Besitzunternehmen wesentliche Betriebsgrundlagen, die ihm gehören, an die GmbH zur Nutzung überlässt. Weil oft ...

Peter Vogt
08.11.2021

GF als betriebsstörender AN? Keine Betriebsratsangelegenheit!

Teilen
Merken
Kommentieren

Der Betriebsrat einer GmbH hat keinen Anspruch auf Entfernung des Geschäftsführers der Komplementär-GmbH der Arbeitgeberin aus dem Betrieb wegen „betriebsstörenden Verhaltens“. Ja, wir wollten es auch erst nicht glauben, aber das gibt es wirklich. Ein Betriebsrat kann nicht unter Berufung auf § 104 BetrVG verlangen, dass der ...

Peter Vogt
08.11.2021

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht — Krankheitsbedingte Massenentlassungen ­müssen angezeigt werden

Teilen
Merken
Kommentieren

Entlässt ein Unternehmen innerhalb eines Monats 34 Beschäftigte, so ist das vom Arbeitgeber als 'Massenentlassung' auch dann bei der Agentur für Arbeit anzuzeigen, wenn die Kündigungen jeweils 'krankheitsbedingt' ausgesprochen worden sind. Der Arbeit­geber kann nicht argumentieren, die Anzeige sei nicht erfor­derlich, weil die ...

Peter Vogt
08.11.2021

Sonderausgaben/Kirchensteuer

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Erstattung von Kirchensteuern an den Chef ist nicht abziehbar. Hat ein GmbH-GF eine Sachzuwendung erhalten, und wurde diese nicht der Lohn- und Kirchensteuer unterworfen (was bei einer Betriebsprüfung festgestellt und nachgeholt wurde), so kann der Geschäftsführer die Summe, die er der GmbH für die abzuführende Kirchensteuer ersetzt, ...

Peter Vogt
08.11.2021

Bankrecht — 50-€-Pauschale bei 'Nichtabnahme' ist O. K.

Teilen
Merken
Kommentieren

Eine Klausel, nach der ein Geldinstitut für die Berechnung einer Nichtabnahmeentschädigung eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 € erhebt, ist wirksam. Das gelte jedenfalls dann, wenn der Kunde nicht nachweisen kann, es sei tatsächlich ein geringerer Schaden oder Aufwand entstanden. Eine solche Klausel sei nicht unangemessen und ...

Peter Vogt
08.11.2021

Vollstreckungs-Rechtsschutz: Effektives Mittel gegen den Fiskus — Teil 1

Teilen
Merken
Kommentieren

Mit der Machtübernahme durch rot-grüne Landes- und Bundesregierungen Anfang der 2000er Jahre ging der Fiskus zunehmend dazu über, beim geplagten Steuerbürger auch bei noch nicht abgeschlossenen Rechtsbehelfsmaßnahmen und Finanzgerichtsprozessen die streitbefangenen Steuern im Wege der Zwangsvollstreckung vorzeitig zu realisieren und dadurch ...

Peter Vogt
08.11.2021

Vorsicht beim Rückkauf von GmbH-Anteilen

Teilen
Merken
Kommentieren

Stellen Sie sich einmal folgende Situation vor: 1995 haben Sie Ihre GmbH-Anteile an einen guten Freund veräußert. Jetzt, nach der Coronazeit, steckt die GmbH finanziell in der Krise und kann sowohl Ihr Darlehen, welches Sie seinerzeit stehenließen, als auch die laufenden Mieten für das überlassene Grundstück nicht mehr zahlen. Wenn Sie in ...

Peter Vogt
02.11.2021

Einsichtsrecht des früheren Geschäftsführers in Insolvenzakten

Teilen
Merken
Kommentieren

Stellen Sie sich vor: Die A-GmbH fällt in die Insolvenz. Der Geschäftsführer (GF) der A-GmbH wird vom Insolvenzverwalter auf Zahlung von 85.000 € verklagt. Grund: Er habe die Pflichten zur Buchführung und zur ordnungsgemäßen Aufstellung des Jahresabschlusses verletzt. Beides sind Pflichten, für deren Nichterfüllung er nach § 43 GmbHG ...

Peter Vogt
02.11.2021

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.