Ist sie nun schwanger oder nicht?

Teilen
Merken
Kommentieren

Nein, diese Frage bezieht sich nicht auf ein Einstellungs­gespräch, wie Sie vielleicht vermutet haben, sondern darauf, ob ein Betriebsrat – falls Ihr Unternehmen einen hat – Anspruch darauf hat, dass Sie ihn darüber unterrichten, welche Ihrer Arbeitnehmerinnen denn nun schwanger sind. „Blödsinn!“, poltern Sie, „Geht doch ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
06.08.2019

Bewegung in den Arbeitspausen ist gut — aber Stolpern ist Privatsache

Teilen
Merken
Kommentieren

Geht ein Arbeitnehmer während einer Arbeitspause außerhalb des Betriebsgeländes spazieren und stürzt dabei, weil er – abgelenkt durch einen Kollegen, der auch 'frische Luft schnappen' wollte – über eine herausstehende Bodenplatte gestolpert ist und sich dabei Hände und Knie aufschürfte, dann liegt kein Arbeitsunfall im Sinne des § 8 ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
06.08.2019

Über die Arbeitnehmereigenschaft entscheidet die Realität, nicht das Papier

Teilen
Merken
Kommentieren

Ob bei einer Beschäftigung ein Arbeitsverhältnis im ­arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Sinn vorliegt, hängt nicht davon ab, wie der geschlossene Vertrag bezeichnet wurde oder welchen Titel der Beschäftigte hat, sondern allein von der praktischen Durchführung (Landesarbeitsgericht Köln; Az.: 9 Ta 31/19  agi 161903).

Dr. Claudia Ossola-Haring
06.08.2019

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht ...

Teilen
Merken
Kommentieren

Dass Menschen in ihrem Leben mehrere Rollen spielen, wissen wir alle aus Erfahrung. So ist der Chef auch Vater und Sportler, die Arbeitnehmerin auch Mutter zweier Kinder, Ehefrau und Managerin eines Haushalts. Der Arbeitnehmer ist auch Vorstand in einem Verein, Ersthelfer und Bruder von drei Geschwistern. Und der Bewerber ist nicht nur Bewerber, ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
06.08.2019

Domo arigato, Mr. Roboto

Teilen
Merken
Kommentieren

Stellen Sie sich folgende ­Situation einmal vor: Sie als Chef führen Bewerbungs­gespräche. Die zwei Spitzenkandidaten sind beide weiblich, beide haben Spitzenabschlüsse und beide sind gleich gut für den Job qualifiziert. Bewerberin A ist alleinerziehende Mutter, während Bewerberin B extrem gutaussehend ist. Auf wen fällt Ihre Wahl und ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
06.08.2019

Hoch geachtet

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Ausbildungsberufe Fachinforma­tiker und Mechatroniker sind hoch geachtet und folglich begehrt – gefolgt von Industriekaufleuten, Kfz-Mecha­tronikern, Elektronikern, Malern und Lackierern sowie Kaufleuten im Groß- und Außenhandel. Weniger angesehen sind Ausbildungsberufe wie Fachkraft für Lagerlogistik, Fachverkäufer im ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
06.08.2019

Oh du schöne Ferienzeit?

Teilen
Merken
Kommentieren

Für viele von Ihnen, sehr verehrte Damen und Herren, sind die Ferienzeiten gar nicht so schön. Und zwar nicht etwa deshalb, weil Sie mit einem gewissen kleinen Neid-Zwicken zugeben müssen, dass Sie jetzt auch gerne Ferien machen würden. Aber wenn die halbe Belegschaft urlaubt und dann auch noch Krankheitsfälle, die sich nicht an ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
23.07.2019

Sommer: Saure-Gurken-Zeit oder Zeit für das Nachholen vom Frühjahrsputz?

Teilen
Merken
Kommentieren

Sind nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Kunden im Urlaub, dann sehen dies manche Chefs als gute Gelegenheit, endlich einmal gründlich auf- oder umzu­räumen, auszumisten …, ohne dass einem andauernd ­jemand im Weg steht. „Schön, recht und gut!“, murren Sie ein bisschen vor sich hin. „Eigentlich eine gute Idee – ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
23.07.2019

Twitterst Du schon oder … Veröffentlichung betrieblicher Angelegenheiten via Twitter kann zulässig sein

Teilen
Merken
Kommentieren

Der amerikanische Präsident tut es, die deutsche Kanzlerin tut es, … die Liste der 'Tweeter' ist lang. Twitter hat sich auch die Unternehmenswelt erobert, aber nicht immer zur Freude der Chefs. Wenn Ihr Unternehmen einen Betriebsrat hat, dann darf der sich via Twitter öffentlich über betriebliche Belange äußern. Sie als Arbeitgeber dürfen ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
23.07.2019

Krankgeschrieben und sendet schöne Grüße aus dem Urlaub?

Teilen
Merken
Kommentieren

Entrüsten Sie sich nicht vorschnell! Denn es ist ein Irr­glaube, dass ein Mitarbeiter, der arbeitsunfähig krank­geschrieben ist, nicht in Urlaub fahren darf. Das einzige, was er nicht darf, ist, im Urlaub seine Gesundheit (weiter) gefährden oder seine Krankheit verschlimmern. Mit einem gebrochenen Bein in den Klettersteig zu gehen, ist dann ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
23.07.2019

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.