„Fischelante“ Sache

Teilen
Merken
Kommentieren

Immer mehr Nationen auf der Welt fokussieren sich wieder auf die heimatlichen Wurzeln. Dieses Phänomen des Patriotismus – ob nun gut oder schlecht – kann man auch regional und auf Unternehmen übertragen. Lokalpatriotismus gegen Fachkräftemangel, auf gut Deutsch: die Stellenanzeigen auch mal im heimischen Dialekt verfassen. Wozu das gut sein ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
09.11.2021

Zusammenrücken unerwünscht

Teilen
Merken
Kommentieren

Durch die Pandemie haben sich auch die Ansprüche an den Arbeitsplatz geändert. Früher waren Tischkicker, Lounge oder kostenloser Cappuccino für Arbeitnehmer ein Kriterium für einen guten Arbeitgeber, mittlerweile sind es ausgefeilte Hygiene- und Gesundheitskonzepte. Die Arbeitsplatzgestaltung muss komplett neu überdacht werden und ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
09.11.2021

Entgeltumwandlung nach Pfändungs- und Überweisungsbeschluss

Teilen
Merken
Kommentieren

Für viele Gläubiger bleibt – sofern sie ihre Forderungen nicht in den Kamin schreiben wollen – häufig nichts anderes übrig, als das Arbeitseinkommen ihrer Schuldner zu pfänden. Dumm für Sie, sollten Sie der Arbeitgeber eines solchen Schuldners sein. Warum dumm? Mit dem Pfändungsbeschluss kommen sehr viele neue und vor allem auch straf- ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.10.2021

Haustiere im Büro: Vereinbarkeit von Job und Hund

Teilen
Merken
Kommentieren

Sie wissen, dass Sie als Arbeitgeber das Direktionsrecht haben, Ihre Mitarbeiter also anweisen können, wann sie wo wie viel zu arbeiten haben. Meist sind diese Vereinbarungen bereits im Arbeitsvertrag so festgeschrieben. Ist das so vereinbart, dann dürfen Sie als Arbeitgeber auch beispielsweise Arbeitsort und ­Arbeitszeiten verändern. Das ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.10.2021

Quarantäne: Nichtanrechnung auf Urlaub nur mit ärztlicher Krankschreibung

Teilen
Merken
Kommentieren

Folgendes Szenario: Einer Ihrer Mitarbeiter erkrankt während seines Urlaubs an Corona. Jetzt will er von Ihnen die Urlaubstage, die er krank war, gutgeschrieben erhalten. Müssen Sie dies tun oder nicht? Nein, müssen Sie nicht. Schon in agi 19/21 hatten wir Ihnen einen solchen Fall vorgestellt. Damals war es aber 'nur' ein Arbeitsgericht, also ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.10.2021

Keine Wertguthabenfähigkeit echter Abfindungen

Teilen
Merken
Kommentieren

Wollen oder müssen Arbeitgeber sich von einem oder mehreren der Mitarbeiter trennen, fürchten die meisten – und durchaus zu Recht – langwierige und teure Kündigungsschutzklagen. Besser also, man einigt sich. Natürlich wird kein Mensch, auch kein Arbeitnehmer, auf etwas (konkret: seinen Arbeitsplatz) verzichten, ohne dafür eine ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.10.2021

Von Babyboomern bis Gen Z

Teilen
Merken
Kommentieren

Diversität im Arbeitsalltag ist in vielen Betrieben bereits gelebte Realität, denn auch unterschiedliche Altersgruppen der Belegschaft zeigen Diversifizierung auf. In manchen Unternehmen gibt es bis zu vier Generationen gleichzeitig. Oft liegen die daraus resultierenden Herausforderungen klar auf der Hand: Die Generationen haben unterschiedliche ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.10.2021

Auf den Punkt gebracht — Kündigung

Teilen
Merken
Kommentieren

Auch krankheitsbedingt müssen Massenentlassungen angezeigt werden. Entlässt ein Unternehmen innerhalb eines Monats 34 Beschäftigte, so ist das vom Arbeitgeber als „Massenentlassung“ auch dann bei der Agentur für Arbeit anzuzeigen, wenn die Kündigungen jeweils „krankheitsbedingt“ ausgesprochen wurden. Der Arbeitgeber ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.10.2021

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung goes digital

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU), auch mal gerne 'gelber Schein' oder 'gelber Urlaubsantrag' genannt, sehr verehrte Damen und Herren, wird seit dem 1. Oktober 2021 stufenweise digitalisiert. Die technisch fitten Arztpraxen übermitteln nunmehr die AU direkt digital an die Krankenkassen, die auch technisch up to date sind. Für alle ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.10.2021

Wenn der Leiharbeitnehmer 'aufmüpfig' wird

Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Leiharbeiter-Verhältnis ist eine Art 'Dreiecks-Beziehung'. Auf der einen Seite gibt es den Unternehmer, der mit seiner Stammbelegschaft die aktuellen Aufträge nicht (mehr) bewältigen kann und deshalb Verstärkung sucht, ohne diese neuen Mitarbeiter auf die eigene Pay-Roll nehmen zu müssen. Er ist der Entleiher. Deshalb wendet er sich an ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.10.2021

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.