REDAKTION

GmbH-Anteile: Rückabwicklung einer Weiterveräußerung ist kein rückwirkendes Ereignis

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Es ist nicht selten, dass nach der Veräußerung von GmbH-­Anteilen der Veräußerer zivilrechtlich zur Rückzahlung des Kaufpreises gegen Rückübertragung der Anteile verpflichtet wird, weil sich nachträglich ein niedrigerer Wert herausstellt. Und damit steht unweigerlich die Frage im Raum, wie die Rückabwicklung steuerlich zu betrachten ist. ...

Peter Vogt
03.12.2018

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht — Brückenteilzeit

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Der Bundesrat hat am 23.11.2018 die Einführung der Brückenteilzeit gebilligt. Sie ermöglicht Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Betrieben, ihre Arbeitszeit für ein bis fünf Jahre zu reduzieren, wobei die Rückkehr zur Vollzeit garantiert wird. Besondere Gründe wie Kindererziehung oder ­Pflege von Angehörigen müssen die Beschäftigten ...

Peter Vogt
03.12.2018

Wohnungsverkauf

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Nur bei (Teil-)Schuldentilgung werden noch vorhandene Zinsen Werbungskosten. Wird eine vermietete Wohnung mit Verlust verkauft, so können nachträgliche Schuldzinsen insoweit als Werbungskosten vom steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden, soweit das Darlehen durch den Verkaufspreis nicht getilgt werden konnte. Der Erlös muss dabei in erster ...

Peter Vogt
03.12.2018

Insolvenzverwalter

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Tätigkeitsvergütung in einem Verbraucherinsolvenzverfahren ist keine außergewöhnliche Belastung. Die festgesetzte Tätigkeitsvergütung für einen Insolvenzverwalter will das Finanzgericht Münster beim Insolvenzschuldner nicht als außergewöhnliche Belastung anerkennen (Az. 11 K 1108/17 E, ­Revision zugelassen, BFH, Az. VI R41/18). Die ...

Peter Vogt
03.12.2018

Gesellschaftsanteile können auch bei gegenseitiger Wertabhängigkeit Sacheinlagen sein

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Zugegeben, sehr verehrte Damen und Herren, die Überschrift ist ein bisschen kryptisch, aber wir 'dröseln' sie Schritt für Schritt auf, da die hier aufgezeigte Form der Einlagenfinanzierung für viele von Ihnen, die expandieren wollen, sehr interessant sein dürfte. Natürlich wissen Sie, dass GmbH-Gründungen oder Erhöhungen des ...

Peter Vogt
26.11.2018

Pressemitteilung des BfJ: Himmelschreiend oder haarsträubend

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Ja, wenn man nur noch GmbH im Kopf hat, ist man auf dem anderen Auge schon mal betriebsblind – soll heißen, man vergisst schnell mal, dass es auch noch Personengesellschaften etc. gibt. Ansons­ten wäre uns auch der Lapsus aufgefallen, den das Bundesamt für Justiz (BfJ) sich in seiner Pressemitteilung geleistet hat, über die wir in der ...

Peter Vogt
26.11.2018

Barnachschusspflicht bei überbewerteter Sacheinlage

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Wenn eine GmbH statt mit Bareinlagen ganz oder teil­weise mit Sacheinlagen gegründet wird, dann muss der Gesellschaftsvertrag folgende Angaben enthalten:

Peter Vogt
26.11.2018

Rangrücktritt löst nicht automatisch Passivierungsverbot aus

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Eine GmbH hatte erhebliche Verbindlichkeiten gegenüber ihrer Alleingesellschafterin, über die es zum Streit kam, weil die Gesellschaft im Streitzeitraum keine opera­tiven Tätigkeiten mehr ausübte. Die Alleingesellschafterin erklärte dennoch zur Abwendung der Überschuldung der GmbH, auf ihre Forderungen in Höhe von maximal ca. 3 Mio. € ...

Peter Vogt
26.11.2018

Neues mi-Buch

0
Teilen
Merken
Kommentieren

'Vermeidung steuerstrafrechtlicher Risiken': Selbst wer persönlich alle steuerlichen Vorschriften beachtet, kann ins Visier der Steuerfahndung geraten, etwa durch einen unredlichen Geschäftspartner. Auch während laufender Betriebs­prüfungen werden immer häufiger Steuerstrafverfahren eingeleitet. Hierzu genügen oft schon formale ­Mängel in ...

Peter Vogt
26.11.2018

Betrieblicher Schuldzinsenabzug

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Der betriebliche Schuldzinsenabzug nach § 4 Abs 4a EStG wird bei Über­entnahmen vom BMF begrenzt. Die Finanzverwaltung nimmt in einem umfangreichen Schreiben dazu Stellung (IV C 6 – S 2144/07/10001 :007). In dem BMF-Schreiben werden insbesondere folgende Fragen erläutert:  Was sind betrieblich veranlasste Schuldzinsen?  Wann liegt ...

Peter Vogt
26.11.2018

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Archivsuche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.