Digitale Mindestlohndokumentation

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Die Aufzeichnungen der geleisteten Arbeitszeit gemäß dem Mindestlohngesetz sind nicht formgebunden und müssen daher nicht auf digitalem Wege erfolgen. Das stellt die Bundesregierung in ihrer Antwort (BT-Drucks. 19/6686) auf eine Kleine Anfrage (BT-Drucks. 19/6299) der FDP-Fraktion klar.

Dr. Claudia Ossola-Haring
22.01.2019

Jährlich 300 Milliarden € Schaden durch Schwarz­arbeit

0
Teilen
Merken
Kommentieren

So viel Umsatz entgeht deutschen Unternehmen pro Jahr nach einer Umfrage unter 853 Unternehmen durch das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) www.iwkoeln.de. Demnach leiden unter dem Problem vor allem kleine und mittelständische Betriebe (KMU). 27,5 Prozent der KMUs beklagen Erlöseinbußen zwischen 5 und 30 Prozent. Auf dem Bau ist die Lage ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
22.01.2019

Entwicklung der tariflichen Ausbildungsvergütungen 2018

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind im Jahr 2018 im bundesweiten Durchschnitt um 3,7 % gestiegen. Der Vergütungsanstieg fiel damit stärker aus als 2017 (2,6 %). Bundesweit lagen die tariflichen Ausbildungs­vergütungen 2018 bei durchschnittlich 908 € brutto im ­Monat. In Westdeutschland wurde ein durchschnittlicher Betrag von 913 ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
22.01.2019

Persönlichen Empfehlungen folgt man eher

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Um die besten Bewerber für sein Unternehmen zu gewinnen, muss man etwas Besonderes anbieten, und dieses „etwas“ muss auch kommuniziert werden. Dafür gibt es Meinungsmacher (so hießen sie früher), heute nennt man sie Influencer. Was in den Anfängen vielleicht noch recht trickreich schien, ist heute ein normales Marketingmittel und ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
22.01.2019

Arbeitsgerichtliche Volte zum Jahresende: Für Mehrarbeitszuschläge bei Teilzeitbeschäftigten ist deren Arbeitszeit maßgebend

0
Teilen
Merken
Kommentieren

In § 4 Abs. 1 des Teilzeitbeschäftigungsgesetzes (TzBfG) steht klar und eindeutig, sehr verehrte Damen und Herren, kein teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer darf wegen der Teilzeitarbeit schlechter behandelt werden als ein vergleichbarer vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer. Ausnahme: Es gibt sach­liche Gründe, die eine unterschiedliche ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
08.01.2019

Dauerstreitthema: Unfälle auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Die Konstellationen bei Unfällen auf dem Weg zur oder von der Arbeit sind so vielfältig, dass man sie kaum noch nachvollziehen kann. Ebenso vielfältig ist die Rechtsprechung zu dem Thema, ob ein Unfall auf dem Weg zur ­Arbeit ein Arbeitsunfall ist oder der Privatsphäre des Mitarbeiters zugerechnet werden muss. Sie als Arbeitgeber müssen ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
08.01.2019

Nicht jeder, der bei Ihnen arbeitet, ist Ihr Arbeitnehmer

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Arbeitnehmer ist jemand, der eine unselbstständige, fremdbestimmte Dienstleistung erbringen muss. Fremdbestimmt deshalb, weil Sie als Arbeitgeber derjenige sind, der bestimmen kann, was wer wann wie und wo ­arbeitet. Sie haben nämlich das sogenannte Direktionsrecht. Das Ganze geschieht jedoch nicht im rechtsfreien Raum, denn neben den ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
08.01.2019

Arbeitsvertrag zum Hinausschieben der Beendigung wegen Altersgrenze darf befristet sein

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Dass jemand in Altersrente gehen kann, ist kein Kündigungsgrund (§ 41 Satz 3 des Sechsten Sozialgesetzbuchs/SGB VI). Aber natürlich darf man vereinbaren, dass der Arbeitsvertrag endet, wenn das Rentenalter erreicht ist. Geht der Arbeitnehmer dann aber ganz gewöhnlich weiterarbeiten und nimmt der Arbeitgeber dieses Angebot an, kommt ein neuer ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
08.01.2019

Auf den Punkt gebracht

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Nachtarbeit: Eine einmal bestätigte Nachtschicht- „Unverträglichkeit“ genügt im Regelfall. Wird einem Arbeitnehmer ärztlich bestätigt, dass er dauerhaft „Nachtschicht-untauglich“ sei, so darf der Arbeitgeber nicht verlangen, dass er diesen Zustand jährlich erneut attestieren lassen muss. Das Landesarbeitsgericht ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
08.01.2019

Alle Jahre wieder

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Zum Jahreswechsel wurde Bilanz gezogen, auch bei den Fehlstunden der Deutschen bedingt durch Krankheit. Der Bericht „Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ wirft einen kritischen Blick auf berufs­bedingte Krankheiten, Ausfälle und Unfälle. 2017 haben Arbeitnehmer laut dem Bericht etwa 669 Millionen Arbeitstage gefehlt – das ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
08.01.2019

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.