Politische Richtung und Religion können Privatsache sein

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Den Fall des (Ex-)Angestellten beim Landeskriminalamt (LKA) in Sachsen, sehr verehrte Damen und Herren, der bei einer PEGIDA-Demonstration mitmachte und sich mit nicht unbedingt angemessenem Verhalten gegen Journalisten wehrte, brauchen wir wohl nicht großartig aufzurollen, da er allerorts in Politik und Medien hoch- und runterdekliniert wurde ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
04.09.2018

Stellenausschreibungen an das dritte Geschlecht jetzt anpassen?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Im Geburtenregister wird künftig der Eintrag einer dritten Geschlechtsoption möglich sein. Das Bundeskabinett hat Mitte August einen Gesetzentwurf beschlossen, der neben männlich und weiblich auch den Eintrag divers vorsieht. Das Gesetz wird zum 1.1.2019 in Kraft treten, weil das Bundesverfassungsgericht/BVerfG vom 10.10.2017, Az.: 1 BvR ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
04.09.2018

„As times go by, …“: Zeitliches Verwertungsverbot

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Sollten Sie in Ihrem Betrieb Videokameras zur Überwachung von Mitarbeitern einsetzen, dann ist das Ihr gutes Recht, denn Sie wollen Ihr Eigentum schützen. Umgekehrt haben Ihre Mitarbeiter das gute Recht auf informationelle Selbstbestimmung, zu dem auch das Recht am eigenen Bild gehört.

Dr. Claudia Ossola-Haring
04.09.2018

Mens sana in corpore sano — steuerlich fit wie ein Turnschuh

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Es ist nun leider eine Plattitüde, dass Sie als Arbeitgeber zwei dauerhaft aufmerksame Beobachter haben, die genauestens wissen wollen, was Sie Ihren Mitarbeitern wann wie bezahlen. „Ja, ja, und beide Beobachter halten auch immer gleich ihre Händchen auf! Denn Ihr redet doch von Finanzamt und Krankenkasse, oder?“ Stimmt, genau davon ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
04.09.2018

Kontrolle ist schlecht, Vertrauen ist besser

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Flexible Arbeitszeiten, Vertrauensarbeitszeit, Vertrauensurlaub – Modelle wie diese ermöglichen Arbeitnehmern ein selbst­bestimmtes Arbeitsleben und in aller Regel mithin bessere Leistungen, weil mehr Engagement. Doch eine Voraussetzung für solche Modelle ist Vertrauen. Darauf einen 'Vorschuss' zu leisten, daran scheitern noch viele ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
04.09.2018

Düstere Zukunft?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Eine solche sagt zumindest das Beratungsunternehmen Korn Ferry für Deutschland voraus. Durch eine Auswertung mehrerer Daten internationaler ­Organisationen erkennt das Unternehmen, dass bis 2030 rund fünf Millionen Mitarbeiter in deutschen Unternehmen fehlen werden. Dies betrifft vor allem hochqualifizierte Mitarbeiter mit Universitäts- oder ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
04.09.2018

Wo gehobelt wird, fallen Späne

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Und wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Was eine logische Konsequenz ist, wird in der deutschen Arbeitswelt noch (zu) häufig als großes Tabu behandelt. Laut einer Befragung des Personalberatungsunternehmens SThree fürchten zwischen 40 und 50 % der ­Befragten, bei einem Fehler die Achtung ihrer Kollegen zu verlieren, negative ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
04.09.2018

Keine Fake News: Heimliche Mitschnitte sind strafbar

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Gleichgültig, sehr verehrte Damen und Herren, wie man zum amerikanischen Präsidenten steht: Er handelt – auch aus deutscher – rechtlicher Sicht völlig korrekt, den heimlichen Mitschnitt eines vertraulichen Mitarbeitergesprächs zwischen ihm und seiner in Ungnade gefallenen Beraterin Omarosa Manigault Newman als 'no go' zu bezeichnen und die ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
21.08.2018

Auch Prüfungen rechtfertigen keinen eigenmächtigen Spontanurlaub

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Dass Sie einen Mitarbeiter, der sich selbst beurlaubt, außer­ordentlich und in der Regel auch fristlos kündigen können, ist für Sie zwischenzeitlich wahrscheinlich ein alter Hut. Sie wissen auch, dass in einem solchen Fall eine Abmahnung entbehrlich ist, also für die Wirksamkeit der Kün­digung nicht notwendig ist. Dennoch erstaunt es – ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
21.08.2018

Übernahme von Arbeitnehmer-Umzugskosten

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Wer einen Bewerber unbedingt haben will, der lockt mit 'Goodies', zum Beispiel mit der Übernahme der Umzugskosten. Natürlich könnte der Arbeitnehmer die beruflich bedingten Umzugskosten als Werbungskosten in seiner privaten Steuererklärung steuermindernd geltend machen. Aber da gilt, wer '50 %' Steuern sparen will, muss zuvor 100 % ausgeben. ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
21.08.2018

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Archivsuche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.