Auf den Punkt gebracht

Teilen
Merken
Kommentieren

Hat sich der alte Chef geirrt, wird daraus keine betriebliche Übung: Wendet ein Arbeitgeber einen Tarifvertrag irrtümlich an, so kann daraus nicht eine betriebliche Übung entstehen. In einem Fall vor dem Bundesarbeitsgericht ging es um eine ­Beschäftigte in einem Klinikum, die aufgrund eines – eigentlich nicht für sie geltenden, jedoch vom ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.05.2020

Kommunikation gegen die Pandemie

Teilen
Merken
Kommentieren

Eine Krise von diesem Ausmaß dürften die wenigstens von uns bereits ­erlebt haben. Die Ängste und die Verunsicherung sind auf allen Seiten groß. Aber so banal es sich auch anhört: ­Gerade jetzt ist aktive Kommunikation 'von oben' gefragt. Chefs und Vorgesetzte sollten ihre Mitarbeiterinnen und Mitar­beiter mittels etablierter ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.05.2020

Anders sein, sich von anderen abheben

Teilen
Merken
Kommentieren

Das soll laut manchen Personalern das Wundermittel gegen zu geringe Bewerberzahlen sein. Tatsächlich gilt: Wer aus der Menge heraussticht, hat oft bessere Chancen – allerdings kann man es auch übertreiben (und damit das Gegenteil er­reichen). Eine Stellenanzeige für die Suche nach einem „Boss“ kann man ja noch verstehen, aber ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.05.2020

Mitarbeiter-Gesundheit in Coronazeiten: Die Arbeitgeber-Fürsorgepflicht

Teilen
Merken
Kommentieren

Als Arbeitgeber haben Sie, sehr verehrte Damen und Herren, eine Fürsorgepflicht (§ 618 Abs. 1 BGB). Und Sie sind nach § 3 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet, Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz so weit wie möglich auszuschließen. Das heißt, dass Sie arbeitsunfähig kranke Mitarbeiter nicht beschäftigen dürfen. Das heißt aber auch, ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.04.2020

Mini-Job in der Krisenzeit: Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, greift man nach jedem Strohhalm

Teilen
Merken
Kommentieren

Das geht Arbeitgebern genauso wie Arbeitnehmern. Jedem ist das Hemd näher als der Rock, daran ändern auch die vielen – teilweise schon aufgesetzt wirkenden – Danksagungen an Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter nichts. In der Coronakrise kommen aber auch kleine Sünden im ­Arbeitsrecht zutage, die zu Zeiten von 'business as usual' niemanden ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.04.2020

Arbeitsschutz in Coronazeiten

Teilen
Merken
Kommentieren

Arbeitsschutz muss in Coronazeiten neu definiert werden. Zugegebenermaßen hätte man eigentlich davon ausgehen dürfen, dass alle Menschen die Hygiene-Grund­regeln kennen und beachten. Aber Studien auch aus Vor-­Coronazeiten zerstörten diese Hoffnung schnell und nachhaltig. Also müssen Sie als Arbeitgeber das tun, was manche Eltern ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.04.2020

Ihr FAIRPLAY-Hygieneregeln-Aushang zum Download

Teilen
Merken
Kommentieren

Hygieneregeln an der Eingangstür anzubringen, ist in diesen Tagen unumgänglich. Doch es sind weniger gesetz­liche Vorgaben, die Sie in die Pflicht setzen, als vielmehr das Bereitstellen einer Orientierungshilfe für Ihre Kunden. Unsicherheit herrscht bei diesen beispielsweise in den Fragen vor wie viele Kunden zusammen in ein Geschäft ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.04.2020

Auf den Punkt gebracht

Teilen
Merken
Kommentieren

Angeordnetes Homeoffice wegen der Corona-Pandemie verstößt nicht gegen angemessene Beschäftigung. Die Corona-­Pandemie rechtfertigt beschränkte Tätigkeit im Homeoffice. In der Abwägung zwischen der Erfüllung der Arbeitgeber-Fürsorgepflicht und dem Anspruch auf einen angemessenen Arbeitsplatz im Betrieb muss der Arbeitnehmer jedenfalls ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.04.2020

Damit hat niemand gerechnet

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Auswirkungen der Coronakrise sind überall zu spüren. Während einige Berufs­gruppen keine Chance haben zu arbeiten (Hotelgewerbe) oder unbedingt zur Arbeit müssen (Ärzte), haben viele Arbeit­nehmer jedoch die Chance, von zu Hause aus arbeiten zu können. Laut einer Umfrage des Beratungsunternehmens Gallup sind jedoch zwei Drittel der ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
28.04.2020

Corona — die Gesundheit aller zählt mehr als der ­runde Geburtstag eines Einzelnen

Teilen
Merken
Kommentieren

Auch wenn ein Mann angibt, schon Planungen für seinen anstehenden runden ­Geburtstag getroffen zu haben, so muss er einer Verfügung der Kommune (in der er lebt) folgen, die auch private größere Veranstaltungen mit Blick auf die Coronavirus-Gefahr vorerst verbietet. Dem Schutz der mensch­lichen Gesundheit sei ein höheres Interesse ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
14.04.2020

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.