Arbeitszeiterfassung à la EuGH

Teilen
Merken
Kommentieren

Arbeitgeber müssen mittels eines Systems zur Arbeitszeit­erfassung die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter protokol­lieren (Europäischer Gerichtshof; Az.: C-55/18). Wohl kaum ein Urteil, sehr verehrte Damen und Herren, hat es so in die Schlagzeilen geschafft wie dieses. Von Jubel über eine klassenkämpferisch anmutende vermeintliche 'Gerechtigkeit' ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.05.2019

Einem Kranken zu kündigen, ist gefährlich!

Teilen
Merken
Kommentieren

Nehmen wir an, Sie haben einen guten Grund, einen Mitarbeiter zu kündigen. Nun tun Sie genau das, während der Mitarbeiter arbeitsunfähig krank ist. Ein denkbar schlechter Zeitpunkt. Denn wenn Sie einen Mitarbeiter im zeit­lichen Zusammenhang mit seiner Arbeitsunfähigkeit kündigen, spricht der 'Beweis des ersten Anscheins' für eine ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.05.2019

Hund im Büro — dient nicht immer dem Betriebsfrieden

Teilen
Merken
Kommentieren

Er soll ja nur psychologische Vorteile haben, der Hund im Büro. Aber auch wenn die Ultras unter den Tierfreunden jetzt heftig widersprechen werden: Ein Hund ist ein Hund und gehorcht nicht nur Herrchen oder Frauchen, sondern auch seinen Instinkten, will also nicht immer 'nur spielen'.

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.05.2019

Entschädigung für in Elternteilzeit entlassene Vollzeitarbeitnehmer: Berechnung erfolgt auf Vollzeitbasis!

Teilen
Merken
Kommentieren

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, auch solche ­Mitarbeiter zu entlassen, die in der Elternteilzeit sind. In ­diesem Fall muss die Abfindung so berechnet werden, als wären die Mitarbeiter (noch) in Vollzeit beschäftigt (Europäischer Gerichtshof/EuGH; Az.: C-486/18). Das ist im Moment durchaus deutsches Recht, aber nur partiell, je ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.05.2019

Auf den Punkt gebracht

Teilen
Merken
Kommentieren

Auch „mit Ansage“ können Beschwerden echt sein. Zittert ein Arbeitnehmer (ein Teamleiter) nach einem Gespräch mit seinem Chef „am ganzen Körper“ und ist er „komplett durch den Wind“ (unter anderem soll ihm gesagt worden sein, dass „man ihn loswerden“ wolle und gegen ihn „fleißig ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.05.2019

Ich kam, ich hörte, ich siegte

Teilen
Merken
Kommentieren

Unternehmen müssen sich heutzutage etwas Spezielles einfallen lassen, um hochqualifizierte Bewerber auf sich aufmerksam zu ­machen. Eine 'normale' Stellenanzeige lockt keinen mehr hinterm Ofen hervor. Auf dem Vormarsch sind seit neuestem Unternehmenspodcasts – Daimler und Hornbach ­machen es vor und zeigen, dass sich Unternehmen perfekt im ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.05.2019

Der Roboter, dein Freund und Helfer

Teilen
Merken
Kommentieren

Sie sind süß wie Pepper oder nützlich wie ein Staubsaugroboter oder nehmen uns schwere und ungeliebte Arbeiten ab. Roboter werden vermehrt in unseren Alltag integriert – damit aber ebenfalls auch in unseren Arbeitsalltag. Und gerade ­Geringqualifizierte sollten dadurch Grund zur Sorge ­haben, denn die OECD schätzt, dass insbesondere die ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.05.2019

Festangestellte kennen es, die meisten würden es wohl gerne vermeiden

Teilen
Merken
Kommentieren

Das leidige Mitarbeitergespräch mit dem Chef, in dem man evaluiert wird, und in dem oft auch Kritik – im besten Fall konstruktive – geäußert wird. Manch einer würde auch mal gerne den Chef evaluieren, denn wer sagt denn, dass er perfekt ist? Genau das machen Management-Audits: Hinterfragt werden hier Dinge wie etwa, ob die Führungskraft ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.05.2019

Oje, oje — mein Stiefelchen wurde nicht befüllt!

Teilen
Merken
Kommentieren

Nein, Sie müssen nicht denken, wir hätten uns in der Jahreszeit geirrt und wären dem 'Nikohasi' aufgesessen, sehr verehrte Damen und Herren. Hier dreht es sich wirklich um die Nachwehen einer Weihnachtsfeier und um die da­rauf verteilten Geschenke. Die konnten sich in der Tat ­sehen lassen, denn es waren iPads mini im Wert von je etwa 400 ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
14.05.2019

Rückzahlung der 'Stütze' ist kein von Ihnen als Arbeitgeber zu erstattender Schaden

Teilen
Merken
Kommentieren

Jeder Unternehmer kennt entweder aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen Situationen, in denen Zahlungsschwierigkeiten und -stockungen auch dazu führen können, dass die Löhne und Gehälter nicht oder nicht pünktlich bezahlt werden können. Das ist natürlich nicht rechtens, denn der Arbeitnehmer hat ja für sein Geld bereits gearbeitet. ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
14.05.2019

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.