REDAKTION

Rolle rückwärts: Korrektur geänderter Gesellschafterliste

Teilen
Merken
Kommentieren

Das Oberlandesgericht München hat als erstes Ober­gericht entschieden, ein GmbH-Gesellschafter (GF) könne nicht nur durch Klage, sondern auch im Wege des Eilrechtsschutzes von der Gesellschaft die Korrektur einer zwischenzeitlich – aufgrund eines rechtswidrigen Ein­ziehungs­beschlusses – geänderten Gesellschafterliste verlangen. Die ...

Peter Vogt
19.07.2021

Paradox: Corona-Arbeitsschutzverordnung contra Lockerungen

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Corona-Arbeitsschutzverordnung wurde bis einschließlich 10. September 2021 verlängert. Obwohl erfreulicherweise die Inzi­denz­zahlen nahezu überall im unteren einstelligen Bereich liegen und beispielsweise NRW Tür und Tor öffnet, als gäbe es keinerlei pandemische Lage mehr. wurden im ­betrieblichen Bereich die Maßnahmen dagegen ...

Peter Vogt
19.07.2021

KöMoG in Kraft getreten: Viele offene Fragen bleiben

Teilen
Merken
Kommentieren

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 25.6.2021 dem Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG) zugestimmt. Kern des Gesetzes ist die Einführung einer Option zur Körperschaftsteuer, die es Personen­handelsgesellschaften und Partnerschaftsgesellschaften ermöglicht, wie eine Kapitalgesellschaft besteuert zu werden. Die ...

Peter Vogt
19.07.2021

Fragebogen zur Scheinselbständigkeit — darauf müssen Sie achten

Teilen
Merken
Kommentieren

Unser Kollege StB Günter Stolz, Chefredakteur von 'steuerberater intern', weist in seiner aktuellen Ausgabe eindringlich auf die Gefahren einer möglichen 'Scheinselbständigkeit' hin, die gerade wegen der Turbulenzen am ersten Arbeitsmarkt in der Coronazeit zunehmen dürften. So prüft die Deutsche Rentenversicherung schon seit Jahren ...

Peter Vogt
19.07.2021

Apropos Scheinselbständigkeit: Gefahr durch beratende Ex-Mitarbeiter

Teilen
Merken
Kommentieren

In unserer heutigen Beilage zu dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit dem Thema „Die Abfindung aus arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtlicher Sicht“. Auch hier kann plötzlich die Frage nach einer möglichen Scheinselbständigkeit auftauchen, nämlich dann, wenn ein Ex-Mitarbeiter, von dem man sich aus welchen Gründen und ...

Peter Vogt
19.07.2021

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht — 'Rotzlappenbefreiung' ist kein gültiges Attest

Teilen
Merken
Kommentieren

Weigert sich ein Servicetechniker im Außendienst beharrlich, im Job eine Maske zu tragen, obwohl das im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen vom Arbeitgeber vorgeschrieben ist, so kann er sich nicht gegen eine fristlose Kündigung wehren. Das gelte auch dann, wenn er seinem Chef ein Attest vorlegt, das den Betreff „Rotzlappenbefreiung“ ...

Peter Vogt
19.07.2021

Werbungskosten

Teilen
Merken
Kommentieren

Gestreckte Erhaltungsaufwendungen sind bei Tod direkt abziehbar. Üblicherweise sind Erhaltungsaufwendungen für ein Gebäude in dem Jahr als Werbungskosten abzugsfähig, in dem sie bezahlt worden sind. Das gilt nicht für Gebäude, die nicht zu einem Betriebsvermögen gehören und überwiegend Wohnzwecken dienen. Dann können die Aufwendungen auf ...

Peter Vogt
19.07.2021

Betriebsprüfung

Teilen
Merken
Kommentieren

Sind die Belege in Ordnung, darf auch mit Excel gearbeitet werden. Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dem Betreiber eines Irish Pubs sei nicht vorzuwerfen, eine mangelhafte Kassenführung zu haben, wenn er die Bareinahmen jeweils in eine Excel-Tabelle überträgt und alle Belege geordnet vorliegen. Erfasst er die Einnahmen im Pub mit ...

Peter Vogt
19.07.2021

Minijobs

Teilen
Merken
Kommentieren

Nach Anhebung des Mindeststundenlohns zum 1.1.2021 auf 9,50 € ist aktuell zum 1.7. eine weitere Erhöhung auf 9,60 € in Kraft getreten. Um die Grenze von 450 € monatlich nicht zu übersteigen, sollte daher die Arbeitszeit ggf. auf 46 Stunden reduziert werden. Weitere Anhebungen auf 9,82 € (1.1.2022) und 10,45 € (1.7.2022) sind ...

Peter Vogt
19.07.2021

Die Abfindung aus arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtlicher Sicht

Teilen
Merken
Kommentieren

Laut Statistischem Bundesamt sind im Kalenderjahr 2019 bundesweit 328.713 Klagen bei den Arbeitsgerichten eingegangen. Mehr als die Hälfte davon sind Streitigkeiten um die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses. 206.648 wurden durch Vergleich erledigt, nur 23.686 Fälle durch streitige Urteile. Die hohe Zahl der Vergleiche ist durch die Zahlung ...

Peter Vogt
19.07.2021

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.