Abmahnung — der erste Schritt zur Besserung oder zur Kündigung

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Eine Abmahnung zielt immer darauf ab, veränderbares Verhalten zu ändern. Sie dient aber auch zur Vorbereitung einer verhaltensbedingten Kündigung, wenn einem Arbeitnehmer gekündigt werden soll, der sich auf das Kündigungsschutzgesetz berufen kann. Beachten Sie jedoch, dass Sie einem Mitarbeiter, den Sie wegen eines Fehlverhaltens abgemahnt ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
30.04.2019

Kein Urlaubsanspruch im Schlaf

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Sonderurlaub – gleich ob bezahlt oder unbezahlt – ist schon oft diskutiert worden. In den letzten Jahren ist Sonderurlaub unter dem Schlagwort Sabbatical oder Familienpause intensiv erörtert worden, auch weil dies zum Selbstverständnis einer neuen Generation von Arbeitnehmern gehören soll. Doch damit sind auch Fragen verbunden, wie ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
30.04.2019

Urlaubsansprüche aus der Elternzeit dürfen gekürzt werden

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Mitarbeiter, der in Elternzeit ist, hat dennoch einen gesetzlichen Urlaubsanspruch nach §§ 1, 3 Abs. 1 des Bundesurlaubsgesetzes (BUrlG). Aber dieser Urlaubsanspruch besteht nicht uneingeschränkt: In § 17 Abs. 1 des Bundes­elterngeld- und Elternzeitgesetzes (BEEG) steht: „Der Arbeitgeber kann den Erholungsurlaub, der dem ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
30.04.2019

Gleiche Bezahlung bei regel- und unregelmäßiger Nachtarbeit

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Der Manteltarifvertrag der Metallindustrie für das Unter­wesergebiet in der Fassung vom 17.12.2018 ist rechtswidrig. Er sieht vor, dass eine unregelmäßige Nachtarbeit, die an weniger als fünf aufeinanderfolgenden Arbeitstagen geleistet wird, mit einem Zuschlag von 50 Prozent zum Stundenlohn vergütet wird, während die regelmäßige ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
30.04.2019

Auf den Punkt gebracht

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Verdienstgrenzen bei Minijobs bleiben: Die Höchstgrenzen für geringfügig entlohnte Beschäftigung (Mini-Jobs) und Beschäftigung in der Gleitzone (Midi-Jobs) sollten, ginge es nach der FDP, dynamisch erhöht werden können. Die Verdienstgrenzen sind seit 2013 nicht angehoben worden. Die starren Regelungen lassen keine automatische Anpassung an ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
30.04.2019

72 % kennen das Entgelttransparenzgesetz

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Es ist seit über einem Jahr in Kraft, wird aber kaum genutzt, so das Ergebnis einer Befragung von 716 Beschäftigten sowie 94 Unternehmen durch die Vergütungsberatung Compensation Partner. Lediglich 7 % der Beschäftigten haben einen Gehaltsvergleich im Betrieb eingefordert. Rund 42 % der Befragten geben an, sich nicht zu trauen, einen Antrag ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
30.04.2019

Wer Geld hat, hat keine Sorgen

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Oder ist es gerade das Gegenteil? Grundsätzlich verdienen Führungskräfte gut. Laut dem Stellenportal Stepstone steht Fachkräften mit Personalverantwortung im Schnitt ein Bruttogehalt von 67.868 Euro zur Verfügung. Besonders lukrativ ist die Berufsgruppe der Ärzte, aber auch Führungskräfte im Finanzwesen und Bankenwesen schneiden im ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
30.04.2019

Herrscht bei Ihnen Krieg — oder pflegen Sie eine andere Sprachkultur statt rauhem Umgangston?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Nein, wir von 'agi' meinen nicht, dass Sie und Ihre Mitarbeiter um jeden Kunden kämpfen sollen, um die Firma gut dastehen zu lassen. Wir meinen vielmehr, dass sich im allgemeinen Sprachgebrauch eine ziemlich martialische Sprache breit gemacht hat, die – oft unnötig – Aggressionen fördert. So wird davon gesprochen, dass man sich „mit ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
16.04.2019

PKW-Überlassung an Minijobber im Ehegattenbetrieb

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Fraglich ist, ob es vom Finanzamt steuerlich anerkannt wird, wenn dem als Minijobber beschäftigten Ehegatten ein Firmenwagen zur Privatnutzung überlassen wird. Da­rin wird häufig eine ungewöhnliche Vertragsgestaltung ­gesehen, die darüber hinaus zu einer unangemessenen Vergütung führt, insbesondere wenn der Firmenwagen statt ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
16.04.2019

Sie oder Ihre Mitarbeiter müssen auf Dienstreise ins Ausland?

0
Teilen
Merken
Kommentieren

Falls Sie im Zusammenhang mit dem Antritt einer Dienst­reise bislang das Kürzel 'A1' hörten, haben Sie sicherlich an Autobahnbaustellen und lange Staus gedacht. Das wird sich ändern, zumindest wenn Sie eine Dienstreise ins Ausland ­antreten. Denn dann brauchen Sie nun unbedingt eine A1-Bescheinigung, die Sie jederzeit vorzeigen können ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
16.04.2019

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.