REDAKTION

Arbeitgeberzuschüsse zum Kurzarbeitergeld sollen steuerfrei bleiben

Teilen
Merken
Kommentieren

Eine kurze, aber wichtige Nachricht – auch für Geschäftsführer, sofern sie sozialversicherungspflichtig sind: Die Bundesregierung hat den Kabinettsentwurf für das Jahressteuergesetz 2020 beschlossen und als Referentenentwurf auf den Weg gebracht. Der neue, zweite Entwurf des Jahressteuergesetzes sieht vor, dass die Regelung, nach der ...

Peter Vogt
12.10.2020

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht

Teilen
Merken
Kommentieren

Kein Anspruch auf bezahlte Raucherpausen: Unternehmen, die bisher Raucherpausen bezahlt haben, dürfen die Bezahlung einstellen und damit die Raucherpause in Zukunft nicht mehr als Arbeitszeit anerkennen. Der Mitarbeiter hat auch dann keinen Anspruch auf eine bezahlte Raucherpause, wenn das bisher betriebliche Übung war (LAG Nürnberg, Az. 2 Sa ...

Peter Vogt
12.10.2020

Virtuelle Gesellschafterversammlungen bis Ende 2021 möglich

Teilen
Merken
Kommentieren

Das Bundesjustizministerium, sehr verehrte Damen und Herren, hat einen Referentenentwurf für eine Verordnung vorgelegt, nach der die Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie verlängert werden sollen. Der Entwurf wurde an die Länder und Verbände versandt. ...

Peter Vogt
05.10.2020

Nicht durchgeführte Sitzverlegung: Sie kann zur GmbH-Zwangsschließung führen!

Teilen
Merken
Kommentieren

Stellen Sie sich einmal folgenden Fall vor: Sie haben im letzten Jahr eine Sitzverlegung Ihrer GmbH beschlossen, weil Sie sich wegen der guten Auftragslage vergrößern wollten, Dann kam Corona und das Thema Sitzverlegung war erst mal vom Tisch – dachten Sie. Hier droht die ­Gefahr, dass die GmbH zwangsgelöscht wird!

Peter Vogt
05.10.2020

Aufgeschoben ist leider nicht aufgehoben: Droht jetzt eine Insolvenzwelle?

Teilen
Merken
Kommentieren

Und auch bei einer weiteren Problematik hat die Bun­desregierung große Baustellen hinterlassen: Am letzten Mittwoch, 30.9.2020, endete für GmbH/UG-Geschäftsführer die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht, was zahlungsunfähige Unternehmen bis dato vor der offiziellen Anmeldung der Insolvenz schützte. So stand es im ...

Peter Vogt
05.10.2020

Harte Zeiten für GGF: Weiterarbeiten statt (oder in der) Pension

Teilen
Merken
Kommentieren

Immer wieder berichten uns Leser von einem Problem, welches gerade jetzt während der Coronazeit verstärkt auftritt: Der Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH hat das Rentenalter schon längst erreicht, findet aber keinen Nachfolger und muss daher weiterhin den Betrieb führen. Wegen des Fachkräftemangels sind sogar Rentenempfänger für ...

Peter Vogt
05.10.2020

Beim Anteilsverkauf muss klar sein, welche Anteile gemeint sind

Teilen
Merken
Kommentieren

Das ist vor allem dann wichtig, wenn Sie über mehrere ­Anteile verfügen, deren Werte jeweils den Wert des abgetretenen Anteils erreichen. In einem solchen Fall muss der Abtretungsvertrag den Geschäftsanteil benennen, aus dem der neue Geschäftsanteil gebildet werden soll. Tut er das nicht, ist also das Verfügungsobjekt nicht hinreichend ...

Peter Vogt
05.10.2020

Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2021

Teilen
Merken
Kommentieren

Sie kennen das schon: Jedes Jahr ändern sich die maß­geblichen Rechengrößen der Sozialversicherung. Sie werden turnusgemäß der Einkommensentwicklung im vorvergangenen Jahr angepasst. Die den Sozialversicherungsrechengrößen 2021 zugrundeliegende Lohnentwicklung im Jahr 2019 (Veränderung der Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer ohne ...

Peter Vogt
05.10.2020

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht

Teilen
Merken
Kommentieren

Verweigerung ärztlicher Untersuchung rechtfertigt Abmahnung: Wer sich einer vom Arbeitgeber angeordneten ärztlichen Untersuchung verweigert, riskiert eine Abmahnung. Das zeigt ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Nürnberg (Az. 7 Sa 304/19). Das ­Gericht verhandelte den Fall eines Schreiners, der sich bei seinem Arbeitgeber häufig ...

Peter Vogt
05.10.2020

Einmalzahlung bei Leasing

Teilen
Merken
Kommentieren

Nach dem Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat auch das Niedersächsische Finanz­gericht entschieden, ein Selbständiger, der ein Auto als Firmenwagen geleast hat und die 1-Prozent-Methode anwendet (1 % des Brutto-Listen-Neuwagenpreises wird als geldwerter Vorteil auf das steuerpflichtige Einkommen aufgeschlagen), müsse es hinnehmen, dass das ...

Peter Vogt
05.10.2020

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.