Urlaub bei außerordentlicher, hilfsweise ordentlicher Kündigung

Teilen
Merken
Kommentieren

Einer Ihrer Arbeitgeber-Kollegen sah sich mit dem – gar nicht so seltenen – Fall konfrontiert, dass er einem Mitarbeiter kündigen musste. Seiner Ansicht nach waren die Gründe für die Kündigung so wichtig, dass sie eine außerordent­liche Kündigung rechtfertigten. „Aber aus Schaden klug geworden, hat er wahrscheinlich eine ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.11.2019

Was kostet die Zuweisung eines anderen Aufgabenbereichs?

Teilen
Merken
Kommentieren

Bleiben wir ganz profan: Sie streiten vor Gericht mit ­einem Ihrer Mitarbeiter darüber, ob dessen Versetzung in eine andere Abteilung mit einem anderen Arbeitsgebiet gerechtfertigt ist. Ihr Fast-Ex-Mitarbeiter hat einen Anwalt, Sie als Arbeitgeber haben einen Anwalt. Diese ­leben nicht von 'Luft und Liebe', sondern wollen ihre Honorare. Und die ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.11.2019

Kleine Geschenke erhalten den Mitarbeiter

Teilen
Merken
Kommentieren

Was für die Freundschaft gilt, gilt auch für den Arbeitnehmer — kleine wertschätzende Gesten sorgen für mehr Loyalität und Mitarbeiterzufriedenheit. Diese müssen auch nicht gleich ein Vermögen kosten. Beispielsweise kann ein bisschen Grün oder ein Adventsgesteck am Arbeitsplatz die Stimmung und die Motivation heben.

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.11.2019

Auf den Punkt gebracht

Teilen
Merken
Kommentieren

Einsichtnahme in auf einem Dienstlaptop vorhandene Dateien eines Arbeitnehmers: Als Arbeitgeber dürfen Sie Dateien, die auf einem Dienstrechner nicht als „privat“ gekennzeichnet sind, einsehen, auch wenn kein begründeter Verdacht einer Pflichtverletzung besteht. Die Erkenntnisse aus der Computeruntersuchung können sogar im Rahmen ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
26.11.2019

Weiterbildung nach Feierabend: Mehrarbeit oder Überstunden?

Teilen
Merken
Kommentieren

Von wegen 'lernmüde': Rund 45 Prozent aller Weiter­bildungsteilnehmer nutzt kostenlose Weiterbildungsmaßnahmen – vor allem arbeitsplatzbezogene Weiterbildungsangebote – im eigenen Betrieb, wie beispielsweise Qualitätszirkel, Traineeprogramme, Coaching oder Mentoring sowie E-Learning-Angebote, aber auch Einlernen an neuen Maschinen, das ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.11.2019

Nicht immer haftet der Bürge nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz

Teilen
Merken
Kommentieren

Missbrauch und Umgehungsmöglichkeiten sollten beim Mindestlohn ausgeschlossen werden. Deshalb haftet ein Unternehmer, der einen anderen Unternehmer beauftragt, für ihn Werk- oder Dienstleistungen zu erbringen, wie ein Bürge – ohne die Möglichkeit der Einrede der Voraus­klage – dafür, dass der beauftragte Unternehmer den gesetzlichen ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.11.2019

Zur Erinnerung: Ab dem 1.1.2020 gilt die neue Mindestlohn-Höhe

Teilen
Merken
Kommentieren

Und damit müssen Sie bei Ihren Mini-Jobbern die Arbeitszeit neu bestimmen, wenn Sie und der Mitarbeiter nicht in die Midi-Zone rutschen wollen. Im Klartext: Sie müssen die Arbeitszeit Ihrer Mitarbeiter mit Wirkung ab dem 1.1.2020 auf monatlich 48,13 Stunden reduzieren, wenn Sie es nicht riskieren wollen, Steuern und Sozialversicherungsbeiträge ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.11.2019

Zu brutaler Zwang zur Arbeit?

Teilen
Merken
Kommentieren

Sie brauchen nicht zu glauben, dass Sie Ihre offenen Stellen in Zukunft leichter werden besetzen können. Warum? Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG vom 5.11.2019 – Az.: 1 BvL 7/16) hat nämlich entschieden, dass die Hartz-IV-Sank­tionen, also die Leistungskürzungen, mit denen Jobcenter unkooperative Hartz-IV-Bezieher, die gegen ihre ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.11.2019

Neue Sozialversicherungswerte ab 2020

Teilen
Merken
Kommentieren

Das neue Jahr wird teurer für Sie als Arbeitgeber, denn ab 2020 gelten neue Sozialversicherungswerte. Die allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze wird ab 1.1.2020 voraussichtlich 62.550 € betragen. Die bundeseinheitliche Beitragsbemessungsgrenze (BBG) in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und in der Pflegeversicherung wird von derzeit ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.11.2019

Auf den Punkt gebracht

Teilen
Merken
Kommentieren

Zusammenhängender Erholungsurlaub Arbeitgeber müssen grundsätzlich die Urlaubswünsche ihrer Beschäftigten berücksichtigen. Allerdings sollte der Urlaub grundsätzlich zusammenhängend genommen werden. Jedenfalls hat ein Arbeitnehmer keinen Anspruch darauf, immer wieder halbe Urlaubstage zu bekommen. Dies geht aus einer Entscheidung des LAG ...

Dr. Claudia Ossola-Haring
12.11.2019

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.